DerToni
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 16. Jan 2018, 14:08

Reise im April

Di, 16. Jan 2018, 14:39

Hallo erst einmal in die Runde.
Bin schon längere Zeit mitleser im Forum. Bin generell erstaunt das es noch Foren gibt die so aktuell sind und auch genutzt werden. Sehr schöne Sache.

Durch das Forum, bin ich nun auch an ein bis zwei Eckpunkte geraten, die mir bei meiner Reise Probleme bereiten könnten. Ich schreibe einfach mal meinen geplanten Ablauf der Reise rein. Es würde mich freuen wenn mir jemand ein Fazit zu gibt. Egal ob positiv oder negativ. Auslandserfahrung habe ich bereits in Azerbaidschan, in der Ukraine und Georgien gesammelt.

Am 3.4. landet der Flieger in Tirana. Mietauto geschnappt und ab nach Shkoder. Am 4.4. ( also habe ich leider nur den Nachmittag vom 3. und den Vormittag vom 4. in Shkoder) habe ich vor nach Theth aufzubrechen für 2 Tage. Am 6.4. erwartet mich dann die weiteste Strecke, zurück über Shkoder nach Koman, weiter nach Fierze mit der Fähre. Da kommt dann das erste mal eine Organisatorische Lücke. Da ich nicht sicher bin wie fertig ich sein werde. Fakt ist das am 7.4. Partizani in Kukes spielt und ich das Spiel sehen möchte. Die Anstosszeit wird bestimmt erst Ende März drin stehen. Am 8.4 geht es dann über Spac ( Straflager ) nach Burrel. Dort ist noch ein 3. Liga Spiel von FK Klosi. Weiter nach dem Spiel nach Tirana und am 9. gegen Mittag zurück nach Berlin.

Probleme: Werde ich überhaupt nach Theth kommen? Verkehrt schon eine Fähre von Koman ab dem 6.4.? Wie sicher sind die Spielpaarungen in der Albanischen Liga ( also sprich kommen oft kurzfristige Änderungen?

Wird sicher welche geben die das Überladen finden. Da ich aber NUR die tage für einen alleinigen Urlaub zur Verfügung habe bleibt mir nicht mehr Zeit.
Im Sommer geht es dann mit meiner Frau und meinen 3 Kindern über Korfu nach Sarande für 10 tage. Dazu dann aber mehr bevor es losgeht, hehe.

Erstmal vielen Dank fürs mitlesen.
Grüße

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6173
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Reise im April

Di, 16. Jan 2018, 20:57

Hallo Toni, das mit Theth ist Anfang April wahrscheinlich so auf der Kippe. Die Straße war in den Vorjahren ab ca. Anfang-Mitte April befahrbar, aber es ist dann noch mit ordentlich Schnee zu rechnen. Du benötigst dann einen robustes leistungsfähiges SUV. Mit der Fähre wird es ebenfalls eng. Die Berisha Autofähre wird in diesem Jahr ca. am 15.04. den Betrieb aufnehmen und bis zum 30.10 verkehren. Die große Alpin wird wahrscheinlich erst später am 15.05. den Betrieb aufnehmen. Ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle Anfang April den Schwerpunkt der Reise weniger auf die Berge in Norden legen.

DerToni
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 16. Jan 2018, 14:08

Re: Reise im April

Di, 16. Jan 2018, 21:43

GjergjD hat geschrieben:Hallo Toni, das mit Theth ist Anfang April wahrscheinlich so auf der Kippe. Die Straße war in den Vorjahren ab ca. Anfang-Mitte April befahrbar, aber es ist dann noch mit ordentlich Schnee zu rechnen. Du benötigst dann einen robustes leistungsfähiges SUV. Mit der Fähre wird es ebenfalls eng. Die Berisha Autofähre wird in diesem Jahr ca. am 15.04. den Betrieb aufnehmen und bis zum 30.10 verkehren. Die große Alpin wird wahrscheinlich erst später am 15.05. den Betrieb aufnehmen. Ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle Anfang April den Schwerpunkt der Reise weniger auf die Berge in Norden legen.
Danke für die Antwort. Warscheinlich nicht das was ich hören wollte, aber so ist es eben, wenn man sich nicht schlau genug macht.

Kann man den See auch anderweitig erkunden via Bootstour Anfang April?




Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6173
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Reise im April

Di, 16. Jan 2018, 22:10

Die kleine Personenfähre Dragobia verkehrt das ganze Jahr über täglich: Fierza ab 06:00 , Koman ab 09:00.
https://komanilakeferry.com/en/ferry-be ... -dragobia/
Hier das Thema, wo mehr zu lesen ist: http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =3&t=14496
Es gibt natürlich auch Anbieter für Touren, am besten vorher organisieren, z.B. über Mario Molla http://www.komanilake.org/

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Reise im April

Sa, 20. Jan 2018, 14:35

Bei Mario Molla ist wohl nicht mehr viel zu erwarten. Habe gehört, dass er den Betrieb mehrheitlich eingestellt hat.

Gjergjs Hinweis auf die Fähre enthält den nächsten Hinweis auf ein Problem in deiner Planung: Die Boote/Fähren auf dem Komansee fahren auch im Hochsommer höchstens zwei Mal täglich. Das würde sich kaum kombinieren lassen mit einer Anreise aus Theth.

Vorschlag: Fahr nach Shkodra und mach dich dort schlau, was möglich ist in Bezug auf Theth und Komansee. Alle Vermieter von Unterkünften können da wohl Auskunft geben. Wenn Theth nicht klappt, könnte Kelmend oder Valbona eine gute Alternative sein.

Ein Problem sehe ich auch mit dem Abstecher nach Spaç: gerade im regnerischen April braucht es da wohl ein gutes, geländegängiges Fahrzeug.

Grundsätzlich ist das Proramm schon sehr eng. Und ob du dann wirklich in Bajram Curri oder Kukës übernachten möchtest?

In der höchsten Liga sollten die Spielzeiten recht verlässlich sein. Am besten am Vortag noch via Facebook kontrollieren – oder gleich mal via Facebook Kontakt aufnehmen mit den Vereinen. Wie verlässlich in der dritten Liga angepfiffen wird, weiss ich nicht – dürfte ein übles Gekicke werden ;-)
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

DerToni
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 16. Jan 2018, 14:08

Re: Reise im April

So, 21. Jan 2018, 14:34

Hallo Lars!

Was die Planung mit dem Koman See angeht war ich wohl doch recht naiv. Da die Fahrt 2,5h dauert bin ich von ausgegangen das die Fähre zweimal täglich von Koman ablegt. Das mit Mario Molla ist schade. Hab die letzten Tage viel gutes darüber gelesen und gehofft, vor Ort ein Boot zu bekommen und den traumhaften See befahren zu können. Besteht die Chance trotzdem dazu? Hinfahren tue ich so oder so.
Da die fahrt mit der Fähre wohl Buchstäblich ins Wasser fällt, werde ich auch nicht nach Bajram Curri kommen. Und somit ist Valbona leider auch keine alternative. Ich werde von Koman dann über Puka und Fushe Arrez nach Kukes fahren. Ich hoffe es ist mit einem standard PKW möglich.

Das Dritte Liga Spiel und Spac sind eher zweitrangig. Es liegt auf der Strecke.

Wichtig ist mir dagegen das Spiel in Kukes, da ich mich für Fanszenen interessiere. Der Haufen von Partizani interessiert mich schon ganzschön. Gerade Auswärts. Dabei geht es mir nicht um die Masse sondern um den geschlossenen Auftritt inkl. Utensilien.

Ich werde mich in Shkoder gut umhören, um evtl. nach Theth zu kommen. Wie weit führt die asphaltierte Strasse? Laut meiner Karte bis Boge. Angenommen die Strasse ist nicht komplett blockiert sondern verschneit. Reicht dafür auch die hochfahrt mit schneeketten? Oder liegt es eher an der Bodenfreiheit als an dem 4x4?
Fragen über Fragen :idea: :wink:

Danke im vorraus. Allen einen schönen Restsonntag.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6173
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Reise im April

So, 21. Jan 2018, 15:19

Der Asphalt nach Theth reicht bis 42.38851,19.71971 (auf Google Maps) auf dem Pass. Es wird kein 4x4 benötigt, aber ein robustes Fahrzeug, das nicht zu tief liegt. Es sind im Sommer schon viele Touristen mit normalen PKW nach Theth gefahren (mit ach und krach), aber da wird die Straße auch ausgebessert. Wenn noch Schnee liegt oder bei Schlechtwetter sind die Bedingungen andere. Wir haben ein eigenes Thema für Theth, einfach mal einlesen http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =3&t=16316

Das mit Mario Molla war mir neu. Schreib ihn doch mal an und frag nach, wird bestimmt eine Antwort kommen, wenn er noch im Geschäft ist.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Reise im April

Mo, 22. Jan 2018, 18:17

Theth ist schon im Sommer eine Herausforderung und sollte nicht mit normalen Mietwagen probiert werden.

Der schnelslte Weg von Shkodra nach Valbona geht sowieso nicht über die Fähre – Strassen südlicher sind schneller. Der schnellste Weg von Shkodra nach Kukës geht übrigens über Milot und dann die Autobahn hoch.

Nach Koman fahren kannst du sicherlich. Damit du dort aber auch irgendein hilfreiches Boot kriegst, unbedingt mit Vermietern in Shkodra vorab planen. Die kennen sich schon aus.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

DerToni
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 16. Jan 2018, 14:08

Re: Reise im April

Do, 29. Mär 2018, 11:47

Hallo liebe Gemeinde.
Es haben sich 1-2 Sachen in meiner Reiseplanung geändert. Dazu bräuchte ich mal euren Rat bzw Meinungen...

Ich habe mit meinem Vermieter in Theth Kontakt aufgenommen um zu fragen wie ich Theth nächste Woche erreichen könnte. Er sagte das die Nordroute gesperrt ist. Kein Bus oder sonstige fährt dort momentan. Die Südroute ist wohl mit einem 4x4 möglich, allerdings stressig. Er könnte mir einen reservieren ab Shkodra.
Die Zeit die diese Strecke in Anspruch nimmt ist für mich zweitrangig. Da ich mich ab früh auf den Weg machen würde. Evt. ist ja jemand hier der sie bereits gefahren ist.

Da der Spielplan geändert wurde schaue ich mir das Spiel am Sonntag KF Laci gegen Partizan an. Somit muss ich mich nicht auf den Weg nach Kukes machen.
Mein Reisebereich erstreckt sich also zwischen Tirana Shkodra Theth Koman und evt. Fushe Arrez für.

Sollte Theth nicht möglich sein komme ich nach Vermosh momentan?

Vielen Dank, auch für die immer aktuellen Strassenzustände.
Grüße

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

eraser
Member
Beiträge: 48
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Reise im April

Do, 29. Mär 2018, 16:35

Hallo Toni
Ich kann dir nichts zu der aktuellen Situation auf der Süd Route sagen.
Ich bin diese jedoch letzten Sommer von Theth nach Shkodra gefahren.
Landschaftlich einmalig!
Jedoch etwas mühsam.
Im Frühjahr, bei Nässe und bei nicht reparierter Straße sicher eine Herausforderung
für Fahrer und Fahrzeug.

Dagegen ist die Fahrt nach Vermosh ein Kinderspiel.
Aber auch dort gibt es schöne Abstecher, z.B. nach Nikç.
Landschaftlich auch sehr schön und nicht so lange und schwer wie die südliche Rute nach Theth.

Aber wie gesagt, kenne ich die Strecken nur im trocken Zustand.

sG eraser

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6173
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Reise im April

Do, 29. Mär 2018, 19:08

Hallo Toni,
dass die Straße nach Theth noch nicht offen ist, ist nach dem Winter nicht verwunderlich, wir beobachten den Stand in den Themen Theth, Vermosh und unter "Aktuelle Straßenzustandsberichte". Es gibt im Forum auch diverse ältere Berichte von der Theth Südroute, jetzt im Winter auch mit 4x4 für ortsunkundige Touristen ein No-Go, schon bei sommerlichen Bedingungen eine echte Herausforderung!
Sollte dir der Transport dort angeboten werden, nimm die Gelegenheit wahr.
Es wurde vor drei Tagen damit begonnen, die Straße nach Vermosh von Schnee und Felsstürzen zu befreien. Ausgang ungewiss. Video
https://youtu.be/6VkAbSQ44lk

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Reise im April

Mi, 04. Apr 2018, 21:56

GjergjD hat geschrieben:Es wurde vor drei Tagen damit begonnen, die Straße nach Vermosh von Schnee und Felsstürzen zu befreien. Ausgang ungewiss. Video
https://youtu.be/6VkAbSQ44lk
Gemäss lokalen Quellen soll das Fake-News sein – schon ein paar Wochen alt. Die Strasse soll offen sein – war aber während der letzten grösseren Schneefälle vier Tage zu – und zumindest Lepushë ohne Strom.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6173
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Reise im April

Do, 05. Apr 2018, 20:28

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Es wurde vor drei Tagen damit begonnen, die Straße nach Vermosh von Schnee und Felsstürzen zu befreien. Ausgang ungewiss. Video
https://youtu.be/6VkAbSQ44lk
Gemäss lokalen Quellen soll das Fake-News sein – schon ein paar Wochen alt. Die Strasse soll offen sein – war aber während der letzten grösseren Schneefälle vier Tage zu – und zumindest Lepushë ohne Strom.
Fake News? die Meldung kam doch nicht von RT :lol: aber ja, die Videobilder wurden ein paar Tage vorher schon von Kopliku TV verbreitet. Dem Lokalsender würde ich schon vertrauen, und die Bilder sprechen auch für sich. Wahrscheinlich war ein paar Tage später schon alles wieder offen, was aber nicht bedeutet, dass man jetzt eine glatte Asphaltstraße ohne Hindernisse vorfindet.

Zurück zu „Albanien: Reisen“