Seite 3 von 3

Re: Shen Vasil

BeitragVerfasst: Fr, 03. Nov 2017, 22:36
von GjergjD
Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:In Shen Vasil (vormals Perparim) gibt es neben dem Friedhof ein Ehrenmal "Für die Söhne Österreichs, die diese Küstenstraße erbaut und ihr Leben mitten unter uns verbracht haben 1914-1918" - Nun frag ich mich, wie kamen die da hin? Gab es dort ein Lager für Kriegsgefangene?

Interessante Entdeckung! Fest steht, dass die Italiener während ihrer Besatzungszeit zwischen 1915 und 1918 die Straße von Vlora nach Saranda über den Llogara-Pass gebaut haben.
http://sarandaweb.net/rruga-e-llogarase ... italianet/
aber auch andere Infrastrukturprojekte wurden realisiert
http://www.scan-tv.com/si-ishin-vlora-d ... ri-i-pare/

Es liegt nahe, dass für die Arbeiten Kriegsgefangene eingesetzt wurden.

Re: Saranda

BeitragVerfasst: Di, 07. Nov 2017, 23:33
von Lars
Gute Frage. Habe schon mal von österreichischer Bautätigkeit gehört – am Llogarapass.

Die ganze Riviera war aber sicherlich nie von Österreich besetzt.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/

Re: Saranda

BeitragVerfasst: Mi, 08. Nov 2017, 0:02
von GjergjD
Lars hat geschrieben:Gute Frage. Habe schon mal von österreichischer Bautätigkeit gehört – am Llogarapass.

Die ganze Riviera war aber sicherlich nie von Österreich besetzt.


Nein, das Gebiet war von Italien besetzt und die Österreicher waren als Bautrupps die Kriegsgefangenen der Italiener.