Benutzeravatar
shaker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: Di, 19. Jun 2007, 10:49

wer will schon...?

Fr, 09. Mai 2008, 22:36

Wer will schon....?!
Wer will schon lesen...?
Wer will schon verstehen...?
Wer will schon zuhören...?
Klingt einfach?

Wie viele menschen machen sich die mühe ihre gedanken und kraft mit anderen themen und dingen zu beschäftigen welche nicht ihr eigenes ego betreffen?

Wie viele menschen können wirklich anderen menschens leid nachempfinden und versuchen ihnen zu helfen...?

Wer sieht seine eigene zeit als nicht zu kostbar um sie jemandem zu witmen und ohne verlangen erwartung zu schenken?

Die guten, die besonderen menschen....
Doch wo sind diese menschen?

Sie gehen unter, sie sind verloren, verloren in der minderheit, verloren in einem gedankengut dass zu schön für diese welt ist...

Wenn sie nicht aufpassen gehen sie zugrunde, denn sie haben zu viel anstand um die schuld den anderen und ihrem blinden, sturen, zurückgeblibenen, einseitigen, intoleranten unvermögen zu geben, sie sind zu lieb um sich für etwas besseres zu halten... sie sind die guten welchen leider nicht für ihr menschliches sensibles gemüt belohnt werden...schlimmer noch... sie werden bestrafft...

Es ist zu viel verlangt, ehrlich, freundlich, menschlich, respektvoll und anständig zu sein...

Lassen wirs uns gut gehen, wieso solche texte lesen und sich gedanken machen? Schauen wir lieber die top mopels im tv oder die superstars und sprechen und verschwenden unsere zeit damit uns von der oberflächlichkeit verblöden zu lassen...

Lasst uns der uns vorgegaukelten gesellschaft glauben dass die menschen nicht dem glück zufall schicksal zu verdanken haben auf der welt zu sein....

Sie haben es verdient in einer welt aufwachsen zu können in der essen/kleidung/bildung als fundament gibt, aber sich keine mühe oder wenigstens gedanken zu machen die weiter gehen als dass gesprächsniveau unserer super vorbilder aus dem tv die beweisen dass es sich mit sorlgosigkeit/dummheit/gleichgültigkeit am besten lebt...

Die „attraktiven“ menschen dürfen sich für etwas besonderes halten, sie haben schliesslich viel dafür geleistet... sie sind geboren worden...

Die „klugen“ menschen dürfen sich für etwas bessers halten, sie können schliesslich zusammenhänge und 1+1 erklären und sind dadurch anderen überlegen...

Die „herzensguten“ menschen sollten nicht auf unsere welt losgelassen werden...

Nichts ist wohl so unheimlich verfälscht und daneben wie die „gute“ meinung von sich selbst...

Benutzeravatar
lord_red_dragon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 04. Jan 2006, 21:50

Di, 13. Mai 2008, 15:49

@shaker

ein sehr guter text !!!
und voller wahrheit, in jedem punkt !!!

ich weiss net was ich sagen soll ich bin völlig sprachlos !!!
Wörter sind gut doch Taten sind besser.

Die Verantwortung zu tragen ist hart, die Kosnequenzen zu tragen noch härter.

Benutzeravatar
clari
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1578
Registriert: Di, 03. Jul 2007, 11:29

Re: wer will schon...?

Di, 13. Mai 2008, 16:12

shaker hat geschrieben:
Die „herzensguten“ menschen sollten nicht auf unsere welt losgelassen werden...
wie meinst du das genau?
dass sie eh nur enttäuscht werden würden?
Bild

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

Di, 13. Mai 2008, 16:22

Heutzutage wenn man gutherzig ist, nutzen Menschen einen aus, machen sich lustig über einen und schätzen es nicht.
So war es und so wird es immer sein, wir Menschen sind Egoisten, schon als Spermie haben wir uns nach vorne bewegt ohne rücksichtname auf andere Spermien. Die Natur ist egoistisch, wir sind Egoistisch und sogar auch die Tiere sind Egoisten. Die gutherzigen werden ausgenutzt und zurückgelassen, man hilft diesen Menschen nicht.

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Di, 13. Mai 2008, 20:08

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass ich der Grund für diesen Text bin.

shaker, Gratuliere, du hast gelernt auch mal Grossbuchstaben zu benutzen, bin stolz auf dich.
Jetzt musst du nur noch lernen diese (.....) Pünktchen an den Satzenden auszulassen. :P

Du magst doch meine ehrliche Art, dann wird dir dieser Beitrag auch gefallen, denn es ist sehr ehrlich.
Koىσ√αяє

Ku ndodhet lumturia?

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: So, 09. Mär 2008, 23:40

Di, 13. Mai 2008, 20:58

@inspiration: Es gibt Menschen die können nicht lesen und schreiben, haben aber durchaus mehr Verstand und können sich besser ausdrücken als du und ich zusammen.

@shaker: Zum Großteil gebe ich dir auf jedenfall Recht. Ich meine guckt euch mal an wie man angeguckt wird, wenn man einer alten Frau über die Straße hilft. Früher war sowas schon fast als Pflicht angesehen, mitlerweile eher als lächerlich. Und wenn man es doch macht, dann wird man als Heuchler oder sonnst was abgestempelt...naja was soll man machen.

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Di, 13. Mai 2008, 21:25

Was hatte mein Kommentar bitteschön mit "Verstand" und "sich besser ausdrücken" zu tun? Hatte ich irgendwo geschrieben, dass man nur klug ist, wenn man Grossbuchstaben benutzt?
Versuche ja nicht mir was anzudichten, denn so was hasse ich wie die Pest.
Koىσ√αяє

Ku ndodhet lumturia?

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4393
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 21:27

Di, 13. Mai 2008, 21:31

inspiraton: smile ich mach auch oft ... und das weil man nach diesen... sich ein wenig Zeit nehmen sollte das gelesene auch zu verstehen. Also das ist meine Absicht wenn ich ... mache so by the way

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Di, 13. Mai 2008, 22:04

Solche Beiträge, wie du ihn hier rein gepostet hast, sind in diesem Forum und in unser heutigen Gesellschfat selten....die wesentlichen Gründe hierzu finden sich auch in deinem Beitrag wieder.
Obwohl diese Fakten und Tatsachen vielen Bewusst sind, will keiner der Bequemlichkeitshalber darüber nachdenken,sich den Kopf zerbrechen, hinterfragen und v.a.reflektieren!!!


Das Problem ist nicht diese Welt, sondern wir, die MEnschen.
Und die wenigsten wissen,dass Gott uns einen Verstand mit auf diesen holprigen Weg gegeben hat.Diesen wissen die wenigsten (richtig)zu nutzen.


Ein guter Mensch?
Der Druchschnittsmensch ist es sicher nicht!!!!
Im Alltag begegnet er uns so gut wie gar nicht....(seien wir mal ehrlich)..


Manchmal glaube ich,dass die meisten Menschen dem (schönen) Schein nach leben und in ihrem Innren leblos sind.


Ein Mensch, der nach dem GUTEN;AUFRICHTIGEN; ANSTÄNDIGEN und dem WEISEN strebt,der die Welt bereichern will, der unsere Natur mit all ihrer Faszination wahrnimmt, der mit dem zufrieden ist was er hat und der den Menschen als größten Schatz,den es zu holen gilt, anssieht, diesen Menschen kann man(Ich jedenfalls) als einen guten Menschen im wahrsten Sinne des Wortes ansehen.

Die Menschen müssen sich von den Fesseln des Scheins lösen....jedoch wann und wie?


Kann man als guter Mensch heut zu Tage überhaupt überleben?


Unsere Welt wird mechanisiert und keiner merkt es, wir werden manipuliert und dies ebenfalls unbewusst...wird der Mensch zukünftig als Wesen überhaupt noch von Nöten sein?


Ich habe heute ein sehr spannendes Buch gelsenen, mit dem Motto: Lasst und vom Menschen reden.....jedoch kann ich dies nicht ohne viel Negatives vom ihm zu berichten,was nicht nur traurig sondern zum :cry: ist!!!


Super Beitrag Shaker :wink:
Me dogji malli moj nena ime...

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Di, 13. Mai 2008, 22:19

P.S.:Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, was für den Menschen schwieriger ist:zur Erkenntins zu gelangen oder die Umsetzung dessen? :?
Me dogji malli moj nena ime...

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

Di, 13. Mai 2008, 22:38

Masar hat geschrieben:@inspiration: Es gibt Menschen die können nicht lesen und schreiben, haben aber durchaus mehr Verstand und können sich besser ausdrücken als du und ich zusammen.

@shaker: Zum Großteil gebe ich dir auf jedenfall Recht. Ich meine guckt euch mal an wie man angeguckt wird, wenn man einer alten Frau über die Straße hilft. Früher war sowas schon fast als Pflicht angesehen, mitlerweile eher als lächerlich. Und wenn man es doch macht, dann wird man als Heuchler oder sonnst was abgestempelt...naja was soll man machen.

@ masar:

So ist es leider oft, und wenn man im Bus für eine alten Frau sein Platz frei macht, dann gucken einige so verdutzt und dann kommen Sprüche wie: "Ach, den alten Leuten macht das nichts aus ".. Oder wenn man für sein Nachbarn, der 74 Jahre alt ist, den alten Kühlschrank im Keller bringt und dann am nächsten Morgen im Bild oder anderen Zeitungen zu lesen bekommt: "Opa wird in der U-Bahn geschlagen, Ausländer sind Kriminell, Jugendkriminalität!" dann ist es echt unfair, denn gerade viele Deutsche Freunde die ich kenne kümmern sich ein Dreck um ältere Menschen. Das erlebe ich immerwieder in Bus oder andere Situationen.

Genau auch so , wenn man auf den richtigen Weg ist und immerwieder Leute dir schlechtes wollen , obwohl du eigentlich nur dein Weg gehst, sind sie neidisch und versuchen gegenzuwirken.

Vienna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27

Di, 13. Mai 2008, 23:03

Witziger Zufall, bin grad darauf gestoßen, könnte auch eine Rolle spielen... und lässt für die Zukunft noch schlimmeres erwarten :lol:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,552567,00.html
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson

Miss-B
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 658
Registriert: Fr, 24. Aug 2007, 20:57

Mi, 14. Mai 2008, 19:41

Masar hat geschrieben: Ich meine guckt euch mal an wie man angeguckt wird, wenn man einer alten Frau über die Straße hilft. Früher war sowas schon fast als Pflicht angesehen, mitlerweile eher als lächerlich. Und wenn man es doch macht, dann wird man als Heuchler oder sonnst was abgestempelt...naja was soll man machen.
naja...es kommt immer drauf an WIE man es macht..ich persönlich helfe oft und gerne älteren/anderen Menschen auch in der Öffentlichkeit und mich hat bis jetzt noch keiner dumm angeguckt oder sonst was .... klar es gibt auch diese ''ich helfe jeden -- schaut her'' leute die nur helfen, wenn andere es sehen. Desswegen wird man dann so dumm angesehen von den anderen :)

zB alte Frau kommt in einem vollbesetzen Bus. Man muss nicht gleich schreien: HEY ICH KANN JA AUFSTEHEN .. sei einfach leise lächel schön und steh auf ;)


Ps: kann das Buch ''Der gute Mensch von Sezuan von Bertolt Brecht'' empfehlen.....

LG Miss-B

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Mi, 14. Mai 2008, 21:39

Miss-B hat geschrieben:
Ps: kann das Buch ''Der gute Mensch von Sezuan von Bertolt Brecht'' empfehlen.....

LG Miss-B

Wir haben einen Teil dieses Buches mal besprochen.
Ich kann sämtliche Parbeln Brechts empfelen :wink: ,da alle sehr lehrreich und gesellschaftskritisch sind!!!


Zum Thema


Es kommt des Öfteren vor,dass nach der 6.Schulstunde der Bus voll ist und keiner sich die Mühe macht aufzustehen. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit schon seit ich ein Kind war.Deshalb habe ich oft von älteren Personen gehört,wenn ich ihnen meinen Platzt übergab, wie selten diese Hilfsbereitschaft heut zu Tage ist.

Aber ich kann Masar da sehr gut verstehen,da auch ich für meine "uncoole" und unmorderne Hilfsbereitschaft kritische Blicke geerntet habe... :roll:
Me dogji malli moj nena ime...

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4393
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 21:27

Do, 15. Mai 2008, 8:58

Shqipetare hat geschrieben:P.S.:Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, was für den Menschen schwieriger ist:zur Erkenntins zu gelangen oder die Umsetzung dessen? :?
hi, gute Frage! Ich denke viele die zur Erkenntinis gelangen fürchten sich aber deren Konsequenzen und meiden die Umsetzung und halten sie mit Ausreden von sich fern.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: So, 09. Mär 2008, 23:40

Do, 15. Mai 2008, 15:35

Miss-B hat geschrieben:
naja...es kommt immer drauf an WIE man es macht..ich persönlich helfe oft und gerne älteren/anderen Menschen auch in der Öffentlichkeit und mich hat bis jetzt noch keiner dumm angeguckt oder sonst was .... klar es gibt auch diese ''ich helfe jeden -- schaut her'' leute die nur helfen, wenn andere es sehen. Desswegen wird man dann so dumm angesehen von den anderen :)

zB alte Frau kommt in einem vollbesetzen Bus. Man muss nicht gleich schreien: HEY ICH KANN JA AUFSTEHEN .. sei einfach leise lächel schön und steh auf ;)

LG Miss-B
Du bist auch ein Mädchen, da ist ein gewaltiger Unterschied :D
Frauen sind von Natur aus eher fürsorglich und kümmern sich besser um Mitmenschen. Deswegen sind auch sehr viele Pflegerjobs von Frauen besetzt. Bei Männern gilt es eher als "normal" wenn man sich um sich selbst kümmert oder um den engsten Kreis der Familie.

@ Koby:
Genau auch so , wenn man auf den richtigen Weg ist und immerwieder Leute dir schlechtes wollen , obwohl du eigentlich nur dein Weg gehst, sind sie neidisch und versuchen gegenzuwirken.
Ja sowas in der Art habe ich anfangs auch mitbekommen. Ich denke das lässt sich auch darauf zurück führen, dass viele Menschen auf einmal verwirrt sind über deinen Wandel und sich fragen ob sie nicht was falsch machen. Das führt dann zu so einem Schutzmechanismus, indem er einfach dich schlecht macht um sich besser zu fühlen. Aber ich bin nur ein Hobypsychologe und habe nicht wirklich Ahnung über sowas :D Auf jeden Fall weiß ich was du meinst, da ich das auch selbst erlebt habe.

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Do, 15. Mai 2008, 16:48

Estra hat geschrieben:
Shqipetare hat geschrieben:P.S.:Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, was für den Menschen schwieriger ist:zur Erkenntins zu gelangen oder die Umsetzung dessen? :?
hi, gute Frage! Ich denke viele die zur Erkenntinis gelangen fürchten sich aber deren Konsequenzen und meiden die Umsetzung und halten sie mit Ausreden von sich fern.
Gut möglich.
Aber wie ich gesagt habe, stelle ich mir diese Frage des Öfteren...meistens wenn ich von der Schule(momentan zu Fuß) nach Hause komme und meinen Gedanken freien Lauf lasse.

Ich wünschte man würde allgemein tiergründig nachdenken und über Sinnvolles debattieren... :roll:
Me dogji malli moj nena ime...

mali01
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 125
Registriert: Mi, 14. Mai 2008, 12:35

Do, 15. Mai 2008, 17:43

Shqipetare hat geschrieben:P.S.:Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, was für den Menschen schwieriger ist:zur Erkenntins zu gelangen oder die Umsetzung dessen? :?
Hej Hallo

Eine sehr gute Frage, kann man denn wirklich die wahre Erkentniss erlangen ohne deren Umsetzung? Ergo, ist die Erkentniss ohne die Umsetzung nur heisse Luft (?).

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Do, 15. Mai 2008, 18:08

mali01 hat geschrieben:
Shqipetare hat geschrieben:P.S.:Ich habe mich in letzter Zeit oft gefragt, was für den Menschen schwieriger ist:zur Erkenntins zu gelangen oder die Umsetzung dessen? :?
Hej Hallo

Eine sehr gute Frage, kann man denn wirklich die wahre Erkentniss erlangen ohne deren Umsetzung? Ergo, ist die Erkentniss ohne die Umsetzung nur heisse Luft (?).

Ich persönlich glaube daran,denn die Erkenntnis findet im Kopf stadt,d.h. die Seele ist primär dran beteiligt ohne deibei physische Kräfte anzuwenden.Eine Erkenntins kann erleuchten auch ohne die Umsetzung,denn nicht alle Erkenntnisse lasssen sich umsetzen bzw. sollte man umsetzen....

Man kann deshalb so pauschal nicht behaupten,dass eine Erkenntnis ohne deren Umsetzung "heisse Luft" oder sinnlos wäre!


Tortzdem bin ich noch nicht viel schlauer als zu Beginn...aber ich halte mich dran :wink:
Me dogji malli moj nena ime...

Benutzeravatar
shaker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 445
Registriert: Di, 19. Jun 2007, 10:49

Re: wer will schon...?

Do, 15. Mai 2008, 19:41

clari hat geschrieben:
shaker hat geschrieben:
Die „herzensguten“ menschen sollten nicht auf unsere welt losgelassen werden...
wie meinst du das genau?
dass sie eh nur enttäuscht werden würden?
unter anderem auch...

ich finde es bedenklich dass man als egoistischer arroganter selbstgefälliger mensch heutzutage besser dran ist als ein sozialer zuvorkommender ehrlicher direkter mensch...

sei es im freundeskreis (die wenigsten wissen es zu schätzen geschweige denn sich ohne erwartung und verlangen zu revanchieren...)

sei es im beruf (gutgläubige fleissig arbeitenden menschen bekommen nicht annähern den lohn welchen sie verdienen würden...)

sei es im leben (so gut wie kein mensch gibt liebe ohne etwas zurück zu erwarten, bei manchen menschen frage ich mich ob sie überhaupt fähig sind liebe zu geben, in verlangen und nicht zufrieden geben immer mehr wollen sind sie nicht zu übertreffen)

wenn man unter umständen dann im falschen kreis heranwächst geht man als sensibler mitfühlender mensch unter, da wundert es nicht dass es nur die wenigsten schaffen sich selbst treu und vorallem positiv zu bleiben... der rest schliesst sich einfach der grossen oberflächlichen "spass gesellschaft" mehrheit an...

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“