Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

"Wir trinken das Blut der Albaner!"

Sa, 27. Mär 2010, 22:19

Heute, dem 27.März.2010 schreiben wir einen Tag, das beweißt
, das wir Albaner kein funktionierendes
System haben. In Griechenland ereignen
sich rassistische Geschehnisse, die in Europa und
deren Union nichts zu suchen haben. Die griechische
Polizei und das Griechische Militär
schreit in einer Vielzahl bei einen Parademarsch
folgendes : " Wir trinken das Blut der Albaner!"
" Lasset Albanisches Blut fließen".
Tobender frenetischer Jubel bricht aus, begleitet
durch nationalistischen Lieder und feierlicher Laune.
Kurz darauf demonstrieren Albaner aus dem Gebiet
des heute in Griechenland befindliche Çamen
vor dem griechischen Ministerium.

Nun es kommt noch härter:
Trotz dieses Fehlschrittes halten sich Deutsche
und Europäische Medien raus
und dokumentieren gar nichts über die sachliche Lage.
Haben wir wirklich so eine schwache journalistische Lobby
oder wieso wird dies schweigend hingenommen?
Entwickelt sich Griechenland zu einem asozialem
antieuropäischen Staat ohne Standarde
und ohne wirtschaftlich rechtlicher und
multikulturelle Sicherheit?
DIE POLIZEI SOLLTE DEM STAAT REPRESENTIEREN
UND WIRD AUCH VOM STAATE GEFÜHRT!
DAS IST GEPLANT UND ES WIRD SICH VERSCHLIMMERN!
ICH BIN SAUER UND BRÜSKIERT ÜBER SOLCHES VERHALTEN
UND TOLERIERENDES SCHWEIGEN!!!
Zuletzt geändert von Koby Phoenix am So, 28. Mär 2010, 1:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pejanec
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 648
Registriert: Do, 24. Sep 2009, 11:34

Sa, 27. Mär 2010, 22:48

Kshtu bash Q**a Nonen...die sind schlimmer als die Russen...
"When I get sad I stop being sad and be AWESOME instead. True story!" - Barney Stinson
Bild

Meri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 180
Registriert: Fr, 05. Dez 2008, 22:41

Sa, 27. Mär 2010, 23:07

Mein Mann hat schon recht,wenn er sagt " Die Griechen stehen auf einer Leiter mit den Serben"
" Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm"

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

Sa, 27. Mär 2010, 23:30

Entwickelt sich Griechenland zu einem asozialem
antieuropäischen Staat ohne Standarde
und ohne wirtschaftlich rechtlicher und
multikulturelle Sicherheit?

Hallo

betrachte Europa mal ganz nüchtern und skeptisch, welchen genauen Plan entspricht Eu?
Was war 1943?
Genau, Europa ist eigentlich Neonazistische Fascho Land, dass sich der Herr, mit Narzisstischer persönlichkeitsstörung erträumte und dies aus einem Familieren Inzucht Hass heraus. Er bekriegte sein eigenes Blut, gesinnte sich aber zur Arischen Rasse, wo er die damals anführte, den grossen fantastischen Plan konnte er damals nicht mit Gewalt und Blut durchsetzten, aber Europa ist heute genau nach seinem Geschmack.

Es ist klar das die Griechen, wo sie hier schon für ihr Messer wetzen mitten im Tag unter zig Leuten die eigene Frau nieder gestochen wird...sie sind bei den Bürgern bekannt.
Nur je höher der sozial Wohlstand um so mehr geht es um den Prestige, von Griechenland, man will sich mit ihnen rümen sich mit den Magnetähren Polen des Landes rümen und schaut gerne über die meist exzisven Radikalen klein Griechen nieder.

Warum schreien sie nieder mit den Albanern, nun ein reicher Sesselpupser wird wohl wider mal ein Gerücht in die Welt gesetzt haben, damit er von sich ablenkt.

Die Griechen kochen im Moment in jedem Topf unter dem sie Feuer machen können, Deutschland kommt langsam und sagt, wir müssen mal reden und Brüssel, naja, sagt wenig und hebelt mal hi und da was.

Das aber Europa eben überhaupt nicht so funktionieren kann, mit den Grenzen der Länder und dern Grenzen vorallem in jedem einzelnem Kopf, sobald einer um seine Kröten bangt er da Öl ins Feuer giessen kann, dass will ja kaum wer war haben.

Man kann nicht ein Europa erfinden und dan es sich selbst überlassen.

Das andere an diesem perfiden System, die Herren und Damen, haben kaum mehr die gesamt Übersicht und Durchblick über genau alles, trotz Datenkompetenzen und Software die sich eignen könnte oder ausgebessert werden könnte.
so stirbt heute einer am Hungertod im reichen Europa, während der dicke Bänker gerade ein Liposomale-Kur macht zwischen Golf und Meeting.

Es ist und bleibt so, dass die einen alles raus werfen, während die anderen tausendmal mehr dafür schuften müssen und nie so viel im Leben haben werden, wie ein solcher Im Jahr sich nimmt, nebenbei.

So wird es ein leichtes Spiel, für diese kranken Diebe, die "kleineren" Bürger, dass so-genannte Fußvolk, aufeinander auf zu hetzen.

Die Schuld wird jedem in die Schuld geschoben nur die wahrhaft Verantwortlich, die haben sich schon längst in die gemütliche Idylle und Ruhe begeben, wo sie von dem nix wollen und nix mitbekommen.

Weil es ihne schnurzpiepegal ist, was aus diesen Ländern, die ausgebeutet werden und deren Bewohnern passiert. Sie haben sich daran bereichert und nun wenden si mit Lügen von sich.

Ist ja klar das heute die Schuld sind und deren Blut fliessen muss, Morgen steht die Schuld wider auf dren und jenen.

Gut haben die "reichen" Ländern dem Eustaat noch nicht zugesagt, den man konnte sehen, was mit den Ländern damals passierte.

und die angleichung nach unten ist Teil dieser Machenschaften, so werden sie die kleinen immer unter ihrer Macht halten können.

So ist jeder artig und brav, für jeden Strohhalm und nimmt blind die Lügen von oben gerne an.

Europa ist nunmal absolute Volksverdummung, es geht nur darum diese kleinen darin, zu kontrollieren und auch kontrolliert zu lenken.

lächeln sie Herr und Frau Politiker... den sie labern etwas und dennoch kuscheln sie sich jeden Abend gemütlich in ihr kuschelig warmes Bettchen, es versteht sich auch wohlgenährt, während andere hungern und nicht mehr wissen wo sie schlafen sollen, weil sie und ihre Banken, den kleinen alles genommen haben und nun die Schuld anderen geben.
...


so meine Philosophie dazu. :-

Kann mich ja täuschen, dass alle sich zum guten wendet, wir denen vertrauen könne und die Banken es ja nur gut meinen mit uns, aber ich glaube nichts mehr. Der gesamte Globus leidet darunter, während sich andere schon Gedanken um die Weltwährung machen....
:shock: :?
:roll: hmm

lg
Zuletzt geändert von saloni am Sa, 27. Mär 2010, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

Sa, 27. Mär 2010, 23:31

" Die Griechen stehen auf einer Leiter mit den Serben"
Nein

Die Griechen sind verzweifelt und im Moment leicht zu beeinflussen.
Denen hätte man genauso Afrika nennen können :roll: :idea:
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Genci85
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1991
Registriert: Mo, 03. Dez 2007, 10:58

Sa, 27. Mär 2010, 23:33

Koby wir Albaner stehen alleine auf der Welt, wir haben keine wahren Freunde in Europa, wir wurden immer übergangen. Das Einzige was wir haben ist unser Glaube an uns und in die Albanischen Sache.
Zuletzt geändert von Genci85 am So, 28. Mär 2010, 1:36, insgesamt 1-mal geändert.
Shqiptaret e bojën mas miri!!

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

Sa, 27. Mär 2010, 23:35

ich denke leichtere Beute...wäre es
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

So, 28. Mär 2010, 1:20

die reaktionen im Internet nehmen von der Albanischen Seite zu :

http://bw.balkanweb.com/homepage/skanda ... -8868.html

VIDEO DAZU :

http://bw.balkanweb.com/TV/index.php?id ... alive=2863



VERBESSERUNG : ES WAR DAS MILITÄR! ANLASS WAR DAFÜR
DAS NATIONALFEIERTAG DER GRIECHEN!

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

So, 28. Mär 2010, 1:48

Ach wieso reg ich mich auf, es bringt doch nichts,
letzendlich war das ja "nur" eine Drohung und wenn mal
ein Albaner auf offener Straße von den
Bullen in Athen totgeprügelt wird oder an der Grenze
das griechische Gewehr rattert ist das auch
keine schlimme Sache. Es war ja nur ein Albaner..
wieso sich da Gedanken machen..
Griechenland ist in der EU und die haben extra
Privilegien.. das älteste Demokratische Land..
jaja.. Griechischer Wein.. jaja.. hach
was für eine Harmonie und Blindglaube.

das ganze hat schon früh angefangen, um nicht
zu sagen mit dem Vorurteil alle Albaner seien
aus Albanien eingewandert und würden
nur Kriminelle Machenschaften verfolgen..
Dabei leben seit jahrhunderte, geschweige
denn seit Griechenland überhaupt exsistiert,
Albanerund Griechen in diesem Territorium.
Vieles hat sich da auch vermischt,
es gibt Albanisch- Griechische Ehen usw..

Nun suchen sie Opfer, dem sie der Krise
die schuld geben können. Ist genauso wie
mit den Türken und Ausländern hier, ist einer Arbeitslos
sind alle arbeitslos , halt Vorurteile.. Nur
das außer die NPD und ein Herr Sarazin
was sagt, ansonsten keiner.

Doch das eine wichtige staatliche Instutition
wie das Militär sowas abartiges bringen
würde hätt ich nicht für möglich gehalten.

Naja vielleicht wollen die Krieg anzetteln,
damit erstens der Grund der Schulden
im Hintergrund verschwindet und
damit griechische Interessen siegen, nämlich
ein Albanerfreies Griechenland.
Da fehlt nur das England, Deutschland,Schweiz
Frankreich und co. Waffenexporte machen
und schon läuft es wieder gut in Europa.
Vielleicht eine Möglichkeit raus aus der Wirtschaftskrise
zu kommen, immerhin bringt Krieg immer Geld,
zumindest war das immer so.

Ich hoffe nur das sich das wieder dort beruhigt
und die Teilnehmer dafür grade stehen müssen.

peace,
Koby

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

So, 28. Mär 2010, 3:27

saloni hat geschrieben:
" Die Griechen stehen auf einer Leiter mit den Serben"
Nein

Die Griechen sind verzweifelt und im Moment leicht zu beeinflussen.
Denen hätte man genauso Afrika nennen können :roll: :idea:
Nein da geb ich dir unrecht, da die Albaner dort gehasst werden und
eher als Krimminelle betrachtet werden. Es waren immer die Minderheit,
auf die losgegangen wurde bzw. der Nachbar. Wann lernen die Menschen
nur ...

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 0:34

So, 28. Mär 2010, 3:35

http://derstandard.at/1267132043547/Rue ... -Millionen

Die haben 170 Panzer (Typ: Leopard) mal eben im Jahr 2003 für 1,8 Milliarden bestellt.Deutsche Produktion aus München.
180 Mio. müssen noch zurückgezahlt werden ..

So kommen halt die Schulden von Rund 300 Milliarden ..

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

So, 28. Mär 2010, 11:08

wären Tamilen im üb erflus werden die gehasst.
Und zwischen den serben und euch war es ja wohl ein wenig umgekehrt. Vom Landbesetz her.

Sieht ihr und geeeeeeeeeenauuu das hasse iche daran. Jeder kleine Bürger lässt sich anheizen, gestern wars noch der Kumpel heut musst du ihn hassen. Zack schon funktionierts.

Die Politiker und Machthaber spielen immer mit den Bürgern.

Am Schluss bekriegen siech aber die kleinen Menschen.

Das sollte man aucch nie vergessen, dass bei solchen Hasspredigen wir nur die Hampelmänner von oben sind.

Mann sollte nicht über die Länder pauschaliesiern und da wider so ne grosse Propaganda herausziehen.

Das finde ich so stark an der sChweiz, glaubt ihr die Bewohener, nicht diePolitiker (unsere sind A.kriecher).... haben sie von Klattaföö bei flussen lassen, einschüchtern? Die Moslems die hier leben? Nein, es lebt sich immer noch wie davor. Und das ganz normal.


dIe Wirtschaftskriese ist immer so ein schwerpunkt, es ist aber auch so, wenn einige streicken, oder nicht arbeiten, hat der Albaner die Mentalität zusagen; ok, ich geh schon arbeiten.
Weil so wie ich mitbekommen habe, haben eher weniger da mitgemacht bei den Streiks...
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: So, 09. Mär 2008, 23:40

So, 28. Mär 2010, 13:58

hehe kaum bekommen die verwöhnten Leute bisschen Angst vor der Zukunft, schon ist die komplette Stimmung gekippt. Was sollen dann all die anderen Länder sagen die nie eine sichere Zukunft hatten, seitdem sie geboren sind wissen sie nicht wo sie morgen essen und trinken herkriegen und wie sie ihre kinder ernähren sollen. Glaubt mir, macht einem Deutschland,England oder Frankreich Angst um ihr Geld und sie töten dafür.

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

So, 28. Mär 2010, 14:29

ja das stimmt.

Wie wilde hunde gierend um den Fressplatz herum..

Bild
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

So, 28. Mär 2010, 15:11

Masar hat geschrieben:hehe kaum bekommen die verwöhnten Leute bisschen Angst vor der Zukunft, schon ist die komplette Stimmung gekippt. Was sollen dann all die anderen Länder sagen die nie eine sichere Zukunft hatten, seitdem sie geboren sind wissen sie nicht wo sie morgen essen und trinken herkriegen und wie sie ihre kinder ernähren sollen. Glaubt mir, macht einem Deutschland,England oder Frankreich Angst um ihr Geld und sie töten dafür.
@ Masar, was oder wen meinst du mit "verwöhnten Leute"? Falls du ein Albaner bist, solltest du es wiessen, wie verwöhnt von Politik der Griechenland die Albaner sind, oder...?

Djalë i mbarë, me sa lexoj në shkrimet e tua, pak, shumë pak i njeh vuajtjet e popullit tënd shqiptar. Ti ke filluar të studiosh, lexo, mëso dhe njihu dhe me historinë e të parëve të tu, se nuk të dëmton...!
Zuletzt geändert von egnatia am So, 28. Mär 2010, 15:40, insgesamt 2-mal geändert.
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

djali i vores
Moderator
Moderator
Beiträge: 1192
Registriert: Mo, 08. Sep 2008, 17:42

So, 28. Mär 2010, 15:35

Es hat kein Zweck sich über die Griechen aufzuregen. Denn es bringt nichts.

Was die Albaner aus albanien betrifft (Ich bin selber einer) die sollen so weiter machen und den Griechen Punkte bei der Eurovision verschenken denn dass diese uns mögen beweisen sie ja immer wieder. Einige bvon uns glauben durch Kriecherei profitieren zu können.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: So, 09. Mär 2008, 23:40

So, 28. Mär 2010, 16:37

egnatia hat geschrieben:
@ Masar, was oder wen meinst du mit "verwöhnten Leute"? Falls du ein Albaner bist, solltest du es wiessen, wie verwöhnt von Politik der Griechenland die Albaner sind, oder...?

Djalë i mbarë, me sa lexoj në shkrimet e tua, pak, shumë pak i njeh vuajtjet e popullit tënd shqiptar. Ti ke filluar të studiosh, lexo, mëso dhe njihu dhe me historinë e të parëve të tu, se nuk të dëmton...!
Nein ich meine nicht die Albaner, seit wann sind wir Albaner denn verwöhnt ? Ich meinte damit die Griechen bei denen die politische und wirtschaftliche Lage seit einiger Zeit instabil ist und die deshalb nun ausflippen. Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und andere Ängste führen diese Menschen zu krassen Extremen. Und genau das finde ich nämlich krass, dass Menschen die als sehr zivilisiert angesehen wird, bei der kleinsten Gefahr zu Wilden werden.
Und da bin ich gerade froh, dass einige Länder die mir am Herzen liegen trotz Armut, Unterdrückung und anderen schlimmen Sachen trotzdem noch sehr viele Werte erhalten haben und nicht so abgesickert sind, wie man es bei instabilen Situationen erwarten könnte.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: So, 09. Mär 2008, 23:40

So, 28. Mär 2010, 19:28

Hier, so viel liegt den oberen Reichen an den ärmeren Menschen: http://www.youtube.com/watch?v=Golz1zoCZSk

auch wenns nicht ganz zum Thema passt

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mo, 29. Mär 2010, 8:21

Naja wir sind ja auch nicht viel besser. In Gjakov wurden alle Asiaten verprügelt weil sie so viele Läden eröffnet haben und denen wurde gedroht dass man sie töten wird falls sie es wagen sollten wieder einen Laden zu öffnen.

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 15:27

Mo, 29. Mär 2010, 9:11

Weisst den nicht, zu wem diese Prügler dort gehören?
Auch AlbanischeLadenbesitzern, wird schlimmes getan, wenn sie nicht zahlen.
:roll:

Diese MöchtegernMafia, kontrolliert dort alles. :?



Da kann man kein Wir sind nicht besser heraus ziehen.
Die Bürger dort, können nichts für das treiben dieser Hossengangstagang.

Es geht dort wohl so lange, bis sich die Bürger vereinigen um dem ein Ende zu setzen. Die Polizei tut nichts dagegen, den die sind so krupellos und oft haben Polizisten Familie, also will nicht noch einer sein Blut vergissen.


lg
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“