albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Spekulation über abgespeckte Rruga e Arberit

Beitragvon GjergjD » Fr, 14. Apr 2017, 19:34

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Modalitäten für den Weiterbau der Rruga e Arberit sind weiter in der Schwebe: Nun soll eine Kommission überprüfen, ob das vorliegende Angebot bzw. der Vertragsentwurf mit den Chinesen angenommen werden kann. Dazu soll ein Gutachten eingeholt werden. Es geht sowohl um die Kosten als auch um den Zeitplan für den 26,8 km langen Teilabschnitt, wobei die Details bisher nicht in Gänze bekannt wurden.

Seit Sommer letzten Jahres liegt das Projekt jetzt erneut auf Eis und die Regierung wird wohl mit den Chinesen nicht mehr einig, weil die veranschlagten Kosten mit diesem Partner zu hoch ausfallen. Anonyme Quellen im Verkehrsministerium wollen wissen, dass inzwischen eine kostengünstigere und schnelle Notvariante projektiert wird, ohne Haupttunnel und ohne Chinesen. Der Tunnel allein würde 75-80 Millionen EUR kosten. Wenn man bisher nur von einer Tunnelröhre ausgegangen wäre, müsse ohnehin ein knapp 5 km langer Notweg bei Sperrungen vorhanden sein. Aha!? Man käme also auch ohne Tunnel aus, der könne dann irgendwann später ergänzt werden. Es bliebe aber bei der Talbrücke und einem kleineren Tunnel an anderer Stelle.
http://www.gazetatema.net/web/2016/04/0 ... -e-arbrit/

:shock:

Zuerst dachte ich, dass das unmöglich sei ohne Tunnel, weil da einfach zu viele Höhenmeter in steilen Gelände anfallen … Aber du hast mal geschrieben, dass er 2,6 Kilometer lang werden sollte. Das würde bedeuten, dass die Tunnelportale auf etwa 1000 Meter zu liegen käme. Der Pass ist nur 250 Meter höher in nicht allzu steilem Gelände – das müsste machbar sein. Dann ist einfach mit Blockade und unfreundlichen Witterungsbedingungen im Winter zu rechnen. Im Anhang ein Blick auf die Region westlich vom Pass – der befindet sich über dem kleinen Stausee.
Zall-Dajt am Ausgang der "Shkalla e Tujanit" auf unter 400 Meter. Die grosse Mat-Brücke schätze ich auf etwa 500 Meter Höhe der Fahrbahn.
Der zweite, kleine Tunnel ist wohl weiter unten auf der Ostseite, kein Scheiteltunnel.

Ein Jahr ist vergangen, und immerhin gibt es nun einen neuen Plan inclusive Tunnel:
Der Ministerrat gab grünes Licht für die Bevorzugung des Angebots der Firma Gjoka Construction zum Bau der Rruga e Arberit, das seit letztem Jahr vorliegt. Auf der Grundlage dieses Angebots wird der Straßenbau 250 Millionen Euro kosten und innerhalb von 46 Monaten abgeschlossen sein. Während Gjoka Construction rund 190 Millionen Euro der Kosten trägt, wird der albanische Staat während der Bauphase 60 Millionen Euro aus seinem Budget bezahlen und später den Kredit über einen Zeitraum von 15 Jahren abbezahlen.
Neben den Baukosten kommt Gjoka Construction für 10 Jahre auch für die Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten der Straße auf.
China State Construction wollte die Straße für 300 Millionen Euro bauen.
Gjoka Construction ist bereits für den Bau des Abschnittes von Bulqiza- Ura e Vashes verantwortlich. http://gjokakonstruksion.al/
https://youtu.be/mBgeMVWM3zw
https://youtu.be/GNjKuLE3x0o
https://youtu.be/lJBa-l3o9G0
Die Maut soll 4 EUR für PKW betragen. Es wird mit einer durchschnittlichen Zahl von 3.690 Fahrzeugen pro Tag kalkuliert, der Verkehr ist damit kaum der Rede wert...
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Lars » Sa, 15. Apr 2017, 0:54

Ohne Tunnel?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Sa, 15. Apr 2017, 11:03

es wurde auch der neue Tunnel erwähnt. Habe die Pläne aber nicht im Detail vorliegen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straße zum Naturdenkmal Bysheku (Elbasan) ausgebaut

Beitragvon GjergjD » Di, 25. Apr 2017, 19:53

Die kurze aber katastrophale Straße Elbasan (Hajdaran)- Bysheku wurde neu asphaltiert, die erste Deckschicht ist bereits ausgebracht, die Arbeiten werden in wenigen Tagen ganz abgeschlossen sein.
https://youtu.be/K_2-InRfWOo
https://goo.gl/maps/z25nqBUcYnD2

Die Strecke zu dem Park mit Karstquelle und Rrapi ist nur knapp 3 km lang. Nun werde ich mir dieses Ziel am Stadtrand von Elbasan auch auch vornehmen, bis jetzt hatte ich wegen der schlechten Strecke keine Lust auf den Abstecher.
Hier noch mehr Infos im Forum:
http://albanien.ch/forum/newinst/viewto ... 1&#p236391
http://albanien.ch/forum/newinst/viewto ... 7&#p242077
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: SH 48 wird neu asphaltiert

Beitragvon GjergjD » Mi, 03. Mai 2017, 20:06

GjergjD hat geschrieben:Die Stadtverwaltung Tirana will mit der Rekonstruktion der Straße von der Autobahn nach Krraba ein weiteres Zeichen setzen, dass die Eingemeindungen von ihrer Zugehörigkeit zu Tirana profitieren, außerdem ist dies ein eingelöstes Wahlversprechen.

Diese recht kurze Ausbaustrecke von vier Kilometern wird innerhalb von 6 Monaten fertig werden. Immerhin handelt es sich sogar um eine Nationalstraße (SH 48), die im Dorf endet, das 3.200 Bewohner hat.
https://youtu.be/CKbYQSz4D5c


Zum Jahresende angekündigt, inzwischen umgesetzt und heute eingeweiht
https://youtu.be/wuSytEAv5rs
http://m.gazetaexpress.com/lajme-nga-sh ... ra-367060/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Tepelena-Kurvelesh

Beitragvon GjergjD » Mo, 08. Mai 2017, 20:56

GjergjD hat geschrieben:An der Straße von Tepelena nach Kurvelesh wird tatsächlich gearbeitet. Der untere Teil bedarf noch der Modernisierung
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 8766739840


Das schrieb ich Ende letzten Jahres, inzwischen sind schon ca. 4 km von Tepelena Richtung Bënça neu ashaltiert, etwa bis zum Ali Pasha Vidadukt.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 1956064439
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Lars » Di, 09. Mai 2017, 16:56

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:An der Straße von Tepelena nach Kurvelesh wird tatsächlich gearbeitet. Der untere Teil bedarf noch der Modernisierung
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 8766739840


Das schrieb ich Ende letzten Jahres, inzwischen sind schon ca. 4 km von Tepelena Richtung Bënça neu ashaltiert, etwa bis zum Ali Pasha Vidadukt.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 1956064439
da lohnt sich wohl ein Abstecher jetzt erst recht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

SH 30 Puka-Mirdita wird saniert

Beitragvon GjergjD » Do, 11. Mai 2017, 21:42

Was machen albanische Politiker vor einer Wahl, wenn sie keine fertigen oder halbfertigen Straßen einweihen können, mangels Masse?
Sie stellen einen Baustart groß heraus und schlachten diesen medial aus. Heute so passiert in der Nähe von Fushë-Arrëz.
In Anwesenheit des Außenministers und lokaler sozialistischer Politiker wurde der Startschuss für den Neubau der Nationalstraße 30 Kryqëzi-Hadroj-Gjegjan-Mirdita gegeben. Die Straße ist 37 km lang und sie wird 6 Meter breit.
https://youtu.be/LfAbehWpFBQ
Wie bereits mehrfach erwähnt, zählte diese Straße bis jetzt zu den gefährlichsten in Albanien. Edi Rama hatte kürzlich diese Investition in den Straßenabschnitt zugesagt. Das Bauunternehmen "Alb Star" soll die Arbeiten innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen haben.

Es sind auch Stadterneuerungsmaßnahmen in Puka und Fushë-Arrëz in vollem Gange. Dort wird man auch bald ein modern gestaltetes Zentrum vorfinden.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Beitragvon GjergjD » Do, 11. Mai 2017, 21:57

Die Landstraße Vlora-Borsh durch das küstennahe Hinterland im Tal des Flusses Shushica (Lumi i Vlores) soll bis 2020 fertig sein. Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.
https://youtu.be/t9x5HcMGajg
http://gazeta-shqip.com/lajme/2017/05/1 ... di-saudit/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Beitragvon Lars » Fr, 12. Mai 2017, 0:44

GjergjD hat geschrieben:Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.

Das würde ja eigentlich ins Brücken-Thema gehören ;-)
Diese Strecke bedeutet ein neuer Brücke über die Vlora – der einzige Übergang zwischen Novosela und Poçem (ungefähr bei Byllis).
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Illyrian^Prince » Fr, 12. Mai 2017, 13:41

Bild

Bei Patok
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3999
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Kruja - Burrel

Beitragvon GjergjD » So, 14. Mai 2017, 11:34

Die historische Straße von Kruja nach Burrel (heute SH 38) soll wieder durchgängig befahrbar werden. Der neue Asphalt verläuft derzeit nur von Kruja bis unterhalb der Passhöhe, wo sich auch ein Restaurant & Gästehaus befindet, nicht weit von der berühmten Quelle. Dann folgt eine üble Piste, die bei meinem letzten Besuch so tiefe Auswaschungen hatte, dass ich das letzte Stück zum Pass lieber gelaufen bin. Dort oben befindet sich ein touristisches Objekt im Wiederaufbau. https://www.facebook.com/AZMDurres/phot ... =3&theater, war hier unter Camping schon mal Thema http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 2&#p247822

Diese reizvolle Verbindung nach Mati hat sehr hohes touristisches Potenzial und ermöglicht dann auch neue Rundtouren.
http://www.zhvillimiurban.gov.al/al/new ... t-kombetar
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Ortsumgehung Peshkopia

Beitragvon GjergjD » So, 14. Mai 2017, 11:37

Für den Ausbau der Ortsumgehungsstraße von Peshkopia finden Erdarbeiten statt.
https://www.facebook.com/PeshkopiaToday ... 5749373756
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Ortsumgehung Belsh

Beitragvon GjergjD » So, 14. Mai 2017, 11:38

Die Umgehungsstraße von Belsh scheint so gut wie fertig zu sein. Im Zentrum hat man den Platz am See modern angelegt.
https://www.facebook.com/bashkiabelsh20 ... 6667717068
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Baustart Marinëz - Dragot - Vlashuk (Dumrea)

Beitragvon GjergjD » So, 14. Mai 2017, 11:51

Die Bauarbeiten zur Asphaltierung des Straßenabschnitts Marinëz - Dragot - Vlashuk im Zuge der Verbindung von Belsh nach Ura Vajgurore haben begonnen
https://www.facebook.com/bashkiabelsh20 ... 7330322335
Auf der Karte ist der Abschnitt rot gekennzeichnet, die blauen Linien zeigen eine bereits neu asphaltierte Alternative.
https://drive.google.com/open?id=1TAt7f ... sp=sharing
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Skarpar-Permet

Beitragvon GjergjD » So, 14. Mai 2017, 17:54

Auch die Partei LSI (Sozialistische Bewegung für Integration) zelebrierte heute einen "symbolischen" Baustart in ihrer Hochburg:
Die Arbeiten an der Straße vom Ende des Osumi-Canyons nach Permet. Ob die Arbeiten wirklich aufgenommen wurden und wann die Straße fertig wird, erfahren wir nicht. https://youtu.be/LTu6HoVLkbc
Vor genau einem Jahr wurde das Projekt angeschoben.
Bild
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Ortsumgehung Peshkopia

Beitragvon Lars » So, 14. Mai 2017, 18:15

GjergjD hat geschrieben:Für den Ausbau der Ortsumgehungsstraße von Peshkopia finden Erdarbeiten statt.
https://www.facebook.com/PeshkopiaToday ... 5749373756

Wo die wohl durchführen soll? Diese Route: https://goo.gl/maps/XfZLVXVwoR82 ?


GjergjD hat geschrieben:Die Umgehungsstraße von Belsh scheint so gut wie fertig zu sein. Im Zentrum hat man den Platz am See modern angelegt.
https://www.facebook.com/bashkiabelsh20 ... 6667717068

Wo Belsh eine Unaza hat und braucht, ist mir aber wirklich nicht klar.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6202
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Ortsumgehung Belsh

Beitragvon volkergrundmann » So, 14. Mai 2017, 18:49

Lars hat geschrieben:Wo Belsh eine Unaza hat und braucht, ist mir aber wirklich nicht klar.

Heißt vielleicht Unaza, ist aber tatsächlich viel mehr: Eine neue Schnellverbindung über Kozare nach Kucova, die die Reise von Elbasan nach Berat noch einmal deutlich verbessert. Es ist tatsächlich beeindruckend, wie sich dieses ganze Gebiet, das ich noch 2010 als gottverlassene Gegend empfand (etliche Dörfer wirkten erschreckend arm, und Belsh genau so) innerhalb weniger Jahre in eine adrette, leicht zugängliche Landschaft verwandelt hat, jetzt sogar mit so etwas wie einem Touristenzentrum.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1901
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Tirana-Elbasan

Beitragvon GjergjD » Do, 18. Mai 2017, 23:58

Auch unter Rama wird es vor der Wahl die "bedeutende" Einweihung einer Autobahnteilstrecke geben, an der dann aber weitergebaut wird! In der Tradition von Berisha wird Edi Rama vor der Wahl im Juni den noch im Bau befindlichen Streckenabschnitt vom Kreisverkehr Sauk bis Iba (10 km) einweihen. Damit verkürzt sich die Strecke deutlich. Die endgültige Fertigstellung der Autobahn soll dann (hoffentlich) bis Ende des Jahres erfolgen.
https://youtu.be/_5uNaenYPs8
https://www.vizionplus.tv/tirane-elbasan-drejt-fundit/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon GjergjD » Fr, 19. Mai 2017, 0:33

Neu fertiggestellte Asphaltstraße von örtlicher Bedeutung
Vreshtas - Querung SH3 – Petrusha (Maliq), 40.796939,20.777196 (auf Google Maps) https://youtu.be/ozQw0fKjyrE


neue Piste von Qelza nach Ukthi (Puka), das ist nicht mal ein richtiges Dorf, aber einen Friedhof gibt es dort irgendwo im Nirgendwo. 42.088344,19.855708 (auf Google Maps) Für alle Arten von Kfz befahrbar :P .
https://www.facebook.com/23677612332501 ... f=NEWSFEED
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4037
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste