albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Do, 14. Sep 2017, 22:08

Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:Alternative zur SH74
Von Berat gibt es eine gut ausgebaute Asphaltstraße nach Sinje. Ist schon mal jemand von dort weiter ins Vjosatal gefahren und kann was zum Straßenzustand sagen? Man stößt dann in der Nähe von Byllis auf die SH4. GoogleMaps schlägt diese Route von Berat nach Tepelena vor.


Ich verweise hier auf meine Erkundung von 2015. wo ich die Straße aber auch nur bis Sinja verfolgt habe, dort endet der Asphalt. Trotzdem einen Ausflug wert viewtopic.php?f=3&t=16684&p=240632&#p240632
Was ich dort gesehen habe war mir dann für einen normalen PKW zu beschwerlich
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Asphaltierungen in Brataj (Vlora)

Beitragvon GjergjD » Do, 14. Sep 2017, 22:22

Ich hatte vor einigen Monaten schon von der gut geebneten Straße im Tal der Shushnica von Vlora bis vor Kuç berichtet.
Inzwischen wird das Dorfzentrum von Brataj sogar asphaltiert. Auch die neuen Laternen machen sich gut :)
40.269276,19.669186 (auf Google Maps)
https://www.facebook.com/bratajvlore/vi ... 484005026/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straßenbau in Süd- und Ostalbanien

Beitragvon GjergjD » Fr, 22. Sep 2017, 14:37

Durch die neuen Google Luftbilder mit Stand Juni/Juli 2017 kann man die Baumaßnahmen der Neubaustrecke Qukës-Qafë Plloçë gut erkennen.
https://drive.google.com/open?id=1Mnf4o ... sp=sharing
Die beiden Tunnel im Verlauf sind übrigens bereits nahezu fertig, wie die Videos zeigen.
https://youtu.be/SpvAPrGpBtM
https://youtu.be/LOVRyzySUpY
https://youtu.be/7TGa6yvJaW8 (Außenaufnahmen)
Als Lokalpolitiker kann man also schon durchfahren :mrgreen: Erst 2016 wurde noch einmal umgeplant, nach den neuen Entwürfen haben die beiden Tunnel eine Länge von 700 und 300 Metern. Zudem wird ein Notfalltunnel gebaut.

Die Straße von Leskovik zum Grenübergang Tre Urat ist komplett asphaltiert erkennbar.
Interessant finde ich die Asphaltstraße auf der westlichen Seite des Stausees von Gramsh und die Fortschritte der Modernisierung von Tepelena nach Kurvelesh.
unaza pogradec.jpg
Umgehungsstraße Pogradec im Bau
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Ringstraße Korça-Voskop im Bau

Beitragvon GjergjD » So, 15. Okt 2017, 19:40

Zwischen Korça und Voskop entsteht eine zweite moderne Straßenverbindung, über die Voskopoja angesteuert werden kann. Während Teile der bestehenden Straße modernisiert werden, entsteht nun auch südlicher eine Asphaltstraße Korça-Polena-Voskop. Die Straße ist als Ring (Unaza) angelegt.
https://youtu.be/FaInNQD_7Tc
zum früheren Zustand: https://youtu.be/jPmvTaG5yvM

mal ein Blick auf den Tourismus in Voskopoja: https://youtu.be/xVccnn-ReZU
Mir fallen vor allem die zahlreichen Neubauten von Ferienhäusern am Rande von Voskopoja auf aktuellen Luftbildern auf. Da hat sich einiges getan.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Details zur Rruga e Arberit

Beitragvon GjergjD » Di, 31. Okt 2017, 12:47

GjergjD hat geschrieben:Am 2. Oktober endet die Ausschreibung für die Arbeiten und den Betrieb der Rruga e Arberit. Die Arbeiten sollen dann unmittelbar starten.

Die Gesamtlänge des Projektes soll 61,7 km betragen, davon sind 20,1 km der Neubaustrecke (Bulqiza-Ura e Çerenec) vollständig fertiggestellt, 15,2 km sind teilweise fertig und 26,4 km wurden inzwischen zum Bau ausgeschrieben. Weitere 9,1 km Straße als Abkürzung zum Grenzübergang Bllata sind hier nicht mit eingerechnet, dort besteht für Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit, die alte Straße über Maqellara zu nutzen, die ebenfalls ausgebaut werden soll.

Es werden zwei Tunnel gebaut, diese sind 560 Meter und 2.520 Meter lang, beide verfügen über eine Röhre. Ursprünglich war beim längeren Murriza-Tunnel ein Länge von 3.246 Metern mit zwei Röhren angedacht. Die verkürzte Tunnelröhre liegt mit ihrem westlichen Portal statt auf ca. 853 Metern nun auf ca. 957 Metern über dem Meer, daher kann der Tunnel um 726 Meter verkürzt werden, man wird den Tunnel über mehrere Kehren erreichen, während der erste Entwurf in dieser Zone viel verkehrsgünstiger geplant war.
Die Vasha-Brücke wird eine Länge von 280 Metern haben. Von dort wird ein 3,1 km langer Zubringer Richtung Klos gebaut.

Bei der Ausschreibung erhält die Baufirma Gjoka Construction Bonuspunkte. Das Unternehmen baut bereits im Abschnitt zur Vasha-Brücke.

Quelle: http://www.app.gov.al/njoftimi-i-kontra ... -shpallur/

Ich habe den Straßenverlauf hier sehr genau skizziert: https://drive.google.com/open?id=1eiDm- ... sp=sharing
https://youtu.be/dGrFp6hvdoI (dabei zeige ich nur die kostengünstigere Variante, jedoch auch zum Vergleich den ursprünglich angedachten längeren Tunnel)

Der Gewinner der Ausschreibung steht nun fest: “Gjoka Konstruksion” wird wie zu erwarten die Straße bauen und später betreiben und warten. Nun muss noch der Konzessionsvertrag geschlossen werden. http://top-channel.tv/2017/10/31/gjoka- ... -rrugen-e/
Ministerpräsident Rama sagte, dass die Arbeiten für den Bau der Straße binnen 45 Tagen starten werden. Bei Beratungen über den Haushaltsentwurf 2018 kündigte Rama außerdem an, dass 2018 mit der mazedonischen Regierung beraten werden soll, wie die Straße grenzüberschreitend geführt wird. Auf der anderen Seite der Grenze war zu hören, eine Neutrassierung würde sich wegen dem geringen Verkehrsaufkommen nicht lohnen. Derzeit wird die Straße von Debar zum Grenzünbergang Bllata saniert.
https://youtu.be/oaLbn-JmzcA
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straßenbau Budget 2018

Beitragvon GjergjD » Di, 31. Okt 2017, 15:06

Die Verteilung des Budgets 2018 für den Straßenbau steht fest. Überraschungen gibt es nicht, es müssen zahlreiche Projekte endlich zum Abschluss gebracht werden, das sollen die oben in der Liste aufgeführten 9 Projekte sein. Dann folgen Investitionen in weitere Projekte
Straßenbaumaßnahmen 2018.jpg
Für Touristen relevant ist das beginnende Straßenprojekt Skapar (Ende Osumi Canyon)-Permet und der Weiterbau der Straße Librazhd -Studa Pass (Richtung Peshkopia).

http://tv1-channel.tv/2017/10/30/nente- ... in-e-2018/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Militär planiert die Straße Komsi-Selita (Burrel)

Beitragvon GjergjD » Fr, 03. Nov 2017, 22:25

Das albanische Militär schottert und planiert die schlechte Piste von Komsi ins Dorf Selita (Schule bei 41.544495,19.921310 (auf Google Maps)).
Olta Xhaçka, die neue Verteidigungsministerin, besuchte das abgelegene Dorf in Mati und prognostizierte, dass die Arbeiten innerhalb weniger Wochen abgeschlossen sein werden. Dass nur eine Straßenlänge von 4 km angegeben wird, deutet darauf hin, dass bisher nicht sehr viel mehr als die Stichstraße ins Dorf in Angriff genommen wurde.
https://youtu.be/8AOjaNDy33I
https://youtu.be/KR08hl-TUI0
Aber auch die Straße weiter auf den Shtama-Pass soll verbessert werden. Das könnte im besten Fall bedeuten, dass man die touristisch relevante Straße von Kruja nach Burrel in der nächsten Saison auch mit einem normalen PKW befahren kann, wenn eine steile Schotterstraße kein Hindernis darstellt. Die Straßenbau-Arbeiten auf der anderen Seite des Passes oberhalb der Quelle der Königinmutter dauern an.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Projekt Küstenstraße Vlora-Himara

Beitragvon GjergjD » Fr, 10. Nov 2017, 9:21

Die Regierung Rama beabsichtigt, in dieser Legislaturperiode die Küstenstraße Vlora-Himara nach EU-Standards neu auszubauen. Es seien zwei mögliche Varianten im Gespräch, wobei auch ein Tunnel möglich sei.
https://youtu.be/YINudhi4ryo
https://youtu.be/vR3vttLh0AA
Seht ihr hier einen konkreten Bedarf oder sollte man sich nicht lieber auf andere/laufende Projekte konzentrieren?
Braucht es da eine Verbindung für schwere LKW? Eine Verbreiterung oder neue Trasse durch den Nationalpark Llogara sehe ich kritisch.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Projekt Küstenstraße Vlora-Himara

Beitragvon Ralph-Raymond Braun » Fr, 10. Nov 2017, 20:46

GjergjD hat geschrieben:Die Regierung Rama beabsichtigt, in dieser Legislaturperiode die Küstenstraße Vlora-Himara nach EU-Standards neu auszubauen. Es seien zwei mögliche Varianten im Gespräch, wobei auch ein Tunnel möglich sei.
https://youtu.be/YINudhi4ryo
https://youtu.be/vR3vttLh0AA
Seht ihr hier einen konkreten Bedarf oder sollte man sich nicht lieber auf andere/laufende Projekte konzentrieren?
Braucht es da eine Verbindung für schwere LKW? Eine Verbreiterung oder neue Trasse durch den Nationalpark Llogara sehe ich kritisch.


Völlig unnötig. Der Schwerverkehr fährt doch durch das Drino-Tal. In der Schweiz würde man wohl dem einen oder anderen Dorf (Vuno!) eine Umgehung bzw. einen Tunnel bauen, aber doch nicht für das albanische Verkehrsaufkommen und Finanzniveau.
Ralph-Raymond Braun
Member
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 29. Okt 2016, 0:29

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Lars » So, 12. Nov 2017, 10:59

Dito. Die Nordrampe ist zwar extrem steil, aber der Schwerverkehr soll sich andere Wege suchen.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6197
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Details zur Rruga e Arberit

Beitragvon GjergjD » So, 12. Nov 2017, 15:21

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben: Ich habe den Straßenverlauf hier sehr genau skizziert: https://drive.google.com/open?id=1eiDm- ... sp=sharing
(dabei zeige ich nur die kostengünstigere Variante, jedoch auch zum Vergleich den ursprünglich angedachten längeren Tunnel)

Eine Animation zeigt die neue Straße schon mal ... dabei bleibt mir allerdings unklar, warum die längere Tunnelvariante (3.246 M.) angezeigt wird, aber zugleich die Kehren vor dem Tunnel: Das passt nicht zusammen. In drei Jahren wissen wir mehr, wenn die Straße hoffentlich fertig ist :lol: https://youtu.be/T8wun9glePM
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straße nach Ulza wird saniert(SH46)

Beitragvon GjergjD » So, 12. Nov 2017, 15:27

Die kurze Zufahrt von der SH 6 nach Ulza wird ab sofort saniert. Die Arbeiten starten an der Mati-Brücke und dauern acht Monate.
41.667113,19.883862 (auf Google Maps) Streetview https://goo.gl/maps/aDzw5c8gmvF2
https://youtu.be/CrTFWmHWZec
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » So, 12. Nov 2017, 17:57

Zwei Straßenbau-Maßnahmen in Dibra wurden von Edi Rama inspiziert:
Die Asphaltierung der Umgehungsstraße von Klos (Burrel-Peshkopia), bisher eine katastrophale Piste für LKW.
Die Bauarbeiten auf der Straße von Kastriot nach Arras, wo bereits eine neue Drin-Brücke 41.737263,20.334584 (auf Google Maps) gebaut wurde. In der nächsten Saison kommt man auf Asphalt von Pehkopia nach Arras, einem guten Ausgangspunkt für Touren zur Seta-Schlucht oder nach Lura. Im Dorf betreibt Vladimir Marku das Gästehaus Arber, er bietet Bergtouren an.
https://youtu.be/JksNhecPopY
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Asphalt bis Funares (Librazhd)

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Nov 2017, 21:46

Der erste Abschnitt der Straße in der Çermenika-Region von einem Kilometer (beginnend am Abzweig der Hauptstraße Librazhd-Fushe Studa hinunter zur Brücke 41.233101,20.293120 (auf Google Maps)) wurde bereits Anfang 2016 asphaltiert. Nun sind noch einmal mindestens 5 km Asphalt hinzu gekommen. Im Video sieht man z.B. die Schule und die benachbarte Moschee von Funares bei 41.266029,20.291524 (auf Google Maps)
https://www.facebook.com/fisnik.balliu. ... 417583400/
weitere Bilder im Profil des Dorfes https://www.facebook.com/Funares-Villag ... 819055111/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Vishocica-Trestenik (Devoll)

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Nov 2017, 21:58

In Devoll wurde die Straße von Vishocica nach Trestenik asphaltiert
https://youtu.be/xk4_53Ykfns
40.593343,21.000848 (auf Google Maps) bis 40.575864,21.016001 (auf Google Maps)
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Fushe Arrez- Reps (SH 30)

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Nov 2017, 22:06

Wie schon früher erwähnt laufen die Asphaltierungsarbeiten auf der Nationalstraße zwischen Fushe Arrez und Reps
Die ersten Ergebnisse werden ab 2:00 im Video gezeigt, die Arbeiten ziehen sich aber noch länger hin. Die SH 30 soll bis Oktober 2018 komplett neu asphaltiert sein, bisher wurde die Straße wegen der zahlreichen Unfälle von den Medien die "Straße des Todes" genannt. https://www.facebook.com/petrit.dodaj.3 ... 159370955/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Kruja - Shtama-Pass

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Nov 2017, 22:17

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Am 1. August öffnet ein modernes Berghotel "Shkreli Hotel & Camp" am Shtama-Pass zwischen Kruja und Burrel auf 1235 Metern über dem Meer 41.519622,19.899081 (auf Google Maps) und ergänzt damit die einfache Unterkunft weiter unten nahe der Quelle. Die Anfahrt auf den letzten 2,5 Kilometern erfolgt auf bisher sehr ausgewaschenem Schotter. Wahrscheinlich wird das Hotel den Weg ausbessern, um die angepeilte Kundschaft nicht zu verschrecken. Über den Zustand der Piste ab Burrel liegen derzeit keine aktuellen Meldungen vor, wahrscheinlich übles offroad.

Die Straßenarbeiten an den letzten 2 km Straße sind jetzt im Gange, damit die Zufahrt zum neuen Hotel am Shtama-Pass unproblematisch wird:
https://www.facebook.com/shkrelihotelqa ... =3&theater
https://www.facebook.com/AZMDurres/post ... 2149108051
Die Arbeiten sollen 18 Monate dauern !


Die Straße hinauf bis zum Hotel am Shtama-Pass sieht jetzt schon sehr passabel aus.
https://www.facebook.com/shkrelihotelqa ... 056492285/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4027
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste