albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Vlora und Zvërnec

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Vlora und Zvërnec

Beitragvon insomniac » Mi, 03. Apr 2013, 12:47

Hallo zusammen

Habe letzthin einen Bericht über die Umgebung "Zvërnec" in der Nähe von Vlora gelesen. Das Foto dazu gab mir einen wunderschönen Eindruck von diesem Ort. Ich stelle mir jedoch die Frage, ob man da auch Ferien verbringen kann bzw. ob dieser Ort gut erreichbar ist. Vielleicht kennt sich jemand da aus :)

Ich freue mich auf Antworten.
Dateianhänge
Zvernec.jpg
insomniac
Member
 
Beiträge: 26
Registriert: Di, 18. Mai 2010, 22:38
Wohnort: CH

Re: Reiseort- Zvërnec

Beitragvon GjergjD » Mi, 03. Apr 2013, 20:38

Zvërnec ist nur ein sehr kleines Fischerdorf, das durch das Kloster auf der gleichnamigen Insel bekannt ist. Da es fast ein Vorort von Vlora ist, werden eigentlich alle dort übernachten, ich glaube auch nicht, dass es im Dorf überhaupt eine reguläre Unterkunft gibt.
Die Straße ist problemlos, das letzte Stück ganz neu. Vor dem Steg auf die Insel gibt es einen Parkplatz und einen Kiosk. Auf dem Steg werden dir viele Angler begegnen. Es ist eine sehr schöne Gegend, vor allem die Lagune lohnt einen Besuch (kurz vor Ende der Straße links abbiegen und weiter auf Schotter) aber es ist halt mehr ein Ausflugsziel als ein Urlaubsort. Sehr viele Unterkünfte findest du in Vlora, am südlichen Ende der Stadt.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Reiseort- Zvërnec

Beitragvon volkergrundmann » Do, 04. Apr 2013, 23:24

Vlora insgesamt für Touristen zu beschreiben, ist ja eine delikate Angelegenheit. Das letzte verbliebene Stück Altstadt, die Rr. Justin Godard, scheinen sie ja im Moment gerade kaputt zu sanieren. Vielleicht reißt die totale Neugestaltung des Zentrums (die ebenfalls derzeit im Gange ist) die Sache raus.
Ich kann jedenfalls deutschsprachigen Touristen guten Gewissens nur einen zwei- bis dreitägigen Aufenthalt in einem der geeigneteren Hotels entlang der Bucht Richtung Orikum empfehlen. Für Wohnmobilisten empfehle ich in meinem in Kürze erscheinenden Führer den Strand von Narta als Stellplatz.
In beiden Fällen gehört ein Besuch in dem Kloster zu den Empfehlungen. Die Straße ist bis zum Steg asfaltiert, also eine gute Zufahrt. Die Klosterkirche einen Besuch wert (selbst wenn man zuvor Ardenica besucht hat). Das Ganze sollte allerdings Bestandteil einer Rundreise-Tour sein. Einen ganzen Urlaub in der Bucht oder gar in der Stadt zu planen, dürfte für deutschsprachige Touristen unergiebig sein.
Für die Hauptsaison (Juli-August) empfehlen sich albanische Küstenorte ohnehin nur für (deutschsprachige) Jugendliche mit hoher Lärmtoleranz, und auch diese sollten auf Himara oder Saranda optieren. In Kurzfassung: Wegen des Klosters 14 Tage Urlaub in oder um Vlora Urlaub zu machen, lohnt (für original deutschsprachige) nicht.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Reiseort- Zvërnec

Beitragvon GjergjD » So, 28. Apr 2013, 17:28

Es gibt bei Zvernec doch ein Hotel, habe gerade eine Anzeige vom "Hotel Zverneci" gelesen, ist modern und liegt direkt am Meer, nicht an der Lagune. Es hat 21 Zimmer und einen privaten Strand. Einfach mal ausprobieren.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Reiseort- Zvërnec

Beitragvon volkergrundmann » So, 28. Apr 2013, 21:56

GjergjD hat geschrieben:Es gibt bei Zvernec doch ein Hotel, .


Das ist auch schon bei Google Earth eingetragen ( 40°30'1.10"N, 19°25'13.81"E). Es liegt etwas nördlich vom "Narta-Strand", ich fand, den Strand haben sie ganz gut hingekriegt. Hübsch breit, feinsandig und mittlwerweile mit etlichen Tavernen bestückt. Auch die Landschaft nördlich davon hat einigen Küsten-Wander-Pep, u.a. kommt man nach drei Kilometern an eine beeindruckende Formation von hochkant gestellten Plattenfelsen vorbei, die, vom Meer abgeschliffen, ein ästhetisch interessantes Gebilde sind.
Das Problem ist allerdings dasselbe wie für die Vlora-Bucht insgesamt: Die Kreisströmungen bei bestimmten Windverhältnissen. Steht der Wind ungünstig, zieht es die Dreckschleppe der Vjosa in die Bucht, im anderen Falle richtig klares Wasser, das aus der Ionischen See kommt. Der Unterschied zwischen beiden Verhältnissen kann an die zehn Meter Sichtweite beim Tauchen betragen. Ich habe z.B. beim Tauchen an dem enormen Wrack der "Po" (gehört zu den besten Tauchwracks im Mittelmeer und liegt deutlich im südlichen Buchtbereich) Sichtweiten zwischen vielleicht 3-4 m und wohl deutlich über 15 m erlebt.
Es bleibt also dabei: Interessant ist das alles schon, aber um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man auch in diesem Hotel höchstens 2,3 Tage buchen.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Ethnographisches Museum von Vlora

Beitragvon GjergjD » Mi, 12. Mär 2014, 23:55

In dem Beitrag über das Ethnographische Museum von Vlora betont dessen Direktor Bardhyl Osman, dass es für auswärtige Besucher nahezu unmöglich sei, dieses Museum überhaupt zu finden (der Beitrag zeigt aber wenigstens aktuelle Aufnahmen). Die Besucherzahl sei sehr gering und ginge weiter zurück. Keine Hinweise in der Stadt, eine zum Teil abschreckende Fassade, aber ein durchaus interessantes „Innenleben“, wie man sieht. Auch auf Karten findet man den Standort nicht verzeichnet... Das Haus befindet sich an der Rückseite des im Bau befindlichen überdimensionalen Shopping-Centers in der historischen Gasse „Rruga Justin Godar". Es wurde am 27. November 1982 in einem alten türkischen Wohnhaus eingeweiht und in die Kulturdenmalliste eingetragen. Das Gebäude ist auch Sitz des Patriotischen Vereins der Laberia. Der genaue Zugang und die einzelnen Räume werden dankenswerter Weise in dem Albanien Reiseführer von Meike Gutzweiler ausführlich beschrieben (Seite 338 ff.)
http://youtu.be/fe0rwvFZYhM
http://youtu.be/nNayBU_iD1o

nett anzusehen, nach Rekonstruktionsarbeiten im Jahre 2012:
Bild
vor der Rekonstruktion:
http://www.albanian-folklore.com/pictures/album-32/548.jpg
weniger schön von der anderen Seite :
museum vlora.jpg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon volkergrundmann » Do, 13. Mär 2014, 21:35

Gibt es vielleicht auch neue Kunde zum historischen Museum (Arkeologjik)? Ich fand, dass es, ähnlich wie das in Shkodra, über eine Reihe sehenswerter, ungewöhnlicher Exponate verfügte und hoffe, dass es im Rahmen der Wiederauferstehung der albanischen Museenlandschaft auch wieder eröffnet wird (oder schon wurde).
Mit den Ethnografischen Museen habe ich, ähnlich wie mit Kirchen, einige Probleme. Eigentlich wird in den meisten das Bemühen deutlich, das Ortstypische herauszuarbeiten. Nachdem man zwei, drei gesehen hat, verliert man aber als Tourist das Interesse, noch mehr zu sehen. Albaner werden ohnehin selten hin gehen, bleiben also die Touristen. Halten wir uns deren begrenzte Zahl vor Augen, dann ist klar, dass die Unterhaltung dieser Museen auf lange Zeit ein Zuschussgeschäft für die Kommunen bleiben wird. Ich hoffe, sie halten das durch, aber wie gesagt, wir erleben ja im Moment mindestens in den Präfekturstädten erst mal eine Renaissance.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Zvërnec Fußgängerbrücke beschädigt

Beitragvon GjergjD » Mi, 06. Aug 2014, 21:25

Die Fußgängerbrücke auf die Insel Zvërnec ist nicht sehr alt und leider bereits beschädigt.
http://youtu.be/XXZROOp5Jnw
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Lungomare Vlora

Beitragvon GjergjD » Sa, 12. Mär 2016, 18:42

Der erste Teil der Bauarbeiten an der Neugestaltung der Strandzone von Vlora ist abgeschlossen. Es wurde Sand aufgeschüttet.
Nun folgt die Begrünung. Ob das Vorhaben glückt?
https://youtu.be/CYdLZ0lZX1s
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Lungomare Vlora

Beitragvon Lars » So, 13. Mär 2016, 23:40

GjergjD hat geschrieben:Ob das Vorhaben glückt?

schlechter als zuvor kann es nicht werden, oder?
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6424
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon GjergjD » Mo, 14. Mär 2016, 0:02

Nein, das ist kaum möglich, nachdem der ganze Beton abgeräumt wurde
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

acht alte Auslandsvertretungen in Vlora

Beitragvon GjergjD » Sa, 19. Mär 2016, 22:00

Die Denkmalschutzbehörde von Vlora zeigt eine Sammlung alter Bilder zu den Konsulaten der Stadt. Viele Länder hatten dort einstmals eine Vertretung, heute fällt mir nur Italien ein.

altes italienisches Konsulat
Als BANESA PERBALL KISHËS F. HOXHA auf der Denkmalliste, gebaut im 19. Jahrhundert, italienisches Konsulat in den 20er/30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Rrruga Kostandin Kristoforidhi 8, Koordinate 40.470475,19.489296 (auf Google Maps)
ehemaliges italienische Konsulat Vlora .jpg

gegenüber liegt die katholische Kirche, gebaut um 1800 durch italienische Meister, von 1967-1990 als Puppentheater der Stadt genutzt, danach wieder in der ursprünglichen Funktion und Kulturdenkmal. http://photos.wikimapia.org/p/00/01/18/28/96_big.jpg

altes russisches Konsulat
Das ehemalige russische Konsulat versteckt sich hinter Neubauten unweit des Rathauses, Rruga Mitat Dauti 48-50, Koordinate 40.474144,19.492716 (auf Google Maps) Im Jahre 2012 besuchte der damalige russische Botschafter Abramov die Stadt, um das Haus zu finden, in dem das Konsulat untergebracht war. Ein Historiker hatte das Rätsel um seine Lage gelöst. Zar Alexander I. ernannte am 13. März 1806 den ersten russischen Konsul in Vlora, Ivanov. Dieser war mit einer Albanerin verheiratet und ist auf dem orthodoxen Friedhof begraben. Das Konsulat bestand bis zur albanischen Unabhängigkeit 1912.

Es war die erste ausländische Vertretung in der Stadt, gefolgt von Österreich-Ungarn. Alle anderen Gebäude sind nicht so einfach zu verorten.
Das französische Konsulat befand sich in Uji i Ftohte in der Nähe der Villa von Qazim Koculi. Das griechische Konsulat lag in der Nähe des Marktes in dem Hause Fan Shukës. Weitere europäische Länder waren vertreten.
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 487&type=3
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon Lars » Sa, 19. Mär 2016, 22:40

Besten Dank für die Übersicht – Vlora hat immer noch versteckte Gassen, die ich nicht gesehen habe …

Die Deutschen waren meines Wissens nur kurz in Vlora.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... n_Albanien
Ob der deutsche Generalkonsul auch über eine eigenes Gebäude verfügte, wage ich zu bezweifeln.

Dann fehlen aber immer noch zwei. Wer könnte das gewesen sein?
Die Türkei hatte anscheinend in den 1920er Jahren ein Konsulat in Vlora:
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrk ... aft_Tirana
Wer sonst noch? Montenegro? Serbien? Jugoslawien? Anderes fällt mir nicht ein.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6424
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon GjergjD » Sa, 19. Mär 2016, 22:54

Belgien hat nur sein Schild in Vlora zurückgelassen
facebook
Großbritannien, in der Nähe der heutigen Oberschule Ali Demi, 40.467802,19.490356 (auf Google Maps)
Serbien, Ruga Vlorë-Skelë, ish-komanda e Budit.
Türkei, Haus existiert nicht mehr, nahe ish-turizmit
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Lungomare Vlora

Beitragvon GjergjD » Sa, 02. Apr 2016, 15:16

GjergjD hat geschrieben:Der erste Teil der Bauarbeiten an der Neugestaltung der Strandzone von Vlora ist abgeschlossen. Es wurde Sand aufgeschüttet.
Nun folgt die Begrünung. Ob das Vorhaben glückt?
https://youtu.be/CYdLZ0lZX1s


Noch mal zurück zum Lungomare. Ein Video zeigt die aktuelle Situation aus der Luft. Es wird noch mal deutlich, dass die Rruga Cameria (SH8) in der Strandzone zwischen dem Zentrum und der Einmündung Rruga Ibrahim Avdullai vor der Marineakademie bei 40.446207,19.494383 (auf Google Maps) nicht mehr für Fahrzeuge passierbar ist. Könnte gut sein, dass der Verkehr dort für immer verbannt wird.
https://www.facebook.com/VLORA.E.VLONJA ... 685336562/
Macht alles noch einen eher trostlosen Eindruck. Der Saisonstart ist ja nicht mehr so lange hin.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Lungomare Vlora

Beitragvon Lars » Sa, 02. Apr 2016, 19:24

Ja, Strandorte in Albanien sind ausserhalb der Saison schnell trostlos – vor allem, wenn die Sonne fehlt.
GjergjD hat geschrieben:Noch mal zurück zum Lungomare. Ein Video zeigt die aktuelle Situation aus der Luft. Es wird noch mal deutlich, dass die Rruga Cameria (SH8) in der Strandzone zwischen dem Zentrum und der Einmündung Rruga Ibrahim Avdullai vor der Marineakademie bei 40.446207,19.494383 (auf Google Maps) nicht mehr für Fahrzeuge passierbar ist. Könnte gut sein, dass der Verkehr dort für immer verbannt wird.

Bin mir nicht so sicher, ob deine Interpretation stimmt. Gemäss Bäume hat die Strasse die gleiche Breite wie zuvor. Wieso soll man sie dann nicht mehr für Autos freigeben? Der Fussgängerbereich ist zum Teil schon weiter rechts zu erkennen.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6424
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon GjergjD » So, 03. Apr 2016, 11:06

Lars hat geschrieben:Bin mir nicht so sicher, ob deine Interpretation stimmt. Gemäss Bäume hat die Strasse die gleiche Breite wie zuvor. Wieso soll man sie dann nicht mehr für Autos freigeben? Der Fussgängerbereich ist zum Teil schon weiter rechts zu erkennen.


Ja so betrachtet hast du wohl Recht. Ich dachte mir beim Betrachten der Aufnahmen, warum sollte dieser Abschnitt nicht gleich zur Fußgängerzone gemacht werden? Wer möchte schon immer über eine vielbefahrene Straße zum Meer gehen. Würde den Strand weiter aufwerten.
Zumindest den Durchgangsverkehr nach Orikum sollte man umlenken, denn die Umgehungsstraße oben am Berg lässt ja noch auf sich warten.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Vlora und Zvërnec

Beitragvon GjergjD » Do, 21. Jul 2016, 21:39

Die Arbeiten am Lungomare in Vlora sind jetzt während der Saison unterbrochen. Die halbfertige Baustelle ist ohne Beschilderung und Beleuchtung am Abend. Wirkt wenig einladend auf die Touristen. :?
https://youtu.be/s_qGbHN61iE

Der Steg zum Kloster in Zvërnec ist übrigens immer noch nicht wieder hergestellt. Zu allem Überfluss ist die Lagune scheinbar "umgekippt" und riecht übel.
Die Beförderung zum Kloster kann auf Nachfrage durch ein Boot organisiert werden.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Sturmschäden in Zvërnec

Beitragvon GjergjD » So, 23. Okt 2016, 13:02

Jetzt hat ein "Zyklon" auch noch größere Schäden im Gebiet von Zvërnec angerichtet. Die Straße duch den Forst ist unpassierbar.
https://youtu.be/lFWov_Jp_DY
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Lungomare Vlora

Beitragvon GjergjD » Fr, 14. Apr 2017, 19:11

In Vlora an der Promenade in Höhe der Marineschule werden derzeit 200 große Palmen gepflanzt. Sie sind 8 Meter hoch. Die Sorte „Washingtonia“ soll besonders widerstandsfähig sein. Na hoffentlich wachsen die Palmen an. Bei der ersten Begrünungsaktion in direkter Strandlage hatte man wenig Glück. Viele der Pflanzen sind bereits vertrocknet.
https://youtu.be/qYgaIgnaB3A
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4621
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Nächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste