albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Historische und neue Brücken in Albanien

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Brücken und Aquädukte als Flächendenkmale

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 18. Nov 2017, 19:23

GjergjD hat geschrieben: mit Ausnahme von "Ura e Zotos" Vithkuq. Da haben wir doch mal wieder ein Brückenrätsel, wo genau ist das (Foto 3). Gibt es neue Ratekandidaten? :lol: Ist ja nicht schwer :P
http://www.gazetatema.net/2017/11/16/fo ... lery_photo

ura e zotos.jpg


Möglicherweise unterschätzt du das Problem. Wer ungefähr bis zum Punkt der Brücke vorgedrungen ist, weiß von der Karte oder vom Navi, dass er kurz vor dem Ziel steht und wird wohl keinen Nerv mehr für die Brücke haben - drüber und weiter, das eigentliche Ziel muss ja nahe sein. Dass sie dabei den Oberlauf des berühmten Osum, überqueren, wissen die wenigsten, denn sie verbinden diesen Fluss vordergründig mit den Canyons und Berat. Der Abzweig zum Shen Petri wird zusätzlich die Aufmerksamkeit absorbieren (zumindest mir ging es die ersten Male so).
Im übrigen glaube ich, dass sich die Zahl jener, die überhaupt je Vithkuq besuchten, in Grenzen hält. Dafür haben schon die Reiseführerautoren (einschließlich ich) gesorgt. Fast jeder weist darauf hin, dass Vithkuq und Voskopoja zwar eine gleich glanzvolle Vergangenheit haben, von ähnlicher Struktur waren, aber Voskopoja heute eben deutlich mehr bietet als Vithkuq. Wenn man sich dann schon durch die schlechte Straße in der Ebene und dann noch bergauf bis Voskopoja gequält hat, dann überlegt man sich doch, ob man sich Vithkuq wirklich noch antun muss.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Auflösung und neues Rätsel

Beitragvon GjergjD » Mi, 22. Nov 2017, 1:04

volkergrundmann hat geschrieben:Wer ungefähr bis zum Punkt der Brücke vorgedrungen ist, weiß von der Karte oder vom Navi, dass er kurz vor dem Ziel steht und wird wohl keinen Nerv mehr für die Brücke haben - drüber und weiter, das eigentliche Ziel muss ja nahe sein.


Haha, so ist es 40.527603,20.597663 (auf Google Maps)

Jetzt wieder eine harte Nuss, gesucht wird eine historische Brücke im Umfeld von Tirana mit zwei Bögen.
https://www.facebook.com/tirona.info/ph ... =3&theater
Die Leser bei facebook wollen die Ura e Brarit oder die Ura e Tabakeve erkannt haben, das passt aber überhaupt nicht. Dann hört es aber schon auf mit den erhaltenen historischen Brücken bei Tirana, oder?
Hat jemand eine Idee? :?
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Mi, 22. Nov 2017, 1:14

Da könnte noch ein dritter Bogen kommen.

Was mich irritiert ist der felsige Untergrund. Kommt mir aus der Tirana-Umgebung nicht bekannt vor. Ist die Umgebung Tirana garantiert?


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6291
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 22. Nov 2017, 1:37

Nach den Bemerkungen der Seite kommt nur eine Brücke im Umkreis von Tirana in Frage.
Sie ähnelt der Ura Abdyl Ages sehr, jedoch ist die Umgebung mit der Schlucht anders, ich habe schon meine eigenen Bilder verglichen und komme nicht zu einer Übereinstimmung. :roll:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 22. Nov 2017, 22:45

nanu, jetzt ist die Seite mit dem Rätsel nicht mehr verfügbar. Mal sehen, ob sich noch eine Lösung findet. Habe das Bild jedenfalls gesichert :wink:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Brücken zwischen Kukes und Morina

Beitragvon GjergjD » Mo, 27. Nov 2017, 21:03

Nach Jahren des Stillstandes bezüglich der Fertigstellung einer zweiten Richtungsfahrbahn der Rruga e Kombit im Verlauf der Brücken zwischen Kukes und dem Grenzübergang Morina hat sich nun einiges getan, fünf von sieben Brücken sind fertig und können asphaltiert werden. Noch nicht komplett ist aber die größte Brücke 42.068473,20.463917 (auf Google Maps) Streetview https://goo.gl/maps/QyTQj9z1ibB2
Im Laufe des nächsten Jahres sollen die Arbeiten aber abgeschlossen sein, das Budget ist eingeplant
https://youtu.be/vlAIKjuEzcM
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

historische Bücken von Tirana

Beitragvon GjergjD » Do, 30. Nov 2017, 22:07

hier habe ich zwei historische Aufnahmen, die eine Brücke ist wohl den meisten Touristen bekannt, weil direkt im Zentrum. Und die andere?
Tirana Brücke1.jpg

Tirana Brücke2.jpg

Da das Bild des noch nicht gelösten letzten Rätsels verschwunden ist, hier eine direkte Ansicht. Nun haben wir also sogar drei Tirana-Rätselbrücken. :lol:
Tirana Rätselbrücke3.jpg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Ura e Vashes (Klos/Mat)

Beitragvon GjergjD » Do, 30. Nov 2017, 22:39

Eine neue Reportage über die Ura e Vashes:
https://youtu.be/xuyu5cgiM2A
Leider kommt es zu Beeinträchtigungen durch den Bau von zwei Wasserkraftwerken und durch die Baustelle der Rruga e Arberit, wo Gestein ins Tal fällt.

Die alte Brücke liegt etwa dort, wo in der Nähe bald eine neue 280 Meter lange Talbrücke gleichen Namens gebaut wird. In einer Reportage von 2014, die schon mal verlinkt war, wird die Familie näher vorgestellt, die nahe der Brücke ihren Bauernhof und eine Forellenzucht betreibt. Die Familie Sina beabsichtigt, ein Gästehaus zu betreiben. https://youtu.be/6Q6ZQ4kjOFo
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Fr, 01. Dez 2017, 0:59

GjergjD hat geschrieben:hier habe ich zwei historische Aufnahmen, die eine Brücke ist wohl den meisten Touristen bekannt, weil direkt im Zentrum. Und die andere?
Tirana Brücke1.jpg

Tirana Brücke2.jpg

Da das Bild des noch nicht gelösten letzten Rätsels verschwunden ist, hier eine direkte Ansicht. Nun haben wir also sogar drei Tirana-Rätselbrücken. :lol:
Tirana Rätselbrücke3.jpg
Bei Brücke 3 bin ich immer noch nicht schlauer. Die Brücke 2 hiess Ura e Terziva und soll sich 150 Meter südöstlich der Brücke 1 befunden haben.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6291
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon Lars » Fr, 01. Dez 2017, 1:03

Brücke 3 ist evtl. doch die Ura e Brrarit zwischen den Dörfern Brrar und Tujan am Karawanenweg nach Dibra


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6291
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Hochwasserschäden: Zerstörte Brücken

Beitragvon GjergjD » Fr, 01. Dez 2017, 21:30

Durch das Hochwasser wurden einige Brücken zerstört oder stehen kurz davor. So etwa die Ura e Drojes an der Nationalstraße bei Mamurras https://youtu.be/xOcfBpwCacs
41.561155,19.691805 (auf Google Maps) Streetview: https://goo.gl/maps/UhEsRr3J7Cr

Die Straße von Kruja zum Shtama Pass ist durch eine zerstörte Brücke unpassierbar geworden, fünf Dörfer sind abgeschnitten.
https://youtu.be/El6zBsDb4oE
https://youtu.be/C2SvgXoQ9R4
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Überspülte Brücke bei Delvina

Beitragvon GjergjD » Sa, 02. Dez 2017, 0:53

Die Brücke zum Dorf Vana bei Delvina wird vom Lumi Kalases überspült. Die einzige Zufahrt zum Dorf ist unpassierbar geworden.
https://youtu.be/CQN_f5qeUic
39.916909,20.027867 (auf Google Maps)

Update: Die Straße an der Brücke wurde vom Hochwasser weggespült. Ein Furgon entging heute Morgen kapp einer Katastrophe, als ein Baby ins Krankenhaus transportiert werden sollte. https://youtu.be/LpKHMx7ImeM
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Devoll-Brücke einsturzgefährdet

Beitragvon GjergjD » Sa, 02. Dez 2017, 18:10

Die Devoll-Brücke zwischen Korça und dem Prespa-See ist nach dem Hochwasser akut einsturzgefährdet und wurde gesperrt.
https://youtu.be/lBJHGsxafwU 40.707688,20.872279 (auf Google Maps) https://goo.gl/maps/yWnxswN4qRD2
Die Zufahrt zum See und zum Grenzübergang Gorica könnte jetzt über die Nebenstrecke via Podgoria aus Richtung Pogradec erfolgen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Brücke von Darezeza (Fier)

Beitragvon GjergjD » So, 03. Dez 2017, 17:26

Die mediale Aufmerksamkeit erhält derzeit vor allem das überschwemmte Küstendorforf Darezeza mit der unpassierbaren Brücke, der einzigen Zufahrt, wo jetzt eine Behelfsbrücke durch die Armee aufgebaut werden soll 40.715529,19.381688 (auf Google Maps)
https://youtu.be/8udXbpEPKtA
https://youtu.be/aH8K6wyznZw
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Brücke von Darezeza (Fier)

Beitragvon GjergjD » Mo, 04. Dez 2017, 21:10

GjergjD hat geschrieben:Die mediale Aufmerksamkeit erhält derzeit vor allem das überschwemmte Küstendorforf Darezeza mit der unpassierbaren Brücke, der einzigen Zufahrt, wo jetzt eine Behelfsbrücke durch die Armee aufgebaut werden soll 40.715529,19.381688 (auf Google Maps)
https://youtu.be/8udXbpEPKtA
https://youtu.be/aH8K6wyznZw


Auch während der Dunkelheit hat die Armee an dieser Behelfsbrücke gearbeitet. Nun ist sie so gut wie fertig. Das wäre also Hilfe in Rekordzeit... https://youtu.be/AwVWChWiM68
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Hochwasserschäden: Zerstörte Brücken

Beitragvon GjergjD » Mo, 04. Dez 2017, 22:04

GjergjD hat geschrieben:Durch das Hochwasser wurden einige Brücken zerstört oder stehen kurz davor. So etwa die Ura e Drojes an der Nationalstraße bei Mamurras https://youtu.be/xOcfBpwCacs
41.561155,19.691805 (auf Google Maps) Streetview: https://goo.gl/maps/UhEsRr3J7Cr


Nach einer ersten Analyse soll es für den spektakulären Brückeneinsturz bei Mamurras schon länger Vorzeichen gegeben haben, da bereits 2014 Schäden sichtbar gewesen sein sollen. Die Brücke soll von 1930 stammen, was man nicht erkennt, da die Fahrbahn modernisiert wurde. Offenbar wurde vor Jahren bei der Straßensanierung nichts wesentliches an der Brücke verändert https://youtu.be/KkHtFJusVfQ
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Hochwasserschäden: Zerstörte Brücken

Beitragvon GjergjD » Fr, 15. Dez 2017, 23:17

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Durch das Hochwasser wurden einige Brücken zerstört oder stehen kurz davor. So etwa die Ura e Drojes an der Nationalstraße bei Mamurras https://youtu.be/xOcfBpwCacs
41.561155,19.691805 (auf Google Maps) Streetview: https://goo.gl/maps/UhEsRr3J7Cr


Nach einer ersten Analyse soll es für den spektakulären Brückeneinsturz bei Mamurras schon länger Vorzeichen gegeben haben, da bereits 2014 Schäden sichtbar gewesen sein sollen. Die Brücke soll von 1930 stammen, was man nicht erkennt, da die Fahrbahn modernisiert wurde. Offenbar wurde vor Jahren bei der Straßensanierung nichts wesentliches an der Brücke verändert https://youtu.be/KkHtFJusVfQ


Hier hat sich noch nichts Richtung Wiederaufbau getan. Die eingestürzte Brücke wird nach wie vor von den Anliegern genutzt. Der Umweg für Fußgänger wäre zu weit.
Unverantwortlich, wenn sich auch Schulkinder über diese Ruine hangeln müssen.
https://youtu.be/ryGnwjq7kz4
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Beitragvon GjergjD » So, 17. Dez 2017, 23:55

GjergjD hat geschrieben:In Dropull südlich von Kakavia sind mehrere Brücken eingestürzt und neun Dörfer sind abgeschnitten
https://youtu.be/TRhONk3WSUw?t=4m38s 39.845236,20.377078 (auf Google Maps)


Die Dörfer Llongo und Koshovica an der griechischen Grenze sind weiterhin nicht mehr erreichbar und 200 Bewohner von den Hauptstraßen abgeschnitten.
Für die Bürger sind dies die schlimmsten Auswirkungen eines Unwetters, so lange man zurückdenken kann. Hoffentlich kommt bald Hilfe.
https://youtu.be/4ux0APLjocU
http://top-channel.tv/2017/12/16/dropul ... e-izoluar/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Devoll-Brücke einsturzgefährdet

Beitragvon GjergjD » Di, 19. Dez 2017, 23:49

GjergjD hat geschrieben:Die Devoll-Brücke zwischen Korça und dem Prespa-See ist nach dem Hochwasser akut einsturzgefährdet und wurde gesperrt.
https://youtu.be/lBJHGsxafwU 40.707688,20.872279 (auf Google Maps) https://goo.gl/maps/yWnxswN4qRD2
Die Zufahrt zum See und zum Grenzübergang Gorica könnte jetzt über die Nebenstrecke via Podgoria aus Richtung Pogradec erfolgen.


Die Brücke bleibt gesperrt, da ihre Pfeiler gebrochen sind, die kurze Umleitung über Pojan ist nur für Fahrzeuge bis 20 Tonnen erlaubt, die dortige Brücke wurde mit Betonblöcken flankiert, um den Schwerlastverkehr zu verhindern.
40.719579,20.837473 (auf Google Maps)
https://youtu.be/j0HwPYZ92ug
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Brücke von Broshka (Elbasan)

Beitragvon GjergjD » Do, 28. Dez 2017, 23:36

Bereits Mitte November konnte die Shkumbin-Brücke von Broshka (Elbasan) eingeweiht werden. Das Dorf liegt auf der südlichen Seite des Shkumbin und konnte bisher von Fahrzeugen nur mit weitem Umweg über schlechte Feldwege erreicht werden, oder zu Fuß über eine beschädigte Fußgängerbrücke. Eine breite Asphaltstraße ist als Zubringer entstanden und bereits auf Google Luftbildern erkennbar.
41.06463,19.92458 (auf Google Maps)
https://youtu.be/6Ic_BVJ7ivg
https://www.elbasaniplus.com/elbasan-in ... reve-foto/
vor einem Jahr entstanden folgende Bilder der Baustelle https://youtu.be/UFeDhsyCvK8
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4215
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste