Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 15:40

Menschen sind oft unwissend und verunsichert, wenn sie mit "anderen Menschen" zu tun haben. Ich würde die Fragen erstmal neutral als interessiert werten und versuchen, sie so gut wie möglich zu beantworten. Zweifler wird es immer geben. Hab ich mich selbst ertappt, als ich einer Kollegin gratulieren wollte, und sie abwehrte, weil sie Zeugin Jehovas ist, dann hat 100 Fragen von mir bekommen, auch kritische. Heisst weder, dass ich sie als Person nicht mag oder als Kollegin nicht akzeptiere.
Meinem Mann geht es im übrigen wie Libertes Mann, er arbeitet am liebsten mit Deutschen zusammen, das klappte bis dato immer am Besten.
Wenn man selbst anders ist, fühlt man sich oft unwohl und ich glaube, dass da die Barriere auch oft im Kopf stattfindet. Offenheit, Konversation und KOnfrontation schaffen meiner Meinung nach die beste Grundlage.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 15:50

Lula hat geschrieben:und ich glaube, dass da die Barriere auch oft im Kopf stattfindet.

welche anderen Schranken gibt es denn noch ausser die im Kopf? :?: :shock:
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 16:08

Bahnschranken, Grenzschranken :mrgreen: :P

Ich glaube, wer sich einredet, nicht dazu zu gehören, der wird es tatsächlich niemals tun und ständig Anzeichen dafür finden.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 16:42

Lula hat geschrieben:Bahnschranken, Grenzschranken :mrgreen: :P

Ich glaube, wer sich einredet, nicht dazu zu gehören, der wird es tatsächlich niemals tun und ständig Anzeichen dafür finden.

Also ich würde es verstehen, wenn jemand sich nicht in die Gruppierung der Zeugen Jehovas sich integrieren möchte. :wink: :mrgreen:

Nein im ernst. Ich weiss wie du es meinst. Wer sich dies im Kopf schon einbildet wird die ablehnenden Signale aussenden und so sich selbst ausgrenzen. :wink:

Liebe grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 16:49

1, sehr gut, setzen :)

Ok, wenn jemand kritisch den Zeugen Jehovas entgegentritt, ist das legitim, genauso darf sich jemand auch kritisch über den Islam äussern oder Bedenken haben, nur das dies verpönt ist..
Jeder darf so leben wie man will, dass man immer wieder auf Kritiker, Unwissende oder Interessierte stößt, dafür muss man sich wappnen

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 16:57

Lula hat geschrieben:
1, sehr gut, setzen :)

Ok, wenn jemand kritisch den Zeugen Jehovas entgegentritt, ist das legitim, genauso darf sich jemand auch kritisch über den Islam äussern oder Bedenken haben, nur das dies verpönt ist..

Falsch. Du kannst dein Gedankenspiel im Gleichniss setzen mit Christlich. Wenn du jetzt eine islamistische Sekte genannt hättest, würde dein Gleichniss richtig sein mit der Sekte der Zeugen Jehovas. :!:

Lula hat geschrieben:
Jeder darf so leben wie man will, dass man immer wieder auf Kritiker, Unwissende oder Interessierte stößt, dafür muss man sich wappnen
Villeicht kann ''Mann'' evtl. besser damit umgehen als ''Frau''. :mrgreen:

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 17:54

Nein, warum, die Zeugen Jehovas legen die Bibel nur so, aus sie sie auslegen, genauso wie die Salafisten es mit dem Koran tun, von daher.. Man darf auch kritisch gegenüber dem Buddhismus stehen oder dem Judentum oder Christentum, das gehört doch zur freien Meinungsäusserung.
Ich glaube auch, dass Mann prinzipell weniger denkt, was andere von ihm halten, als Frau.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:02

Lula hat geschrieben:Nein, warum, die Zeugen Jehovas legen die Bibel nur so, aus sie sie auslegen, genauso wie die Salafisten es mit dem Koran tun, von daher.. Man darf auch kritisch gegenüber dem Buddhismus stehen oder dem Judentum oder Christentum, das gehört doch zur freien Meinungsäusserung.
Ich glaube auch, dass Mann prinzipell weniger denkt, was andere von ihm halten, als Frau.
zeugen Jehovas und Salafisten passt dann doch wieder gut.

Prinzipiell denkt Mann mehr, oder weniger, als Frau aber das Empfinden ist wohl anders in derselbigen Situation.

Liebe grüsse Strellc i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
Hogwash
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 489
Registriert: So, 13. Jun 2010, 13:11

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:11

Nur der Korrektheit halber: die Zeugen Jehovas sind inzwischen vor dem Gesetz eine anerkannte Religionsgeinschaft.
Instant Human - just add coffee

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:13

Aber schon länger, oder!?

Benutzeravatar
Hogwash
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 489
Registriert: So, 13. Jun 2010, 13:11

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:14

Ja, aber ich weiß nicht seit wann.
:?:
Instant Human - just add coffee

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:17

Hab grad gegoogelt, 2009
Hab dabei gesehen, dass die Mormonen auch eine anerkannte Religionsgemeinschaft sind, das verwundert mich grad.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:47

warum wundert dich das? die mormonen machen doch ansich nichts schlechtes, oder? bin auch mehr schlecht als recht informiert. ich kenne jene aus amerika, die doch ganz friedlich vor sich hin leben?

aber ich hopse offtopic..
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:51

liberté hat geschrieben:warum wundert dich das? die mormonen machen doch ansich nichts schlechtes, oder? bin auch mehr schlecht als recht informiert. ich kenne jene aus amerika, die doch ganz friedlich vor sich hin leben?

aber ich hopse offtopic..

sind das die mit den Bärten und schwarzen Kleider? Die Armische?
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 18:58

nein, ich meine das sind die, die glauben, daß es nach dem tod woanders weiter geht und die familien auf erden auch im paradies familien bleiben werden. http://de.wikipedia.org/wiki/Mormonentum

hab beim googeln gerade artikel darüber gefunden, den werde ich mal eben überfliegen (herrlich wie ich mich selbst ablenken kann, wenn ich unangenehme arbeiten zu verrichten habe...in dem fall steuern;-))
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 19:04

liberté hat geschrieben:nein, ich meine das sind die, die glauben, daß es nach dem tod woanders weiter geht und die familien auf erden auch im paradies familien bleiben werden. http://de.wikipedia.org/wiki/Mormonentum

hab beim googeln gerade artikel darüber gefunden, den werde ich mal eben überfliegen (herrlich wie ich mich selbst ablenken kann, wenn ich unangenehme arbeiten zu verrichten habe...in dem fall steuern;-))
würdest du in der Schweiz leben hätte ich es für dich machen können :wink: und dies hätte mir mal gerade eine halbe Stunde Zeit gekostet.

Geh raus aus dem Internet und mach deine Steuererklärung. :!: Hop Frau mach jetzt. :mrgreen: :lol:

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 19:07

lol - ich bin eigentlich auch recht flott, aber ich mach sie ungern.
also eines weiß ich nun: ich werde keine mormonin....datt is nix für emanzen und ;-);-)
oki, ich zisch ab.... :lol:
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Mi, 30. Jan 2013, 19:17

liberté hat geschrieben:lol - ich bin eigentlich auch recht flott, aber ich mach sie ungern.
also eines weiß ich nun: ich werde keine mormonin....datt is nix für emanzen und ;-);-)
oki, ich zisch ab.... :lol:

aha....doch keine Mormonin befürworterin...man Lieberte wie ausgrenzend von dir... :lol: ha :lol:

Emanzenschreck... :idea:
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Fr, 01. Feb 2013, 0:02

Also ich dachte bis dato auch, dass Mormonen und Amish die Gleichen sind :oops:

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4386
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Glauben und Mentalität als Kosovoalbanerin/er auf der Ar

Fr, 01. Feb 2013, 10:14

Diese drei Glaubensgemeinschaften sind doch auch wieder sehr verschieden

Zitat Wiki :
Amische führen ein stark im Agrarbereich verwurzeltes Leben und sind bekannt dafür, dass sie viele Seiten des technischen Fortschritts ablehnen und Neuerungen nur nach sorgfältiger Überlegung akzeptieren. Die Amischen legen großen Wert auf eine heterosexuelle Familie mit klar vorgegebenen Geschlechtsrollen,[2] Gemeinschaft und Abgeschiedenheit von der Außenwelt. Wie andere täuferische Kirchen praktizieren die Amischen ausschließlich die Bekenntnistaufe und lehnen entsprechend der Bergpredigt Gewalt und das Schwören von Eiden ab. Sie stammen überwiegend von Südwestdeutschen oder Deutschschweizern ab und sprechen untereinander meist Pennsylvaniadeutsch.

Dem Mormonentum werden alle Glaubensgemeinschaften zugerechnet, die sich außer auf die Bibel auch auf das Buch Mormon berufen. Die große Mehrheit der mormonischen Konfessionen kennt noch weitere Offenbarungen, die in der Schrift „Lehre und Bündnisse“ zusammengefasst wurden. Das Buch Mormon will der Prophet Joseph Smith, jr. (1805–1844) ab 1820 in Manchester, New York durch den ihm als Engel erschienenen Moroni erhalten haben. 1830 gründete Smith die erste mormonische Religionsgemeinschaft Church of Christ. Daraus ging die seit 1838 bestehende Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (engl.: The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints) hervor. Die Kirche Jesu Christi HLT – so die abgekürzte deutsche Eigenbezeichnung – ist heute die mit Abstand größte mormonische Gemeinschaft und zumeist gemeint, wenn von Mormonen die Rede ist

Die Zeugen Jehovas sind eine christliche, chiliastisch ausgerichtete und nichttrinitarische Religionsgemeinschaft, die sich kirchlich organisiert.[1] Sie bezeichnen ihre innere Verfassung als „theokratische Organisation“.[2] Sie gingen aus der Bibelforscherbewegung hervor, die im ausgehenden 19. Jahrhundert in den USA von Charles Taze Russell gegründet wurde.

Sie sind besonders durch ihre ausgeprägte Missionstätigkeit, die Verweigerung von Bluttransfusionen und das Nichtbegehen üblicher Feier- oder Festtage wie beispielsweise Weihnachten oder Geburtstage bekannt. Die Missionstätigkeit betreiben sie unter anderem durch das kostenfreie Verteilen der Zeitschriften Der Wachtturm und Erwachet! sowie der Neuen-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift. Diese und weitere Print- und audiovisuelle Medien produzieren die Zeugen Jehovas durch die eigene, spendenfinanzierte gemeinnützige Verlagsunternehmung im Rahmen der Wachtturm-Gesellschaft.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“