albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Stadtentwicklung Tirana

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Verbannung des Glücksspiels aus den Ortschaften

Beitragvon GjergjD » Mo, 15. Okt 2018, 21:24

Kann man sich Städte und Dörfer in Albanien noch ohne die allgegenwärtigen Wettbüros und Casinos vorstellen? Ihre Schließung hat die Regierung beschlossen. Eine Idee, die Rama sich in der Türkei abgeschaut hat. Was meint ihr dazu? https://invest-in-albania.org/albania-t ... gulations/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Verbannung des Glücksspiels aus den Ortschaften

Beitragvon Lars » Mi, 17. Okt 2018, 22:25

GjergjD hat geschrieben:Kann man sich Städte und Dörfer in Albanien noch ohne die allgegenwärtigen Wettbüros und Casinos vorstellen? Ihre Schließung hat die Regierung beschlossen. Eine Idee, die Rama sich in der Türkei abgeschaut hat. Was meint ihr dazu? https://invest-in-albania.org/albania-t ... gulations/

Was sind unbewohnte Gebiete? Gibt es das in albanischen Städten und Ortschaften?

Auf die Kasinos kann ich gut verzichten. Die Wettbüros finde ich schon recht landestypisch und weniger schlimm.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon Illyrian^Prince » Do, 18. Okt 2018, 13:35

Laut Rama soll es Casinos nur in Luxusresorts/Hotels und in touristischen Zonen geben.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4108
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Denkmalzone Tirana wurde erneut verändert

Beitragvon GjergjD » So, 28. Okt 2018, 23:24

In Tirana gibt es neben zahlreichen Einzeldenkmälern der Klasse 1 und 2 eine zentrale Schutzzone, die sich um die zentrale Achse von Tirana erstreckt. Diese Denkmalzone hatte die Regierung Meta am 13.04.2000 festgelegt (Abbildung links). Ziel sollte die Beseitigung illegaler Bauten sowie die Erhaltung und Restaurierung der Bestandteile des Ensembles sein.
Mit dem Beschluss 325 vom 12.4.2017 wurde die Abgrenzung des Flächendenkmals verändert und zudem in zwei Zonen geteilt, die "Schutzzone" (äußere gelbe Linie, Abbildung rechts) und das "Historische Zentrum" (rote Linie). Mit dem Beschluss 582 vom 03.10.2018 wurde das historische Zentrum nochmals neu eingegrenzt und zudem eine archäologische Zone um die Burg von Tirana eingeführt (Abbildung rechts).
Denkmmalzone Tirana.jpg

Was hat sich geändert? Seit 2017 ist nur noch das "Historische Zentrum", aber nicht die äußere "Schutzzone" vor deutlichen baulichen Eingriffen und Neubauten sicher. Damit wurde der Schutzstatus beträchtlicher Teile der Denkmalzone aufgeweicht, etwa die Umgebung des Nationaltheaters, des Stadions "Qemal Stafa" oder des Hotels Tirana International, wo unter bestimmten Bedingungen neu gebaut werden darf. Die letzten Änderungen vom Oktober 2018 zeigen, dass die Regierung die innere Zone nach Bedarf weiter anpasst, um neue Hochhäuser in der Innenstadt unterzubringen. Während die Pyramide oder der Kulturpalast geschützt sind, wird man am Nationalmuseum oder dem Hotel Tirana International mit deutlichen baulichen Veränderungen rechnen dürfen.
http://qbz.gov.al/Botime/Akteindividual ... 0.2018.pdf
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Neue Fußgängerzone geplant

Beitragvon GjergjD » Sa, 03. Nov 2018, 22:25

Die Straße Luigj Gurakuqi zwischen dem Skanderbeg Platz und dem Neuen Basar soll zur Fußgängerzone werden.
Während der Bürgermeister die Maßnahmen zur Luftreinhaltung forciert, gibt es kritische Stimmen, die da hinter einen anderen Plan sehen
https://exit.al/en/2018/10/29/tiranas-r ... ty-owners/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Kulturhauptstadt Tirana?

Beitragvon GjergjD » Di, 06. Nov 2018, 22:28

Tirana bewirbt sich um die Europäische Kulturhauptstadt 2024, die neben Österreich an einen EU-Beitrittskandidaten zu vergeben ist. Ich denke, die Chancen stehen ganz gut. https://youtu.be/9NPi0mbkWhk
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Kulturhauptstadt Tirana?

Beitragvon Illyrian^Prince » Mi, 07. Nov 2018, 18:52

GjergjD hat geschrieben:Tirana bewirbt sich um die Europäische Kulturhauptstadt 2024, die neben Österreich an einen EU-Beitrittskandidaten zu vergeben ist. Ich denke, die Chancen stehen ganz gut. https://youtu.be/9NPi0mbkWhk


Wär schön. :X:
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4108
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

“Shqiponja” entfernt, der Aufreger der Woche

Beitragvon GjergjD » So, 11. Nov 2018, 20:03

Wie im Straßenbau-Thema berichtet, haben die Arbeiten für den Ausbau des westlichen Rings begonnen. Dieser Abschnitt beginnt am Adler-Kreisel. 41.339323,19.786363 (auf Google Maps)

Das 10 Meter hohe Denkmal mit einem stählernen doppelköpfigen Adler, 2012 anlässlich des 100. Jahrestages der Unabhängigkeit von den Demokraten initiiert und von dem Künstler Albi Cifligu geschaffen, musste bereits weichen.
So war es klar, dass sich ein politischer Schlagabtausch darum entfalten würde. Edi Rama spricht dem Denkmal einen künstlerischen Wert ab und ist ist froh, dass es weichen musste, Sali Berisha sieht das natürlich anders. Der Umzug von Denkmälern ist jedenfalls nichts Neues in Albanien ;-)
Das Modell des Kreisels mit Unterführung zeigt deutlich, dass an diesem Platz kein Denkmal mehr stehen wird.
https://youtu.be/h5YPVHNcevw
https://youtu.be/bdFegnzgyDw
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: “Shqiponja” entfernt, der Aufreger der Woche

Beitragvon GjergjD » So, 11. Nov 2018, 22:50

In dem Zusammenhang auch interessant: es gab schon mal ein wichtiges Denkmal mit dem Adler, errichtet am 01.09.1938 zum Gedenken an den 10. Jahrestag der Gründung des albanischen Königreichs. Das Denkmal wurde an zentraler Stelle auf dem Skanderbegplatz errichtet, es folgte Stalin und ab 1968 Skanderbeg. https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Denkmal für Papst Johannes Paul II

Beitragvon GjergjD » Mo, 12. Nov 2018, 20:32

Denkmäler kommen und gehen. Nun hat Tirana schon wieder ein neues hinzubekommen: Eine Büste vor dem Kongresspalast erinnert seit heute an die apostolische Reise von Papst Johannes Paul II nach Albanien am 25.04.1993 (vor etwa 25 Jahren). https://youtu.be/IugkWl0sML4
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Denkmal für Papst Johannes Paul II

Beitragvon Lars » Mo, 19. Nov 2018, 0:35

GjergjD hat geschrieben:Denkmäler kommen und gehen. Nun hat Tirana schon wieder ein neues hinzubekommen: Eine Büste vor dem Kongresspalast erinnert seit heute an die apostolische Reise von Papst Johannes Paul II nach Albanien am 25.04.1993 (vor etwa 25 Jahren). https://youtu.be/IugkWl0sML4

Gab es nicht schon eine Johannes-Paul-Büste vor der Pyramide? Oder ist das Franziskus?
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: “Shqiponja” entfernt, der Aufreger der Woche

Beitragvon Lars » Mo, 19. Nov 2018, 0:42

GjergjD hat geschrieben:Wie im Straßenbau-Thema berichtet, haben die Arbeiten für den Ausbau des westlichen Rings begonnen. Dieser Abschnitt beginnt am Adler-Kreisel. 41.339323,19.786363 (auf Google Maps)

Das 10 Meter hohe Denkmal mit einem stählernen doppelköpfigen Adler, 2012 anlässlich des 100. Jahrestages der Unabhängigkeit von den Demokraten initiiert und von dem Künstler Albi Cifligu geschaffen, musste bereits weichen. So war es klar, dass sich ein politischer Schlagabtausch darum entfalten würde.

Das Modell des Kreisels mit Unterführung zeigt deutlich, dass an diesem Platz kein Denkmal mehr stehen wird.

Eine Neugestaltung des Platzes drängte sich auf: Immer mehr Verkehr (der sich in Zukunft halt irgendwo anders stauen wird …) überforderte den Kreisverkehr deutlich. Die Lösung mit der Überführung und Unterführung für den Gradeausverkehr finde ich vernünftig.

Wer erinnert sich an Ramas Pläne, bei Zogu i Zi eine Unterführung zu bauen anstelle des heutigen Kreisverkehrs? Das war damals auch ein langer Zwist zwischen Rama (Bürgermeister) und Berisha (Ministerpräsident). Damals hatte Berisha gewonnen – jetzt kriegt Rama doch noch seine Unterführung …

Zogu i Zi hat ja ein neues Monument erhalten – keine Ahnung, was das darstellen soll und unscheinbar ist es auch. Ob der Adler ein neues Zuhause kriegen wird?
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: “Shqiponja” entfernt, der Aufreger der Woche

Beitragvon GjergjD » Mo, 19. Nov 2018, 1:41

Lars hat geschrieben:Zogu i Zi hat ja ein neues Monument erhalten – keine Ahnung, was das darstellen soll und unscheinbar ist es auch. Ob der Adler ein neues Zuhause kriegen wird?
Hatten wir schon vermerkt :-)
GjergjD hat geschrieben:Inmitten des Kreisels "Zogu i Zi" wurde die Skulptur "Cosmic S" des Künstlers Helidon Xhixha eingeweiht. 41.333062,19.804409 (auf Google Maps)
https://youtu.be/iVXs-IEbao0
https://www.syri.net/arte-media/202044/ ... on-xhixha/
Das Kunstwerk symbolisiert die Transformation der Stadt Tirana. Der international gefragte Künstler, der 1970 in Durres geboren wurde, hat das Denkmal der Stadt Tirana gestiftet.

Wegen der anhaltenden Proteste gegen den Abriss der Häuser mit Blockaden der Unaza e Re südlich des Kreisels rät die Polizei, den Abschnitt der Ringstraße wie im Video gezeigt zu umfahren. https://youtu.be/t_3prXFs-Qs
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: "neue Fußgängerzone" in der Burg

Beitragvon GjergjD » Sa, 22. Dez 2018, 22:44

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Auf dem denkmalgeschützten Areal der Burg von Tirana wird mit Genehmigung des Kulturministeriums von 2016 neu gebaut, zwar in Leichtbauweise, aber - so meinen kritische Beobachter - in Missachtung der archäologischen Stätte. Dies alles spielt sich noch sichtgeschützt hinter dem gewöhnlich verschlossenen Tor ab. Früher war dort mal ein Parkplatz :roll:
Es soll sich laut Verordnung um eine Art Informationspunkt in leichter einstöckiger Bauweise handeln, wobei der Untergrund nicht beeinträchtigt werden darf. Hoffentlich wird das nicht doch irgend ein privatisierter Verkaufsstand, den niemand braucht oder der nach kurzer Zeit schon leer steht!


Die Arbeiten an dem Gebäude innerhalb der Burg von Tirana sind offenbar abgeschlossen. Einige Medien sind sich sicher, dass es sich um eine ernste Beeinträchtigung der historischen Stätte handelt.
http://www.amfora.al/perfundon-ndertimi ... e-ligjore/

Seit Januar ist nun ein halbes Jahr vergangen und das Areal soll in ein paar Wochen fertig sein. Was man so sieht, gefällt mir nicht. Die basarartigen Verkaufsflächen für handwerkliche oder typisch albanische Produkte bzw. Gastronomie nehmen offenbar einen großen Raum ein, die Burg wird damit nicht mehr wahrgenommen und ist zugebaut. Es handelt sich um eine weitere öffentlich-private Partnerschaft, das Grundstück gehört der Toptani Familie. Vorteil: Die Fläche wird öffentlich zugänglich https://youtu.be/DVj-q5h1Hz4 http://www.gazetatema.net/2018/07/15/fo ... -pedonale/
auf den Luftbildern bereits erkennbar: 41.326131,19.822346 (auf Google Maps)

Die offizielle Eröffnung des Areals war heute: https://youtu.be/fGl0B8Kj8PI Die basarartigen Bauten lassen sich bei Dunkelheit noch in besseres Licht rücken :roll:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon Lars » So, 20. Jan 2019, 12:56

Wie sich die neue Moschee auf das Stadtbild auswirkt:
https://www.albanien.ch/une/blog/1974




Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon Lars » Mo, 04. Feb 2019, 0:02

Der Garten des Brigadenpalasts zwischen Elbasan-Straße und Großem Park sei jeweils am Wochenende für die Öffentlichkeit geöffnet.

http://www.visit-tirana.com/things-to-d ... -in-tirana


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon GjergjD » Mo, 04. Feb 2019, 23:00

Lars hat geschrieben:Der Garten des Brigadenpalasts zwischen Elbasan-Straße und Großem Park sei jeweils am Wochenende für die Öffentlichkeit geöffnet.
Gilt schon seit Mai 2018 und habe ich auch schon ausprobiert. Sogar das unvermeidliche open air Café hat dann geöffnet, aber der Zuspruch war noch gering, mehr Bedienstete als Besucher vor Ort. Wegen der Historie interessant, lässt sich gut mit dem Besuch des Heldenfriedhofes verbinden
Parku.jpg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Verlängerung Neuer Boulevard

Beitragvon GjergjD » Mo, 04. Feb 2019, 23:14

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Der Neue Boulevard von Tirana wurde im 2. Bauabschnitt jetzt bis zur Siri Kodra Straße verlängert, die Verlängerung startet hier: 41.339240,19.815374 (auf Google Maps)
Von der Einweihung https://www.facebook.com/ErionVeliaj/vi ... 512546926/
Über die Dine Hoxha Straße mit der Brücke über den Lumi i Tiranes besteht eine Anbindung an den nördlichen Ring, aber wohl immer noch nur für kleine PKW https://goo.gl/maps/kTvePoiEfEq :oops:

Genau: die Brücke über und die Strassen nördlich der Tirana sind nicht wirklich für noch mehr Verkehr ausgelegt.

Spannend wird es so oder so erst mit der dritten Etappe: Wie geht es weiter nach Norden? Werden all die Gebäude abgerissen? Wie wird die Tirana überbrückt? Soll da nicht noch ein Park entstehen? Und wann kommt im Norden eine Umfahrungsautobahn?


Das nächste Häppchen des Boulevards wurde heute freigegeben, angeblich 500 Meter, angeblich der "2. Abschnitt", aber bei den vielen Teileröffnungen kann ein Teil der Presse leicht die Übersicht verlieren :mrgreen: https://youtu.be/gDfI3BEvM0M
Es handelt sich immer noch um den Bereich, der auch auch Google Luftbildern schon im Bau erscheint
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon Lars » Mi, 06. Feb 2019, 12:36

GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:Der Garten des Brigadenpalasts zwischen Elbasan-Straße und Großem Park sei jeweils am Wochenende für die Öffentlichkeit geöffnet.
Gilt schon seit Mai 2018 und habe ich auch schon ausprobiert. Sogar das unvermeidliche open air Café hat dann geöffnet, aber der Zuspruch war noch gering, mehr Bedienstete als Besucher vor Ort. Wegen der Historie interessant, lässt sich gut mit dem Besuch des Heldenfriedhofes verbinden
Parku.jpg
und du hast uns nichts erzählt davon?

Eingang beim Haupteingang oben in Sauk oder vom Großen Park her?


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6620
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Stadtentwicklung Tirana

Beitragvon GjergjD » Mi, 06. Feb 2019, 21:24

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:Der Garten des Brigadenpalasts zwischen Elbasan-Straße und Großem Park sei jeweils am Wochenende für die Öffentlichkeit geöffnet.
Gilt schon seit Mai 2018 und habe ich auch schon ausprobiert. Sogar das unvermeidliche open air Café hat dann geöffnet, aber der Zuspruch war noch gering, mehr Bedienstete als Besucher vor Ort. Wegen der Historie interessant, lässt sich gut mit dem Besuch des Heldenfriedhofes verbinden
Parku.jpg
und du hast uns nichts erzählt davon?

Bin unschuldig, habe die neue Sehenswürdigkeit just in time mit euch geteilt :glasses:
viewtopic.php?f=3&t=16684&p=250076&#p250076
Und die Öffnung gilt sogar schon seit dem 14. Oktober 2017, wie ich jetzt überprüft habe.
Der Eingang ist zugleich der einzige reguläre zum Areal, gegenüber der Einfahrt zum Heldenfriedhof, vorbei an einem grimmig dreinschauenden Gardisten.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5423
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste