sabrina_28
New Member
New Member
Beiträge: 4
Registriert: Di, 09. Jan 2007, 13:28

Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Frau

Mi, 10. Jan 2007, 1:09

was mich mal stark interessieren würde ist, ob es albaner gibt, die mit 35 jahren noch nicht verheiratet sind oder waren, damit mein ich natürlich nur eine liebesheirat, denn ich hab hier schon einige berichte gelesen und bin auch ziemlich schockiert, dass sich viele (meist schweizer oder auch deutsche frauen) von ihren albanischen männern scheiden lassen, da diese schon ewig im kosovo "verheiratet" waren bzw. sind.
wie sieht das bei euch männern aus? könnt ihr euch ein leben und eine zukunft mit einer ausländischen frau nicht vorstellen? ist eine heirat mit der eigenen nationalität so wichtig?
ich finde die meisten berichte sind ziemlich frustrierend,sehe wieviele frauen ihr leid ansprechen, sehe aber auch, dass dadurch das "albanersein" ziemlich in den ... gezogen wird.

mogli_at
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1223
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 11:24

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Mi, 10. Jan 2007, 10:10

sabrina_28 hat geschrieben:was mich mal stark interessieren würde ist, ob es albaner gibt, die mit 35 jahren noch nicht verheiratet sind oder waren,
Ja, gibt es.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4281
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Mi, 10. Jan 2007, 13:05

Meine Ehefrau sollte Albanerin sein ;)

armend77
Member
Beiträge: 36
Registriert: Fr, 22. Dez 2006, 11:24

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Mi, 10. Jan 2007, 14:50

mogli_at hat geschrieben:
sabrina_28 hat geschrieben:was mich mal stark interessieren würde ist, ob es albaner gibt, die mit 35 jahren noch nicht verheiratet sind oder waren,
Ja, gibt es.
Ja aber wirklich selten!
Das ist leider schon wahr, meistens sind im Kosova schon verheiratet und haben Kinder, hier heiraten sie meistens nur wegen papiere, was natuerlich ich nicht fair finde, das ist spiel mit gefuehle!
Viele deutsche und die schweize frauen tuhen mir echt leid

Benutzeravatar
fabienne
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1700
Registriert: So, 04. Jan 2004, 22:37

Mi, 10. Jan 2007, 15:40

mir tun die menschen leid, die völker über einen kamm scheren.
"Es ist egal, was du bist, hauptsache ist, es macht dich glücklich."
Farin U.

Benutzeravatar
lord_red_dragon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 04. Jan 2006, 22:50

Mi, 10. Jan 2007, 18:43

@sabrina
natürlich gibt es albaner die mit 35 nicht verheiratet sind.
Wir/die sind halt auch nur menschen :P

die Männer die unten eine Frau haben und vllt. schon Kinder und hier kommen um noch mal zu heiraten wenn’s nach mir gehen würde, würd ich die alle "like saddam husain" machen :twisted: die kann ich einfach nicht verstehen.

Also natürlich kann ich mir ein leben mit einer Ausländerin vorstellen, man *MANN* weis ja nie wo das Glück der liebe wartet und die liebe kennt keine Ausländerin oder Einheimische, dieser unterschied ist der liebe nicht bekannt.
Eine Heirat mit der eigenen Nationalität ist nicht so wichtig würd ich mal sagen, aber für mich persönlich schon.
Ich kann dir das nicht genau erklären wieso aus welchen gründen auch immer am liebsten würde ich ne Albanerin heiraten als ne Ausländerin, vllt. hats was mit meiner Erziehung zu tun vllt. mit meiner (unserer) Tradition aber ich denke es hat Ehr was mit meiner Einstellung zu tun und die ist höchst wahrscheinlich von meiner Familie gekommen, alle meine Geschwister haben nen Albaner/Albanerinn geheiratet. (das sind nicht wenige 4 im ganzen hehe)
Und Irgendwie fühle ich mich zu den Frauen hingezogen die aus KS/MZ/ALB kommen, die Ausländerinnen sind zwar alle nicht schlecht sogar sehr gut doch die Albanerinnen sind halt nen Stück besser, sie haben etwas unbeschreibliche, zu Mindest für mich, und ich würde mal sagen auch für viele andere Alb. Männer hier und Welt weit.

Das Albaner dasein wird nicht in den .... gezogen, das denkst jetzt nur du weil du gerade viele Geschichte gelesen hast wo Albaner vor kommen doch das gibt es überall nicht nur bei/mit den Albanern.
Wörter sind gut doch Taten sind besser.

Die Verantwortung zu tragen ist hart, die Kosnequenzen zu tragen noch härter.

Benutzeravatar
Kirschenblüte
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 208
Registriert: Fr, 02. Sep 2005, 22:17

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Mi, 10. Jan 2007, 20:12

sabrina_28 hat geschrieben:was mich mal stark interessieren würde ist, ob es albaner gibt, die mit 35 jahren noch nicht verheiratet sind oder waren, damit mein ich natürlich nur eine liebesheirat, denn ich hab hier schon einige berichte gelesen und bin auch ziemlich schockiert, dass sich viele (meist schweizer oder auch deutsche frauen) von ihren albanischen männern scheiden lassen, da diese schon ewig im kosovo "verheiratet" waren bzw. sind.
wie sieht das bei euch männern aus? könnt ihr euch ein leben und eine zukunft mit einer ausländischen frau nicht vorstellen? ist eine heirat mit der eigenen nationalität so wichtig?
ich finde die meisten berichte sind ziemlich frustrierend,sehe wieviele frauen ihr leid ansprechen, sehe aber auch, dass dadurch das "albanersein" ziemlich in den ... gezogen wird.
Ja sicher gibt es..... :roll:

Diese Berichte stehen ja auch hier, damit sie diskutiert werden und eventuell auch jemanden helfen könnte. Die Topics die eröffnet werden, hat ja auch eine Problemstellung und darum diskutiert man darüber.

Denkst du etwa, dass hier alle in diesem Forum schreiben, wie glücklich jeder ist.....? Die meisten wollen Hilfe, im Bezug zu Albanien... egal um was es sich handelt...... oder wieder andere wollen helfen/informieren (wie auch immer), was mit "Albanischem" zu tun hat.


(Ja, Albaner sind eine ganz andere Spezies.... und sie können keine Deutsche lieben :roll: )
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.
(han es immer scho gwüsst ay ay ay)

"Hey, ganz liaba Gruess vo/nach Amerika." ;)

Zuckermaus
Member
Beiträge: 37
Registriert: Mo, 27. Nov 2006, 18:28

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Mi, 10. Jan 2007, 20:28

Kirschenblüte hat geschrieben:
sabrina_28 hat geschrieben:was mich mal stark interessieren würde ist, ob es albaner gibt, die mit 35 jahren noch nicht verheiratet sind oder waren, damit mein ich natürlich nur eine liebesheirat, denn ich hab hier schon einige berichte gelesen und bin auch ziemlich schockiert, dass sich viele (meist schweizer oder auch deutsche frauen) von ihren albanischen männern scheiden lassen, da diese schon ewig im kosovo "verheiratet" waren bzw. sind.
wie sieht das bei euch männern aus? könnt ihr euch ein leben und eine zukunft mit einer ausländischen frau nicht vorstellen? ist eine heirat mit der eigenen nationalität so wichtig?
ich finde die meisten berichte sind ziemlich frustrierend,sehe wieviele frauen ihr leid ansprechen, sehe aber auch, dass dadurch das "albanersein" ziemlich in den ... gezogen wird.
Ja sicher gibt es..... :roll:

Diese Berichte stehen ja auch hier, damit sie diskutiert werden und eventuell auch jemanden helfen könnte. Die Topics die eröffnet werden, hat ja auch eine Problemstellung und darum diskutiert man darüber.

Denkst du etwa, dass hier alle in diesem Forum schreiben, wie glücklich jeder ist.....? Die meisten wollen Hilfe, im Bezug zu Albanien... egal um was es sich handelt...... oder wieder andere wollen helfen/informieren (wie auch immer), was mit "Albanischem" zu tun hat.


(Ja, Albaner sind eine ganz andere Spezies.... und sie können keine Deutsche lieben :roll: )
hallo kirschblüte
wenn dein letzter satz ernst gemeint war, kann ich nur darüber lachen....
aber echt VOLL

aber wie schon mal gesagt;
es gibt solche und solche
und mein mann stammt sicherlich nicht aus eurer welt
oder aus eurem denkvermögen.

trotzdem viel spass mit eurem religiösen getue

und jeder bekommt sowieso - dass was er verdient

Benutzeravatar
teresa-cora
Member
Beiträge: 39
Registriert: Mi, 30. Aug 2006, 17:04

Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Mi, 10. Jan 2007, 21:12

(Ja, Albaner sind eine ganz andere Spezies.... und sie können keine Deutsche lieben )


Hallo Kirschenblüte.
Ich kann nur sagen,diesen Satz, s.o.was du geschrieben hast ist völliger Schwachsinn.Ich weiss zwar nicht was für eine Spezie du bist ,aber es gibt bestimmt genug Albaner die auch ehrlich eine Deutsche lieben können.
Beweise gibt es genug (auch hier im Forum)Ich selbst bin schon Jahrelang mit einem Albaner liiert der mich liebt ,obwohl ich deutsche bin.
Ich denke das dein Alter und die Vorurteile in deiner Welt eine grosse Rolle spielen.Aber jedem seine Meinung, auch wenn sie manchmal nicht korekt sind,sei es aus Unwissenheit,Übermut oder sonst was.
Gruss Teresa
Das Leben hat für jeden Höhen und Tiefen eingebaut--damit wir wachsen.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Mi, 10. Jan 2007, 21:15

Hinter dem Satz war ein augenrollender Smily, dieser hier :roll: . Kann es nicht sein, das dieser Satz anders gemeint war, als ihr ihn jetzt auffasst?

dani_1980
Member
Beiträge: 18
Registriert: So, 07. Jan 2007, 20:33

Mi, 10. Jan 2007, 21:25

Ich weiß es hagelt jetzt wieder Kritik, wenn ich das schreibe was ich denke.

Meine persönliche Meinung ist : Am Besten läßt es sich mit seiner eigenen "Nationalität leben".

Südländer können am besten mit Südländern, denn man "versteht" sich. Man hat meistens das gleiche Traditionsbewußtsein! z.B. Familie. Für jeden Südländer hat die Familie einen viel höheren Stellenwert als für viele "Westeuropäer". Es gibt immer Ausnahmen.

Ich denke, es ist schon möglich aber schwierig.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Mi, 10. Jan 2007, 21:27

Ich habe meine Beitrag revidiert.

Benutzeravatar
Kirschenblüte
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 208
Registriert: Fr, 02. Sep 2005, 22:17

Mi, 10. Jan 2007, 23:26

*lach* Hey Leute, meine Güte, das war nur ein Spass! :P

Irgendjemand hat hier ein Topic aufgemacht, und gefragt ob ein Albaner eine Deutsche wirklich lieben könnte.... und da es geschlossen wurde, habe ich jetzt bei diesem ähnlichen Topic geantwortet.

:roll:
Darleen17 hat geschrieben:Hinter dem Satz war ein augenrollender Smily, dieser hier :roll: . Kann es nicht sein, das dieser Satz anders gemeint war, als ihr ihn jetzt auffasst?
Ja genau, du hast es erfasst.... :wink:
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.
(han es immer scho gwüsst ay ay ay)

"Hey, ganz liaba Gruess vo/nach Amerika." ;)

Benutzeravatar
claudia69
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 278
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 13:22

x

Mi, 10. Jan 2007, 23:49

Also mein Mann ist jetzt 40 und seit 10 Jahren mit mir zusammen,davon 9 verheiratet,und als ich ihn kennen gelernt habe war er also 30 Jahre alt,und war weder hier noch im Kosovo verheiratet,und er hat auch immer gesagt,und auch heute noch,er kann es sich nicht vorstellen eine Albanerin als Freundin oder Frau zu haben.
Ich denke die meißten sind ihm zu brav,und tun das was der Mann verlangt,und das ist ihm zu langweilig :D
Alöso meine Schwägerin ist aufjedenfall so,sagt zu allem ja geht nie alleine raus,,hängt den ganzen Tag in der Küche,oder mit einem Lappen in der Hand.Nach einer halben Stunde besuch bei denen,sagt mein mann freiwillig,lass uns gehen.lol

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Re: x

Do, 11. Jan 2007, 16:58

claudia69 hat geschrieben:Also mein Mann ist jetzt 40 und seit 10 Jahren mit mir zusammen,davon 9 verheiratet,und als ich ihn kennen gelernt habe war er also 30 Jahre alt,und war weder hier noch im Kosovo verheiratet,und er hat auch immer gesagt,und auch heute noch,er kann es sich nicht vorstellen eine Albanerin als Freundin oder Frau zu haben.
Ich denke die meißten sind ihm zu brav,und tun das was der Mann verlangt,und das ist ihm zu langweilig :D
Alöso meine Schwägerin ist aufjedenfall so,sagt zu allem ja geht nie alleine raus,,hängt den ganzen Tag in der Küche,oder mit einem Lappen in der Hand.Nach einer halben Stunde besuch bei denen,sagt mein mann freiwillig,lass uns gehen.lol
Also, mein Freund ist 36 und und hatte mit 21 Jahren eine 17jährige Albanerin geheiratet (die in Deutschland lebte) nach 4 oder 5 Jahren haben sie sich getrennt, weil sie sich kaum kannten und sie beide wohl noch zu jung waren und andere Flausen im Kopf hatten.
Sie war so wie die o.b. Schwägerin und hing nur bei ihren Verwandten rum, mein Freund sagt, ihre Familie hat über sein Eheleben bestimmt und das hat langfristig die Ehe zerstört. Er fühlte sich ihnen ausgeliefert und sie haben ihn wie einen dummen Jungen aus Mazedonien behandelt, tia,
da hat er sich freigestrampelt. :wink:
Nach vielen Jahren "dolce vita" lernte ich ihn kennen, da war er 32 Jahre und lebte noch in Scheidung. Mittlerweile ist er schon 3 Jahre geschieden und wir leben seit über 4 Jahren zusammen. Nach einem kurzen Abflug mit einer Albanerin im letzten Jahr :wink: sagte er, nun weiß er 100 %ig, das eine Albanerin nichts für ihn ist..........ich glaube, durch die ERziehung "meinen" die meisten, sie müßten einen Partner aus ihrem Kulturkreis wählen aber das mag dann nicht immer die richtige Wahl sein. Mein Freund z.B. ist schon zu "deutsch", wenn er im Urlaub ist bedienen ihn seine Schwestern von vorne bis hinten aber das ist nicht sein Stil zu leben. Er fühlt sich dann so "entmündigt" und das hasst er - genau wie ich -. Er ist es gewohnt mit Frauen über alle Themen zu sprechen und nicht nur über Erziehung und Haushalt. ICh kann mir aber vorstellen, dass man gerade als alb. Mann da oft in Konflikt gerät, einerseits die Familie und die alten Traditionen und auf der anderen Seite das fremde Land (welches dann mehr Heimat ist....) und natürlich auch die Menschen die dort leben. Würde man es jedem Menschen überlassen so zu leben, wie er möchte, ich glaube da kämen die tollsten Klamotten raus aber wer macht das schon? Jeder fühlt sich in einem Rahmen aus Familie und Kultur sicher und wer will schon etwas riskieren und vor allen Dingen riskieren durch eine unkonventionelle Lebensweise auf Ablehnung bei seinen Lieben zu stoßen. Ich glaube auch das die Familie meines Freundes blöd gucken würde, wenn er erzählt, das er die Wohnung putzt. Das Detail wird er ihnen verschweigen, denn sie würden es nicht verstehen. Die kennen keine Frau wie mich, die 8 Stunden arbeitet und auch mal alleine rausgeht und weil sie es nicht begreifen bleibt dieses "Detail" unser Geheimnis :wink:
Ich habe mal einen Bericht über Mormonen in USA gelesen, alles ist möglich ..........
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Kirschenblüte
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 208
Registriert: Fr, 02. Sep 2005, 22:17

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Do, 11. Jan 2007, 20:07

teresa-cora hat geschrieben:(Ja, Albaner sind eine ganz andere Spezies.... und sie können keine Deutsche lieben )


Hallo Kirschenblüte.
Ich kann nur sagen,diesen Satz, s.o.was du geschrieben hast ist völliger Schwachsinn.Ich weiss zwar nicht was für eine Spezie du bist ,aber es gibt bestimmt genug Albaner die auch ehrlich eine Deutsche lieben können.
Beweise gibt es genug (auch hier im Forum)Ich selbst bin schon Jahrelang mit einem Albaner liiert der mich liebt ,obwohl ich deutsche bin.
Ich denke das dein Alter und die Vorurteile in deiner Welt eine grosse Rolle spielen.Aber jedem seine Meinung, auch wenn sie manchmal nicht korekt sind,sei es aus Unwissenheit,Übermut oder sonst was.
Gruss Teresa
Hallo du.... :P

Dieser Satz war nur ironisch! Und, ist jetzt alles wieder in der Welt bunt?
Ach her je, wir sind alle Menschen. Albaner/innen sind auch Menschen. Ehrlich gesagt, finde ich diese andauerenden Verallgemeinerungen so zum schreien.

Natürlich gibt es bei Völker viele Gemeinsamkeiten bei jedem Einzelnen, wie Tradition zum Beispiel und darum sind wir Eins. Weil wir diese Gemeinsamkeit haben. Aber ich finde trotzdem, dass man die Personen, die in diesem Stamm sind, jeder sich unterscheidet. Es kann ja nicht anders sein. Jeder Einzelne hat trotzdem eine andere Geschichte, einen anderen Namen... in diesem Leben. Jeder hat sein eigenes Leben.

Und noch was zu dir Claudia und Morgan.:

Habt ihr jetzt das Gefühl, dass ihr besser seid als eine Albanerin? Nur weil euche Männer sich für euch entschieden haben?
Oh, es gibt aber so verschiedene Frauen, auch unter Albanerinnen. :roll: Es gibt dies, es gibt das. Es gibt auch das, was es nicht zu glauben gibt. :roll:

Es ist "verständlich", dass ein Partner seine Partnerin für das Beste hält, aber bei diesem Fall beschreiben sie eine Frau, die sie sich für sich nicht wünschen. Ja, nicht schlimm. Aber sehr schlimm, wenn man sagt, zum Beispiel "alle Albanerinnen sind so, und so, und darum keine". :P
Oh, was für ein Glück ihr habt.
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.
(han es immer scho gwüsst ay ay ay)

"Hey, ganz liaba Gruess vo/nach Amerika." ;)

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Do, 11. Jan 2007, 20:31

Kirschenblüte hat geschrieben:Und noch was zu dir Claudia und Morgan.:

Habt ihr jetzt das Gefühl, dass ihr besser seid als eine Albanerin? Nur weil euche Männer sich für euch entschieden haben?
Oh, es gibt aber so verschiedene Frauen, auch unter Albanerinnen. :roll: Es gibt dies, es gibt das. Es gibt auch das, was es nicht zu glauben gibt. :roll:

Es ist "verständlich", dass ein Partner seine Partnerin für das Beste hält, aber bei diesem Fall beschreiben sie eine Frau, die sie sich für sich nicht wünschen. Ja, nicht schlimm. Aber sehr schlimm, wenn man sagt, zum Beispiel "alle Albanerinnen sind so, und so, und darum keine". :P
Oh, was für ein Glück ihr habt.
Das ist mir auch schon sehr sehr oft aufgefallen, das wir deutschen Frauen doch ziemlich dazu neigen, lauthals rauszuhauen, das unsere Männer keine Albanerin nehmen würden.

Ich muss sagen, ich tu mich mit dieser Formulierung sehr schwer, denn ich lasse mich nicht gerne auf meine Nationalität reduzieren. Ich würd lieber sagen, mein Mann hat mich auserwählt, weil wir vom Typ und vom Charakter eben gut zusammen passen. Aber wäre ich jetzt eine Albanerin oder Engländerin, das wäre sicherlich absolut egal.

Auch mein Mann hat schon das ein oder andere Mal gesagt, er könnte sich ein Leben mit einer albanischen Frau nicht vorstellen, weil er ihr gegenüber sich anders verhalten müsste als einer Deutschen beispielsweise, weil er der Meinung ist, wir wären offener. Aber da diskutieren wir immer wieder drüber weil ich der Meinung bin, es kommt hier nicht auf die Nationalität an, sondern eben aufs Wesen der Frau und darauf, ob man sich als Paar versteht.

Also, egal ob deutsch oder albanisch, unsere Männer lieben uns um unser selbst Willen und würden sicherlich auch mit einer Albanerin glücklich werden, wenn es eben zwischenmenschlich passt.

Benutzeravatar
besi25
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1253
Registriert: Mi, 08. Jun 2005, 16:59

Re: Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Fra

Do, 11. Jan 2007, 20:50

Kirschenblüte hat geschrieben: wir sind alle Menschen. Albaner/innen sind auch Menschen. Ehrlich gesagt, finde ich diese andauerenden Verallgemeinerungen so zum schreien.
.
Bin ganz deiner Meinung Kirschenblüte -|- :sun:
Oslo 19/12/79
Une gjithmonë e kam në zemër popullin tem Shqipëtar.Shumë luti Zotin që paqja e tij të vijë në zemrat tona
Në gjithë botën. Lutem shumë për fukarate e mij- dhe për mua , dhe motrat e mija. Une lutem per juve.Gonxhe Bojaxhiu-Mutter Theresa

Benutzeravatar
teresa-cora
Member
Beiträge: 39
Registriert: Mi, 30. Aug 2006, 17:04

Liebesheirat mit einer "nicht-albanischen" Frau.

Do, 11. Jan 2007, 22:04

(Ja, Albaner sind eine ganz andere Spezies.... und sie können keine Deutsche lieben )

Hallo Kirschenblüte.
Dieser Satz war nur ironisch? Sorry auch ironisch ist dieser Satz nicht angebracht finde ich,mancher fühlt sich dann doch angesprochen. Aber ok Selbsterkenntnis ist ja bekanntlich der Weg zur Besserung.Für mich hat sich das Thema erledigt,Und ich selbst durfte erfahren das ein Albaner auch eine Deutsche lieben kann.

Gruss Teresa
Das Leben hat für jeden Höhen und Tiefen eingebaut--damit wir wachsen.

Benutzeravatar
Kirschenblüte
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 208
Registriert: Fr, 02. Sep 2005, 22:17

Fr, 12. Jan 2007, 0:41

Hey @Darleen,

So ein wunderschöner Beitrag, besser könnte ich es nicht formulieren. :P Perfekt.

Das sagt schon alles.......
es kommt hier nicht auf die Nationalität an, sondern eben aufs Wesen der Frau und darauf, ob man sich als Paar versteht
mein Mann hat mich auserwählt, weil wir vom Typ und vom Charakter eben gut zusammen passen. Aber wäre ich jetzt eine Albanerin oder Engländerin, das wäre sicherlich absolut egal.
@besi25

......... -|- :sun: :P
Bedenke: Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.
(han es immer scho gwüsst ay ay ay)

"Hey, ganz liaba Gruess vo/nach Amerika." ;)

Zurück zu „Liebe & Kontakte“