albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Berat

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Berat

Beitragvon GjergjD » Mo, 26. Jan 2015, 21:15

in beiden Altstädten gilt: das Auto lässt man lieber am Rande stehen. Insofern sind auch andere Altstadthotels nur bedingt anzufahren. Finde ich nicht so schlimm, wenn es nur ein Koffer ist :wink:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Berat

Beitragvon GjergjD » So, 22. Feb 2015, 19:46

Nach dem Hochwasser müsste jetzt das Aufräumen beginnen...
http://youtu.be/vTmp8_0SEsQ
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Berat

Beitragvon volkergrundmann » So, 22. Feb 2015, 21:53

GjergjD hat geschrieben:in beiden Altstädten gilt: das Auto lässt man lieber am Rande stehen. Insofern sind auch andere Altstadthotels nur bedingt anzufahren. Finde ich nicht so schlimm, wenn es nur ein Koffer ist :wink:


Hier möchte ich doch noch mal nachtreten: Für die Kalaja von Berat gilt natürlich der Hinweis von GjergjD absolut. Für Gjirokastra sehe ich das eingeschränkt: Die Altstadt-Straßen machen Touristen optisch mehr Angst, als angebracht ist. Mit PKW kann man sich gut durch die Enge und die Steile hindurch arbeiten, es ist nicht verboten! Lohn der Angst: Wer es auf Unterbringung in stilechter Tradition anlegt, findet am "Kalemi" einen eigenen Parkplatz. Ebenso am "Gjirokastra". Nur das "Kotroni" hat keinen Platz direkt am Haus. Aber auch hier ist es besser, dem Verlauf der Hauptgasse zu folgen, hinter den Ethnografischen Museum ist ein sehr kommoder Parkplatz und von dem ist es zum Kotroni (an dem man dorthin vorbei fährt) allemal näher als als vom Zentralparkplatz.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Berat

Beitragvon GjergjD » Fr, 29. Mai 2015, 22:41

In Rotterdam war man ganz überrascht, die Landschaftsplaner Team 7- UNLAB, OPENFABRIC, CoRDA sind die Gewinner um das Projekt der Gestaltung der Osumi-Insel.

https://www.facebook.com/atelieralbania

Modern !
Approaching an island doesn’t mean to approach a defined fragment of territory. An island is part of the larger organism of the river, and is the river the natural element under our spotlight. The dependence of the Osumi Island to its river is so evident that is not even possible to define the shape of the island, continuously transforming with the varying water levels to the extreme of disappearing. In our proposal we consequentially start by addressing a more resilient water system that can absorb risks and vulnerabilities and develop its own cultural and recreational identity. Osumi Island is part of it; its context makes the island unique. The Unesco heritage site and the urban context integrates with the natural system of the river generating a all new range of possible scenarios and a new cultural gravity which is urban, by nature.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Hotels in Berat

Beitragvon GjergjD » Di, 07. Jul 2015, 21:15

In Berat gibt es einige neues Hotels, das "Grand White City" Hotel in ungünstiger Stadtrandlage, nicht zu verwechseln mit "White City" Hotel, das Hotel "Belgrad Mangalem" und andere, alle drei sind etwa bei booking.com vertreten und haben hervorragende Bewertungen erhalten.
Grand White City.jpg
Grand White City am ehemaligen Textilkombinat

Eine Bausünde wurde hingegen endlich beseitigt, das Hotel Palma, das an der Fußgängerbrücke vor vielen Jahren frech vor das Panorama der Altstadt gesetzt wurde.
Hotel Palma.jpg
Hotel Palma beseitigt
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Berat

Beitragvon volkergrundmann » Di, 07. Jul 2015, 22:01

Teile, wie meist, deine Ansicht. Wäre auch nicht in das "Grand White City" gezogen, das liegt ja im Industrieviertel der Vorstadt.
Das Mangalemi scheint übrigens in den vergangenen Jahren gut verdient zu haben (berechtigt, natürlich), sie haben ja zunächst das Gebäude hinter dem Hotel top aufgerüstet, und jetzt noch mehrere Gebäude im weiteren Umkreis zu Dependenzen umgebaut. Ich habe in einer solchen genächtigt, eine stilvolle und zugleich elegante Sanierungsleistung, ohne Beanstandungen. Nur der Weg zum Frühstück war etwas weit, denn das gab es für alle im Haupthaus (natürlich mit ordentlichem Kaffee, und auch sonst weitgehend zufriedenstellend).
Übrigens habe ich drei Abende in Berat gegessen, das Antigonea in Gorica hat meine Erwartungen nicht erfüllt, das "Ajka" (ebenfalls Gorica) einigermaßen, wirklich gut gegessen habe ich wieder nur im Mangalemi.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Berat

Beitragvon divis » Mi, 08. Jul 2015, 14:41

Ist das Palma also tatsächlich Geschichte - hätt ich nicht erwartet. Wobei, irgendwann hätt's eh der Osumi unterspült...
Die Trümmer bleiben jetzt aber nicht ewig liegen wie in Ksamil, oder??
divis
Member
 
Beiträge: 38
Registriert: So, 07. Apr 2013, 18:02

Re: Berat

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 08. Jul 2015, 15:08

Nein, als ich vor etwa 14 Tagen an der Ruine vorbei fuhr, arbeitete man an der Beseitigung und es war schon der größte Teil abgeräumt.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Abwasserproblem von Berat

Beitragvon GjergjD » So, 04. Okt 2015, 20:48

Leider hat der Osumi in Berat bereits so eine miserable Wasserqualität, dass er stinkt.
https://youtu.be/oCJIed-6imU
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Berat

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 05. Okt 2015, 12:35

Schon vorher, auch wenn er wunderbar klar aussieht. Ich wollte mal kurz vorm großen Osum-Knick am Fluss übernachten und ein Abendbad nehmen. Dass ließ ich sein, denn als ich bereits bis zu den Knien im Wasser stand und mich etwas tiefer beugte, stank das schöne Wasser deutlich nach Fäkal. Da die Abwassersituation der kleinen Orte bislang kaum eine Verbesserung erfahren hat, läuft wohl nach wie vor viel in die Flüsse bzw. Ortsbäche. Beim Baden sollte man sich daher immer auf der Karte vergewissern, ob oberhalb noch Orte anliegen.
Im Übrigen hatte ich bei diesem Fluss-Übernachtungsplatz auch enorm mit Mücken und Kleinfliegenzeug zu kämpfen.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Berat

Beitragvon Lars » Do, 08. Okt 2015, 13:25

Ruinen sind entfernt. Daneben stehen noch zwei kleinere, einfach konstruierte Lokale - evtl werden die aber auch bald abgebrochen


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6533
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Stadt der Baustellen

Beitragvon GjergjD » Do, 22. Okt 2015, 19:22

Die Beschwerden über die Baustellen im Zuge des Stadtumbaus von Berat häufen sich. Vorsicht vor Unebenheiten aller Art vor allem bei Dunkelheit. :penguin:
http://www.top-channel.tv/lajme/artikull.php?id=311094
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Rundwanderweg zur Burgruine Gorica

Beitragvon GjergjD » Mo, 28. Mär 2016, 19:08

In Berat wurde ein Rundwanderweg vom Stadtteil Gorica auf den Hügel mit der Ruine Kalaja e Gorices (3.-4. Jahrhundert v. Chr.) angelegt, es sind knapp 190 Höhenmeter zu erklimmen. Das geschützte Areal hat eine Ausdehnung von 1,5 Hektar, erhalten sind Mauerreste in einer Höhe bis 1 Meter aus großen Blöcken bis 2 Meter Länge in Trockenbauweise, vier Wehrtürme sind nur noch zu erahnen. Die Tour bietet viele schöne Blicke auf die Stadt der tausend Fenster.

Die Stadt hat einige junge Leute als Guides ausgebildet, die in der Saison als Fremdenführer zur Verfügung stehen. Die geführte Wandertour dauert 90 Minuten. Natürlich ist es möglich, den Weg auch ohne Guide zurückzulegen, die Informationstafel an der Brücke Ura a Gorices weist den Weg. Die Ruine findet man auf der Koordinate 40.700369,19.943834 (auf Google Maps)
https://youtu.be/L58gEoiZsfY
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Guides 1001 Albanian Adventures

Beitragvon GjergjD » Fr, 08. Apr 2016, 22:02

Wer sich für die Dienste der zertifizierten jungen Guides in Berat interessiert, findet sie im Infopoint 1001 Albanian Adventures gleich beim Mangalemi Hotel (früher noch in der Nähe der Moschee). Angeboten werden Führungen in den Sprachen Englisch, Deutsch, Italienisch und Französisch. Darüber hinaus stehen Audioguides auch in weiteren Fremdsprachen zur Verfügung. Natürlich werden auch Unterkünfte vermittelt und Touren organisiert.
Telefon +355 69 88 31 536 und +355 69 2929 657
1001albanianadventures@gmail.com
Facebook: 1001 Albanian Adventures
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Neues Informationsbüro in Berat und App

Beitragvon GjergjD » Di, 21. Jun 2016, 21:22

Bereits am 18. Mai eröffnete Berat die touristische Saison mit einer kleinen Feierlichkeit.
Es ist auch eine neue App VisitBerat nutzbar.
Aufgrund der von mir zuletzt vorgestellten "Desinformations-Apps" albanischen Ursprungs ist man zunächst skeptisch, aber hier könnte die Nutzung in Teilbereichen lohnen. Die Schweiz hat das Projekt gefördert. Der stellvertretende Botschafter war vor Ort.

Unter dem Menü „Points of Interest“ wählt man auf der google Karte Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt aus und erhält eine schriftliche und akustische Kurzbeschreibung. Es gibt einen Eventkalender mit ein paar aktuellen Einträgen.
Besonders hervorzuheben ist die Vorstellung von 20 Kunsthandwerkern, die über einen Link auf google maps gefunden werden können und deren Telefonnummer hinterlegt ist.
26 Hotels und 30 Restaurants werden in Listen geführt, leider ohne jegliche Bilder, Details oder Verortung. Das hätte man weiter denken müssen. Tipps zur Umgebung oder zum sehr empfehlenswerten Angebot der jungen Touristenführer (letzter Beitrag) fehlen ebenfalls.

Nach einiger Suche fand ich auch die neue offizielle Internet-Seite der Touristeninformation:
http://www.beratexperience.com/ Die Seite ist ansprechend gemacht und enthält viele Interessante Inhalte, auch Videos sind eingebunden
Über die Seite der Bashkia kommt man hingegen gar nicht weiter.
Interessant für Besucher könnte auch der ausführliche Busabfahrtsplan ab Berat sein (Stand Dezember 2015) sowie eine eine kleine Übersichtskarte für Touristen zum Ausdrucken

Neue Tourist-Information
Ich habe Berat dieses Jahr nicht besucht, aber nach einer Sichtung der Berichte wird klar, wo im Rahmen des Stadtumbaus das neue Informationsbüro für Touristen erbaut wurde: Es befindet sich in dem Mehrzweckpavillon auf dem Platz Sheshi Teodor Muzaka und wurde auch schon eröffnet.
neuer Infopoint Berat.jpg

Koordinate 40.703882,19.955020 (auf Google Maps). Die Besonderheit an der Einrichtung ist die Einbeziehung von musealen Exponaten und Ausstellungen. Es soll auch eine Broschüre vorliegen, die die Kunsthandwerker vorstellt, vermutlich die gedruckte Version der Vorstellung der Kunsthandwerker aus der App.
Weitere Informationen für Besucher gibts bei uns unter Berat [albinfo]
Nach offiziellen Angaben der Stadt haben sich die Besucherzahlen im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr um 50% erhöht.
https://youtu.be/Gw9nZxjWOmU
http://www.kultplus.com/?id=7&l=14342h
Jedenfalls wird man dort in dieser Saison wohl auf weniger Baustellen wegen des Stadtumbaus treffen, wie etwa in Vlora und Permet.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Berat

Beitragvon Lars » Mi, 22. Jun 2016, 10:28

danke fürs Update – Berat ist jedenfalls eine Reise wert.

Das App gibt es übrigens nicht für iOS – nur Android.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6533
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Arbeiten auf der Burg von Berat

Beitragvon GjergjD » So, 26. Jun 2016, 14:30

Gestern besuchte Edi Rama in Begleitung der Kulturministerin Kumbaro Berat:
Das bekannte Onufri-Museum in der Kathedrale Fjetja e Shën Mërisë 40.709038,19.945402 (auf Google Maps) zeigt nur ausgewählte Ikonen aus der umfangreichen Sammlung, der Rest wird in Magzinen verwahrt. In den letzten Jahren wurden etwa zwanzig Exponate ans Licht befördert und restauriert . Sie sollen nun in einem neuen Museumspavillon gezeigt werden, so die Kulturministerin Kumbaro.
An der benachbarten Dreifaltigkeitskirche aus dem späten 13. Jahrhundert mit ihrer Panorama-Lage auf der Burg (Kisha e Shën Triadhës, 40.707791,19.944507 (auf Google Maps)) wurden nach 36 Jahren wieder umfangreiche Restaurierungsarbeiten vorgenommen und abgeschlossen, diese betreffen die Außenfassade und den Neuaufbau der Kuppel zur besseren Abdichtung vor Feuchtigkeit. Im nächsten Schritt geht es an die Restaurierung der beschädigten Fresken im Inneren.
Rama lobte die Arbeit der Regionaldirektion für Kulturdenkmäler und erklärte, dass der schlechte Zustand im Inneren der Kirche bald behoben sein wird. Auch die Stabilisierung der Mauern der Burg sei gelungen.
https://youtu.be/MyG6UIURWTM
http://www.noa.al/artikull/restaurohet- ... 88252.html
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Handwerkermarkt in Berat

Beitragvon GjergjD » Mo, 11. Jul 2016, 19:45

In der Sommersaison findet an den Wochenenden jeweils ein Handwerkermarkt auf dem Boulevard von Berat statt. Dort werden lokale Handarbeiten und Souvenirs verkauft.
https://youtu.be/m1KFuUNgK-0
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Steineklopfen in Berat

Beitragvon GjergjD » So, 24. Jul 2016, 14:34

Ein interessantes Jugendprojekt mit Teilnehmern aus Frankreich und Albanien lief kürzlich in Berat.
Kampi Gurskalitesit zeigt den richtigen Umgang mit den Natursteinen und die Technik der Verlegung. Es soll auch eine Sensibilisierung der Bürger für die Bedeutung des kulturellen Erbes der Stadt erreicht werden.
Die Teilnehmer haben offenbar eine Fläche von 30 qm im Stadtteil Gorica nach altem Vorbild gepflastert.
https://youtu.be/O7If5Fsq1T0
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Steig zur Michaels-Kirche wird reaktiviert

Beitragvon GjergjD » Mi, 24. Aug 2016, 22:01

Eine private Initiative verfolgt derzeit die Wiederanlage des historischen Fußweges von Berat hinauf zur Kirche Shën Mëhillit (13.-14. Jh.)
40.704843,19.946606 (auf Google Maps), auch bekannt als Eremitensteig. Der Beginn ist unweit der historischen Brücke von Gorica. U.a. ist eine kirchliche Jugendgruppe bei der Arbeit, den alten Weg wieder freizulegen.
Bild
Das wird auch ein prima Aussichtspunkt werden
http://www.reporter.al/ne-gjurmet-e-ere ... -mehillit/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5054
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast