albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Belsh

Beitragvon GjergjD » Di, 10. Mai 2016, 21:20

Die Stadt Belsh mit ihrer Lage am gleichnamigen See hat große Pläne, man möchte im Tourismus mitmischen und plant eine Promenade mit neuer Bebauung am See. Hoffentlich finden sich auch Investoren, das wird sicher nicht nur aus den Töpfen der neuen Lokalverwaltung zu finanzieren sein...
https://youtu.be/_1MEY_jMksU
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Di, 10. Mai 2016, 22:36

Hauptsache, sie bringen vorher die Straße ab Cerrik in Ordnung...
Aber im Ernst, das ist ein ähnlicher Fall wie in Ulza. Kleine, eher lokale Touristenbewegungen sind vorstellbar, der Rest bleibt Illusion. Wer verbringt schon sein Wochenende an einem See ohne ordentlichen Strand, wenn er statt dessen in Shpilla oder Divjaka ans Meer fahren kann... Oder gibt es neuerdings in Belsh was Besonderes? Ich habe nur in Erinnerung, dass es eine der ersten Orte war, wo der Pyramidenspiel-Frust am Extremsten auftrat. Die Schuldigen an der Ermordung der Polizisten-Abteilung damals sucht man wohl noch heute.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Mi, 11. Mai 2016, 10:27

Die Dumreja wird meines Erachtens touristisch stark unterbewertet und zu unrecht ignoriert.

Die Landschaft ist toll und Belsh lohnt sich als gemütlicher Rastplatz für Mittagessen oder so auf dem Weg nach Berat.

Ich sehe keine Touristenmassen, aber Tagestouristen und Durchreisende könnten mit etwas Aufwand bedient werden. Die Seen zugänglicher und attraktiver gestalten. Es gibt auch antike Ausgrabungen - aber die sind ebenfalls bis heute unzugänglich oder wieder zugeschüttet oder überbaut.


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 11. Mai 2016, 21:46

Lars hat geschrieben:Die Dumreja wird meines Erachtens touristisch stark unterbewertet und zu unrecht ignoriert.

Die Landschaft ist toll und Belsh lohnt sich als gemütlicher Rastplatz für Mittagessen oder so auf dem Weg nach Berat.

Ich sehe keine Touristenmassen, aber Tagestouristen und Durchreisende könnten mit etwas Aufwand bedient werden. Die Seen zugänglicher und attraktiver gestalten. Es gibt auch antike Ausgrabungen - aber die sind ebenfalls bis heute unzugänglich oder wieder zugeschüttet oder überbaut.


Gesendet mit Tapatalk


Für mich wenig überzeugend. lieber Lars, und ich sehe mich fast als Intimkenner, da ich, zum Zwecke, das Tauchpotential der Seen zu erkunden, mehrere Ausfahrten in die Gegend unternommen hatte. Einige der Seen weisen Sichtweiten bis zu fünf Meter auf und sind über 20 m tief. Allerdings ist der Boden wenig interessant, gleichmäßiger Sinkschlamm mit mittlerem Aufwirbelungspotential - und eben keine Strände, bestenfalls kleine Wiesenstücke, aber da wusste ich auch nie, ob die nicht privat waren.

Hast du nicht wenigstens eine konkrete Kneipenempfehlung für Belsh? Die Abkürzung Berat-Elbasan über Belsh scheint ja doch recht oft von Touristen benutzt zu werden.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon GjergjD » So, 22. Jan 2017, 20:57

Diese Seenlandschaft um Belsh sollten wir uns bald für einen Besuch vormerken. Im letzten Jahr wurden mit Hilfe des Entwicklungsprogramms USAID und der Botschaft von Schweden Arbeiten zur gezielten touristischen Entwicklung des Seferan-Sees (Liqeni i Seferanit) gestartet.
Was Besucher dort bald erwarten dürfen: (ab 0:57) https://youtu.be/_1DCzLGjVbo

Mehr als 10 verschiedene Maßnahmen sind in der Umsetzung: Es entsteht ein ca. 6 km langer Rundweg um den See für Radler und Fußgänger, ein Slow-Food Lokal, vielfältige Wassersport–Möglichkeiten, eine Minigolfanlage, ein Amphitheater, eine Ölmühle und eine Verkaufsstelle für lokale Produkte. Der Seepark bietet ein Geschäftsmodell für fünf neue Unternehmen und schafft 15 Arbeitsplätze.

Der Radweg und das Amphitheater sollen inzwischen fast fertig sein,
https://www.facebook.com/tiffalbania/po ... 9888631899
ca. 150 Meter entfernt wird wahrscheinlich das Slow-Food Lokal gebaut, dort ist vor Jahren bereits eine große Pferdestatue entstanden (nur kam das Ausflugslokal viele Jahre nicht über den Rohbau hinaus) 40.955960,19.885782 (auf Google Maps)
http://www.panoramio.com/photo/63469086
http://www.panoramio.com/photo/113107240

Die Bashkia Belsh hat eine Google-Karte mit den Namen der Seen erstellt
https://www.google.com/maps/d/viewer?mi ... 10797&z=13
Es fehlt leider noch eine Liste der gastronomischen Objekte

Drohnenbilder der Seen https://youtu.be/hAiGewhjQxw

Zufahrt: Ende letzten Jahres wurde angekündigt, dass die Straße Cërrik-Belsh-Dragot-Ura Vajgurore in den nächsten Monaten saniert wird, die erforderlichen Mittel für die Fertigstellung der 27 km langen Ausbaustrecke sind zugewiesen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » So, 22. Jan 2017, 22:26

Das ganze Drohnenvideo macht den Eindruck, als habe jemand kräftig mit der Farbkorrektur nachgeholfen. Aus dem Jahre 2008 jedenfalls habe ich diesen See mehr algengrün als meerblau in Erinnerung. Der benachbarte Liqeni i Merhojes hingegen war zu empfehlen. Na, mal sehen, was aus diesem Projekt wird. Potentielle Nutzer wären die Einwohner von Elbasan und Berat, die haben sonst kaum was zum Baden in der Nähe. In Verbindung mit guten Tavernenangeboten hat das Projekt vielleicht eine Chance.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Mo, 23. Jan 2017, 3:18

Im Gegensatz zu Volker bin ich ja recht begeistert von der Region. Zwar sind die meisten Seen nicht zugänglich, aber die hügelige Landschaft machen sie noch mehr ansehlich. Aber auch bei meinem letzten Besuch in Belsh war der See mehr hässlicher Matsch mit etwas wenig Wasser im Zentrum als ein liebliches Gewässer. Anscheinend schwanken die Pegel der meisten Seen im Verlaufe der Jahreszeit – und vermutlich auch die Qualität des Wassers.

GjergjD hat geschrieben:Zufahrt: Ende letzten Jahres wurde angekündigt, dass die Straße Cërrik-Belsh-Dragot-Ura Vajgurore in den nächsten Monaten saniert wird, die erforderlichen Mittel für die Fertigstellung der 27 km langen Ausbaustrecke sind zugewiesen.

Das wäre dann die dritte asphaltierte Route durch die Dumreja von Belsh aus: Strasse Belsh-Fierza-Kosova und Belsh-Grekan-Kuçova sind gut befahrbar – mal abgesehen von dem recht holprigen Teilstück Cërrik-Belsh. Aber auch das ist fahrbar.

Und vermutlich ist auch die Strecke von Belsh nach Nordwesten bis Pajova im Shkumbintal durchgehend asphaltiert.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 23. Jan 2017, 21:34

Woher nimmst du den Optimismus, dass das Teilstück Cërrik-Belsh "fahrbar" ist? Ich bin noch unlängst übel beschimpft worden, weil ich die Strecke empfohlen habe. Die Schlaglöcher sollen zumindest für WOMO noch immer katastrofal sein.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 23. Jan 2017, 21:43

Im Übrigen bin ich eigentlich Fan der Strecke von Kucova über Selita-Mollas-Gostim, also östlich vom Devoll. Aber da hatten die 8 km von Mollas nach Gostim bislang dasselbe Problem: Erbarmungswürdiger Rest-Asfalt.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Mo, 23. Jan 2017, 23:47

volkergrundmann hat geschrieben:Woher nimmst du den Optimismus, dass das Teilstück Cërrik-Belsh "fahrbar" ist? Ich bin noch unlängst übel beschimpft worden, weil ich die Strecke empfohlen habe. Die Schlaglöcher sollen zumindest für WOMO noch immer katastrofal sein.

Das Klagen über den Zustand der Strecke Cërrik-Belsh schein mir eher Volkssport zu sein als viel Wahrheit zu enthalten. Immerhin ist dies der Hauptzugang zur ganzen Dumreja-Region. Wenn die Strasse wirklich nicht befahrbar wäre, dann wüssten wir das.

Klar benötigt die Strasse dringend eine Gesamterneuerung. Das Flickwerk zeigt aber, dass immer wieder was ausgebessert wird. Vermutlich haben deine reklamierenden WOMO-Fahrer gerade eine Zeit erlebt, kurz bevor die übelsten Stellen repariert wurden – und ich jeweils einen Zeitpunkt erwischt kurz danach.

Meine Erfahrungen (zuletzt im Oktober 2015) waren, dass man da problemlos durchkommt – ist eine recht schmale, kurvenreiche Strasse. Wenn man das Tempo den Gegebenheiten anpasst, ist es absolut kein Thema. Allenfalls hat es ein paar kurze Stücke, wo man sich über ein paar Meter durchtasten muss. Aber das kommt schon mal vor auf Nebenstrecken in Albanien.
Das ist in etwa der zu erwartende Zustand der Strasse in schlechteren Passagen: https://goo.gl/maps/WJPFC2aXJ7w & https://goo.gl/maps/ykgdb2z5vsA2 & https://goo.gl/maps/TZe3n2dzD8r & https://goo.gl/maps/DR3B1cwSuLN2
Das ist in etwa der zu erwartende Zustand der Strasse an ganz üblen Stellen: https://goo.gl/maps/6Ff7Jm5DCoC2 & https://goo.gl/maps/K7nyXxHnzCw & https://goo.gl/maps/jhHimXwCr9K2

Problematischer war bei meiner letzten Durchfahrt eigentlich das Stück Papër–Cërrik inkl. Ortsdurchfahrt, weil die Strasse komplett neu gemacht wurde. Aber auch das war die übliche, nicht wirklich problematische Baustelle: Ein paar Kilometer unasphaltierter Piste, je nach Aktivitäten der Bauarbeiter da und dort mal etwas holpriger. Aber dies sollte zwischenzeitlich auch erledigt sein: Bei den Google-Streetview-Bildern ist frischer Asphalt zu erkennen.

P.S. mit dem WOMO bei viel Gegenverkehr vielleicht etwas mühsam, weil man dann immer wieder in den unbefestigten Strassenrand ausweichen muss und praktisch auf Stilstand abbremsen muss. Aber – wenn du mich fragst – wer mit solchen Situationen nicht zurecht kommt, hat in Albanien nichts verloren.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Di, 24. Jan 2017, 0:16

Ich teile vollkommen deine Ansicht, trotzdem ist es ein sehr ärgerliches Charakteristikum des albanischen Straßenbaus, dass sie viel Lobenswertes leisten, aber irgendwie keinen Sinn dafür entwickeln, dass eine völlig neue Asfaltierung eben nur dann ihre Funktion voll erfüllt, wenn auch das letzte Reststück asfaltiert ist. Paradebeispiel: Die nunmehr gottseidank erledigte Umfahrung Rrogozhina. Aber es gibt genug andere Beispiele, wo sie auch nur ein paar hundert Meter liegen lassen.
Als Autor von WOMO-Reiseführern muss ich aber auch mit zwei Besonderheiten rechnen: Erstens, meine Klientel ist in der Regel recht alt, da hat Toleranz Grenzen und der Frust muss hinterher am Reiseführerautor abgearbeitet werden. Zweitens, das Geschäftsmodell meines Verlages verhagelt bei einem Reiseland mit so geringen Gewinnmargen anderen Verlagen kräftig die Bilanzen. Da bemühen sie schon mal aus Not die "Lesermeinung", um der Konkurrenz zu schaden.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Food Fest von Seferan

Beitragvon GjergjD » Sa, 28. Jan 2017, 12:36

USAID/Albania, Embassy of Sweden, Gjithçka Rreth Belshit, Dumrea.com, Dumrea Belsh laden ein zum Food Fest nach Seferan am gleichnamigen See am 3. Februar 2017 in der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr.
Die Entfernung von Tirana beträgt ca 80 km, die bevorzugte Route ab Tirana über durchgängig moderne Asphaltstraßen ist hier verlinkt:
https://goo.gl/maps/eDK4jHqQBgw Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde 20 Min.
Programm:
Eröffnung des Radweges um den See von Seferan, gefördert durch das Ministerium für Tourismus im Rahmen von TIFF
Einweihung der Amphitheaters, finanziert von der Gemeinde Belsh im Zusammenarbeit mit TIFF
Kulinarischer Wettbewerb, die zehn besten Gerichte werden auf den Menüplan des neuen Slow-Food Lokals aufgenommen.
Food Fest 03022017.jpg

So soll der See von Belsh einmal aussehen:
Projekt Liqeni i Belshit.jpg

Die Arbeiten laufen:
http://www.zhvillimiurban.gov.al/al/new ... tet-urbane
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon GjergjD » Sa, 04. Feb 2017, 18:53

Die Bilder von der Einweihung der neuen Touristenzone um den See von Seferan
https://youtu.be/nMT2NoI3JZc
https://www.facebook.com/pg/Ekonomi.Mil ... 2709794219
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 04. Feb 2017, 22:46

Man muss sich erst an den Gedanken gewöhnen, dass dieses Gebiet jetzt von Tirana aus in einer Zeit unter einer Stunde erreichbar ist. Früher musste man ja über diese blöde Passstraße, da habe ich bis Elbasan allein 1:15 gerechnet. Das könnte die Gegend für manche im Sommer doch zu einer Alternative zum Massenandrang an der Küste werden - sofern der See nicht algengrün ist.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Sa, 04. Feb 2017, 23:14

GjergjD hat geschrieben:Die Bilder von der Einweihung der neuen Touristenzone um den See von Seferan
https://youtu.be/nMT2NoI3JZc
https://www.facebook.com/pg/Ekonomi.Mil ... 2709794219

Interessant ist: Was da auf dem Video als ein See präsentiert wird (Karte bei 1:15) sind auf der 1:50'000 Karte von 1984 noch vier Seen.
Aber keiner dieser vier Seen ist mit Liqeni i Rumbullakët beschriftet, wie der See auf Google Maps heisst.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon GjergjD » Sa, 04. Feb 2017, 23:45

Ach, das stimmt. :o Auf den alten Karten hat nur der große nördliche See den Namen Liq. Seferanit, der mittlere Liq. Shurit, der südliche Liq. Vahut te Shkozes, dann ist da noch ein kleinerer See im Norden, der heute im großen aufgegangen ist.
Wer noch mehr von den kulinarischen Angeboten sehen will, hier im Video: https://youtu.be/oT2k_j-6Gjo
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Stadtumbau von Belsh

Beitragvon GjergjD » Sa, 18. Mär 2017, 12:07

Die Promenade von Belsh am See ist fast fertig, sie wird schön gepflastert. Die Fassaden am See wurden hergerichtet. Nun wird am der Moole gearbeitet, an der Touristenboote festmachen sollen. Schon bald wird die zweite Phase des Stadtumbaus beginnen. https://youtu.be/W9XIYH4S5CQ
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon GjergjD » Mo, 12. Jun 2017, 19:44

GjergjD hat geschrieben:Diese Seenlandschaft um Belsh sollten wir uns bald für einen Besuch vormerken. Im letzten Jahr wurden mit Hilfe des Entwicklungsprogramms USAID und der Botschaft von Schweden Arbeiten zur gezielten touristischen Entwicklung des Seferan-Sees (Liqeni i Seferanit) gestartet.
Was Besucher dort bald erwarten dürfen: (ab 0:57) https://youtu.be/_1DCzLGjVbo

Mehr als 10 verschiedene Maßnahmen sind in der Umsetzung: Es entsteht ein ca. 6 km langer Rundweg um den See für Radler und Fußgänger, ein Slow-Food Lokal, vielfältige Wassersport–Möglichkeiten, eine Minigolfanlage, ein Amphitheater, eine Ölmühle und eine Verkaufsstelle für lokale Produkte. Der Seepark bietet ein Geschäftsmodell für fünf neue Unternehmen und schafft 15 Arbeitsplätze.

Der Radweg und das Amphitheater sollen inzwischen fast fertig sein,
https://www.facebook.com/tiffalbania/po ... 9888631899
ca. 150 Meter entfernt wird wahrscheinlich das Slow-Food Lokal gebaut, dort ist vor Jahren bereits eine große Pferdestatue entstanden (nur kam das Ausflugslokal viele Jahre nicht über den Rohbau hinaus) 40.955960,19.885782 (auf Google Maps)
http://www.panoramio.com/photo/63469086
http://www.panoramio.com/photo/113107240

Da bin ich der Berichterstattung von USAID aufgesessen. Es gibt dort außer einem großen Schild noch NICHTS :roll: Zwar wurde ein kleines neues Amphitheater angelegt, dort weiden Kühe. Aber das Lokal ist nach wie vor inexistent, der so stolz angekündigte Rundweg um den See existiert schlicht nicht, er endet schon in Sichtweite hinter der Anlage im Nichts.
Ein Teufelskreis: Wo keine Touristen, da auch kein Bedarf für ein Slow-Food Lokal.
Seferan.jpg
Nun wird heute berichtet, der Bau des Lokals und eines Gästehauses mit 5 Zimmern würde am 15. Juni beginnen. Wie bereits im Juli die Eröffnung erfolgen soll, ist mir schleierhaft. Den Besuch von Seferan lieber um ein paar Jahre verschieben und den Marketing-Aktivitäten misstrauen :penguin:
https://www.facebook.com/tiffalbania/po ... 0800688807
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5745
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Di, 13. Jun 2017, 20:45

hmmm.... Schwierig, was man von diesem Projekt halten soll. Aber anscheinend wird da mehr geprahlt als gearbeitet.

Die Dumreja ist ja eine Landschaft für langsames Geniessen. Ein paar nette Restaurants, Cafés und Unterkünfte wären hier nicht schlecht. Vielleicht auch hier und dort ein Restaurant.

Einfache Wanderwege um die Seen wären sicherlich auch nicht schlecht. Aber weshalb muss es gerade ein Deluxe-Mehrspur-Fahrrad- und -Laufweg sein? Reine Geldmache der Baumafia und der mit ihr verbundenen Auftraggeber. Das Amphitheater fällt wohl in die gleiche Kategorie.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Dumreja (die Seenlandschaft von Belsh)

Beitragvon Lars » Di, 13. Jun 2017, 21:57

Du hast es im anderen Thema ja schon angedeutet, aber vielleicht doch noch konkret gefragt:

Wie hat sich Belsh entwickelt? Wird das was mit dem Park am anderen Seeufer?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6747
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Nächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste