sonce
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 04. Aug 2008, 22:06

Bioenergie Sonnenenergie

So, 10. Aug 2008, 0:07

Hallo ich bin neu hier und behersche weder die albanische noch die mazedonische Sprache.

Ein großes Lob allen, es gefällt mir in diesem Forum, dass offen und nicht beleidigend referiert wird.

Doch nun zu meinem Thema.

Es gibt in Mazedonien so ein ähnliches EEG wie in Deutschland.
D.h. Energien aus Wind, Sonne und Wasser wird relativ gut vergütet.

Da ich in den letzten Jahren in Spanien und Deutschland mit Sonnenenergie und Windkraft beschäftigt war, sehe ich Mazedonien als sehr guten Standort für diese Energie.

Wer hat Lust hier, sich mit mir auszutauschen.
Ich suche eventuell Leute mit denen ich kooperieren kann.

Sonnige Grüße

macscan_schweiz
New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: Do, 26. Feb 2009, 18:03

Do, 26. Feb 2009, 23:17

würde mich auch mal interessieren. klinke mich mal mit ein.

Einfach Spass am fliegen

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Fr, 27. Feb 2009, 10:53

Man müsste meinen es gäbe in diesen "Emerging Markets" potential für solche Ideen, nur ist Mazedonien aus meiner Sicht was das Thema Umweltbewusstsein absolut irrational! Z.B. fahren da teilweise 20 Jahre alte, den heutigen Umweltstandards absolut nicht entsprechende Fahrzeuge rum, die Regierung aber legt Importen von Fahrzeuge absolut überhöhte Zölle auf, sodass die "Alten" immernoch rumfahren, und neuen Autos fast keine Chance geben wird! Zu all dem treibt es die Preise auf Fahrzeugen unnötig in die Höhe - klar, wenn ein Staat eine eigene Autoindustrie besitzt mag das ja verständlich sein, aber das ist bei Mazedonien nicht der Fall!

Das gleiche wird es auch bei deiner Idee geben, dazu kommt noch Beamte bestechen, mal Geld hier mal Geld da abdrücken, etc. Desweiteren ist in der Bevölkerung das Umbweltbewusstsein etwa auf dem Niveau was Westeuropa vor 30 Jahren hatte. Und um nicht zu vergessen, wenn man Strom produzieren möchte, dann steht man in direkter Konkurrenz zur EVN, welche sich soweit ich weis das ganze Verteilungsnetz gesichert hat und die Preise ziemlich in die Höhe getrieben hat - klar, du magst denken Konkurrenz ist gut und ist es ja auch - aber du kannst dir auch sicher sein dass die österreichische EVN-Gruppe auch ziemlich viele Leute geschmiert hat um sich das Verteilungsmonopol zu sichern und wahrscheinlich dementsprechen von der Politike geschützt wird.

Summa summarum sehe ich deinem Plan sehr skeptisch gegenüber, ausser du bist Teil eines grossen Konzerns, dann hat man natürlich Chancen.

Slevin Kelevra
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 436
Registriert: Sa, 29. Nov 2008, 13:31

Sa, 28. Feb 2009, 10:55

Würde mich in jedem Fall interessieren.Man darf da auch nicht immer alles schlecht reden.Mazedonien ist immer ein Land mit viel Potential gewesen, gerade auch im Energiesektor.

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51

Sa, 06. Jun 2009, 13:30

Im Energiesektor haben die Länder viel Potential, auch weil vieles nachzuholen gilt.

Momentan baut Alstom eine Gas- und Hydrozentrale in Skopje,200mW (ob southstream oder marubo angezapft werden weis ich nicht.)

Ich sehe dass du aus österreich bist, kennst die dortige biochemishe Anlage die mit Fett und Fekalien betrieben wird?

Benutzeravatar
Donika87
Member
Beiträge: 25
Registriert: Mi, 08. Sep 2010, 13:41

Mo, 13. Sep 2010, 15:23

Gibt es da nicht zufällig von der EU Fördermittel? Oder sind die jetzt alle auf Eis gelegt.

Zurück zu „Nordmazedonien: Wirtschaft“