Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

S.OS. für eine Freundin...

So, 18. Jul 2010, 9:26

....ich hoffe jemand ist schon wach und kann mir helfen:

meine freundin ist mit familie unterwegs, auto hat einen anhänger und sie wollen entweder von kroatien nach durres via fähre (da hab ich nichts gefunden....hat jemand etwas gegenteiliges?)

oder aber die küstenstrasse kroatien - montenegro

nun sehe ich auf der karte einen klitzekleinen "strich" bosnien. weiß jemand ob tatsächlich kroatien kurz von bosnien unterbrochen wird und es tatsächlich eine grenze gibt?

die würden nämlich meine freundin mit anhänger am auto nicht durchlassen...

ich bedanke mich schon mal im voraus!!!
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

hab es gefunden....

So, 18. Jul 2010, 9:29

tatsächlich gibt es "neum" - bosnien....das kroatien teilt.

bliebe nur die frage mit der fähre...
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Benutzeravatar
Zamira
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 815
Registriert: Sa, 03. Mär 2007, 0:35

So, 18. Jul 2010, 10:33

es gibt eine Fähre, mit der man dieses kleine Stückchen Bosnien umgeht...

schau mal hier im Forum, da gibts schon Infos zu

hoval789
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 315
Registriert: Fr, 09. Sep 2005, 21:16

So, 18. Jul 2010, 11:53

In aller Eile ein paar kurze Infos:

Eine Fährverbindung Kroatien - Durres gibt es m. E. nicht, es gibt jedoch eine von Triest (Italien) nach Durres.

Eine Fährverbindung zur Umgehung des bosnischen Korridors Neum ist mir auch nicht bekannt, hier meint Zamira möglicherweise die kurze Fährverbindung über die Bucht von Kotor.

Ich sehe auch keinen Grund, warum man mit Anhänger nicht durch Bosnien fahren könnte. Gibts fehlende Auto-, Anhänger- oder Passdokumente ?

In der Hoffnung etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben

ho.
Pro Albania

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

So, 18. Jul 2010, 12:11

hoval789 hat geschrieben:
Ich sehe auch keinen Grund, warum man mit Anhänger nicht durch Bosnien fahren könnte. Gibts fehlende Auto-, Anhänger- oder Passdokumente ?

ho.
Was ist denn das für ein Krimi? Ein Auto mit Hänger, das durch die Grenzen von Kroatien, Montenegro und Albanien kommt, soll an den Grenzern von BiH scheitern???

Backpacker
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 100
Registriert: Di, 01. Aug 2006, 9:32

So, 18. Jul 2010, 14:56

Es gab zumindest früher eine Fähre von Ploce nach Trpanj, mit der man das kleine Stück BiH umgehen konnte. Für Besitzer eines kosovarischen Passes könnte das vielleicht auch sinnvoll sein. Offiziell erkennt BiH diese Pässe nicht an, obwohl es in der Praxis bei Neum wohl doch möglich sein soll, mit ihnen durchzukommen. Das haben ich zumindest immer wieder gehört. Praktische Erfahrung habe ich als deutscher Staatsbürger nicht.

Für mich bedeutet Neum nur immer zweimal nervige Grenzabfertigung innerhalb von zehn Minuten und einmal billiges Tanken. Selbst während des Krieges in den 90ern waren die Grenzkontrollen da sehr, sehr locker.
Zuletzt geändert von Backpacker am So, 18. Jul 2010, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.

hoval789
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 315
Registriert: Fr, 09. Sep 2005, 21:16

So, 18. Jul 2010, 16:57

Ich habe gerade mit einem Nachbarn aus Kosova gesprochen, der schon mehr als 10 Jahre in Österreich lebt. Er fährt mit seiner Familie heute abend für drei Wochen nach Kosova und hat mir erzählt, dass er zwar ein Visum für Kroatien, nicht aber für Bosnien-Hercegovina hat. Falls notwendig regelt er seine Durchfahrt im Neum-Korridor mit 20 € für den Grenzbeamten. Auch eine Lösung.

Das Problem wird daher vermutlich nicht am Anhänger sondern am fehlenden Visum für BiH liegen.

mfg ho.
Pro Albania

@starlight
Member
Beiträge: 8
Registriert: Di, 19. Jan 2010, 14:48

So, 18. Jul 2010, 18:18

Backpacker hat geschrieben:Es gab zumindest früher eine Fähre von Ploce nach Trpanj, mit der man das kleine Stück BiH umgehen konnte. Für Besitzer eines kosovarischen Passes könnte das vielleicht auch sinnvoll sein. Offiziell erkennt BiH diese Pässe nicht an, obwohl wenn es in der Praxis bei Neum wohl doch möglich sein soll, mit ihnen durchzukommen. Das haben ich zumindest immer wieder gehört. Praktische Erfahrung habe ich als deutscher Staatsbürger nicht.

Für mich bedeutet Neum nur immer zweimal nervige Grenzabfertigung innerhalb von zehn Minuten und einmal billiges Tanken. Selbst während des Krieges in den 90ern waren die Grenzkontrollen da sehr, sehr locker.
Hallo, diese Fähre gibts natürlich immer noch, ich benutze diese gelegentlich mit dem Wohnmobil, wenn ich auf die Halbinsel Peljesac fahre, weil ich damit den großen Landumweg vermeiden kann.

mfg
@starlight

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

So, 18. Jul 2010, 19:13

lieben dank für eure antworten!!!
das problem war / ist wohl, daß sie für kroaten, albanien usw. keine papiere für ihren anhänger gebraucht haben - halt nur für BoHe.

jetzt versuchen sie es, wie auch oben beschrieben, mit der fähre trieste - durres, sollten sie in slowenien am zoll scheitern.

noch einmal ein ganz großes dankeschön! war heute früh schon etwas überfordert mit der problematik und bin nun ein ganzes stück schlauer!
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Sa, 24. Jul 2010, 17:45

ich danke euch ganz herzlich !

Krimi ! Das ist genau das Richtige, denn genau den kann ich jetzt schreiben. Tue ich jetzt hier nicht, ich erspare es euch, würde mir eh kein Mensch glauben, was wir alles erlebt haben. Daher hier nur eine Kurzfassung !

Wir = Familie mit 5 Personen alle mit deutschem Paß !
Reise von Deutschland in den Kosova hat statt geplanten 24 Stunden genau 84 Stunden gedauert( mit Übernachtungen, also etwa 10 Stunden abziehen). Unsere Kids kennen nun alle Balkanländer, wobei sie jetzt nicht alle lieben ! Was das eigentlich Problem war ? Ich kanns gar nicht sagen !
Fakt, man darf nicht privat mit einem Anhänger voller Koffer gebrauchter Kleidung (Spenden) fahren und auch nicht mit zwei gebrauchten Schlafzimmern. Die Vergehen sind : Die Kleidung ist zuviel um als Privatgepäck anerkannt zu werden, zu wertvoll (die ganze Ladung hatte gar keinen Wert, da alles gebraucht, geschenkt oder von daheim mit genommen) und zu schwer angeblich und nicht desinfiziert (wir haben den Inhalt unserer Koffer noch nie desinfizieren lassen !?!?!?), außerdem spricht mein mann als braver Albaner kein serbisch und an der Grenze die man in Montenegro von Ulqin aus nach Shkoder erreicht darf man nicht mit PKW mit Anhänger passieren, etc.pp

Kaum zu glauben, dass wir nun doch hier im kosova bei unserer Familie sind.

Die Fahrt war sehr lehrreich und mich wundert gar nichts mehr, wenn Männer (waren alles welche) sooooo herzlos, unmenschlich und korrupt sind, so wenig Mitgefühl haben, einen so sehr provozieren und überheblich behandeln......solche Menschen sind zu Kriege und grad da zu allem fähig !

Gott sei Dank haben wir auch einige wenige andere getroffen, die uns sehr geholfen haben, auch wenn sie keinen Einfluß hatten, dass läßt mich nicht ganz an allem zweifeln.

Aber was solls, wir sind hier,genießen hier jetzt die Zeit und fahren nie wieder mit Anhänger !

Herzlichen Gruß aus dem kosova !

Lirie

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Sa, 24. Jul 2010, 19:58

und weißt du, was mich daran am meisten ärgert? daß ihr für eure menschlichkeit, für eure nächstenliebe auch noch so bitter bestraft worden seid.

nun, solche harten, unmenschlichen und aggressiven männer kenne ich leider auch zur genüge.

gott sei dank seid ihr gut gelandet und genießt hoffentlich den rest eures urlaubs in vollen zügen!!!!!!

fühlt euch lieb umärmelt......bis in bälde!
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Sa, 24. Jul 2010, 20:58

Och Lirie, das ist ja wahrer Krimi. Ich bin froh, dass Ihr nun :-) da seid. Hab den Post von Liberte grad erst gesehen und sofort gedacht, das kannst nur Du sein. Schade, dass man Euch, wo Ihr soviel Gutes tut, auch noch soviele Steine in den Weg legt.
Hoffentlich wirst Du nun dolle verwöhnt mit Fli & Co.
Schönen Urlaub.
LG

Benutzeravatar
prizreni1971
Member
Beiträge: 85
Registriert: Sa, 12. Mai 2007, 10:25

Fr, 13. Aug 2010, 19:29

Ich habe so vestanden,daß die mitgeführten Sachen als Ware vom Zoll zu verstanden seinen.Es wäre einfach gewesen die Sachen auf dem Pass eintragen zu lassen (Eine Liste als Begleitschein) und häte keine Probleme gegeben.Ich bin mit meinenm Wohnwagen (1,1 Tonen) von Ulcin nach Shkoder gefahren, kein problem!

So richtig diese Geschichte habe ich sowieso nicht verstanden.

Zoll zu bezahlen ist nur wenn die Waren verzollt werden sollten,aber nicht als Transit.
Eine 5 köpfige Familie darf 10 Koffer mit sich führen.Ich bin sogar mal durch Serbien mit meinem Hänger (Voll mit Klamotten) beladen durchgefahren.Habe für 5 oder 10 eur "Kaffegeld" gegeben und die Sache war gegessen.In Merdare fragte man nach Verzollung,habe dennen mit meinen Händen und Füssen gesagt ,dass die gebrauchte Privatsachen sind, und die Angelegenheit war durch.

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Sa, 14. Aug 2010, 10:18

prizreni...hätt es nicht besser ausdrücken können... ein oder zwei begleitscheine mit minderem wret und alles wäre kein problem mehr.. die wollten nur abzocken tja und wenn manda auf unvorbereitete trifft schlägt man da um so lieber zu!!.. wir haben schon lkw-ladungen durch serbien albanien und montenegro gekarrt und nie hat uns jemand was abverlagt..das meiste kaffeegeld mussten wir aber in albanien zahlen ;-)

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Di, 24. Aug 2010, 17:18

Sooo, nach einem viel besserem Rückweg, teils ohne Passkontrollen (allerdings auch ohne Anhänger) sind wir wieder da.

In den Pass eintragen lassen, das kenne ich von Gegenständen wie Videokamera oder Laptop, etc. aber doch nicht alte, gebrauchte Möbel und Kleidungsstücke ?
Wir waren 5 Personen und hatten 12 Koffer mit, das wenigste für uns, denn das meiste waren Spenden für einzelne Familien.
Mit hatten wir eine Ladeliste, auf der alles genau aufgeführt war, in 4 Sprachen !
Wie gesagt den einen hat gestört, dass der Inhalt der Koffer nicht desinfiziert war, der nächste meinte zu viel an Wert ! (Schwachsinn), zu viel an Menge, zu viel an Gewicht.
Jeder ließ sich was neues einfallen. Das berühmte Bakshish haben die Meisten auch nicht genommen. Ich weiß wirklich nicht was das alles sollte und auch alle, die mitbekommen haben, was los war, schüttelten nur den Kopf.
Naja egal. Wir sind nach 84 Std. statt geplanten 30 angekommen und konnten alles verteilen (wenn auch eine ziemlich teure Spendensendung). Für die Zukunft sind wir schlauer, wobei ich dabei bleibe, dass man sich da nie richtig vorbereiten kann, wenn denen irgendwas nicht paßt, z.B die Tatsache, dass mein Mann kein serbisch spricht !

Er ist aber ind en letzten Jahren auch schon ohne Probleme mit Anhänger und LKW gefahren.

abgehakt

Lirie

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Di, 24. Aug 2010, 17:32

Der einzige Grund warum die sich so angestellt haben, ist dass dein Mann als Albaner kein serbisch spricht. Da nützt einem auch der deutsche Pass nichts.

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Di, 24. Aug 2010, 19:04

scheint so. Außerdem war das grad in der heißen Phase der Verhandlungen in Den Haag ? Vielleicht waren die deshalb schon ange....... ?

Aber es wird wohl immer so sein ? Wenn man mal Türken hört, die durch Serbien fahren müssen,.....die werden auch abgezockt.

Traurig, aber so ists und es erklärt vieles.

Lirie

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Mi, 25. Aug 2010, 8:24

Nein das mit Den Haag war wohl kein Grund. Meine Eltern sind am Tag der Entscheidung durch Montenegro gefahren und sie füllen ihren Skiträger immer mit Kleider und hatten noch nie Probleme deswegen.

Meri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 180
Registriert: Fr, 05. Dez 2008, 23:41

Mi, 25. Aug 2010, 22:25

Lirie hat geschrieben:scheint so. Außerdem war das grad in der heißen Phase der Verhandlungen in Den Haag ? Vielleicht waren die deshalb schon ange....... ?

Aber es wird wohl immer so sein ? Wenn man mal Türken hört, die durch Serbien fahren müssen,.....die werden auch abgezockt.

Traurig, aber so ists und es erklärt vieles.

Lirie
Hi
Wir sind seit Sonntag zurück,über Österreich,Ungarn und Serbien.Keinerlei probleme gehabt,aber ich habe in Serbien ein Auto mit Anhänger über die Grenze fahren sehen,die Jungs haben da rein geschaut und ihn ziehen lassen.
" Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm"

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Fr, 27. Aug 2010, 17:23

ach , ich kanns euch doch nicht sagen ! Wir haben auch Autos mit Anhängern vorbeifahren sehen. Unser Sohn war völlig entsetzt. Warum die und wir nicht ! Ich kanns Euch nicht sagen, wieso, weshalb, warum. Aber es war so ! Und ich bleibe dabei, es ist reine Willkür !

In all den Jahren vorher hatten wir auch nie Probleme an den serbischen Grenzen bis auf das abligatorische Bakshish

Ist ja auch nicht jede Grenze, jeder Grenzer, jeder Zöllner gleich, Bestimmungen ändern sich ständig, der eine handhabt es so, der andere so,.......

Lirie

Zurück zu „Albanien: Reisen“