albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Wintersport in Albanien

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon Lars » Sa, 22. Nov 2014, 19:18

denke, dass schon das Beispiel Dajti Ekspres zeigt, dass das mit den privaten Investitionen im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld nicht so einfach ist – vor allem, da es ja nicht allzu viele Albaner sind, die Skifahren können. Und wie gesagt: bergige Gebiete, die sich zum Skifahren eignen und wenn möglich auch noch oberhalb der Baumgrenze liegen, sind kaum erschlossen. Also bräuchte es auch noch grosse Investitionen, um die Leute überhaupt ins Skigebiet zu bringen.

Boga, Theth und Valbona kommen eigentlich als potentielle Skigebiete nicht in Frage: das Gelände ist zum Teil sehr steil und vor allem als Nationalpark geschützt. Kelmend wäre da schon etwas geeigneter.
Gebiete wie Dardha, Voskopoja (vielleicht etwas flach) oder Mirdita und Kukës wären vielleicht geeigneter von der Erreichbarkeit und so. Aber ob es da wirklich genug schneesicher ist, weiss ich nicht.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6291
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 22. Nov 2014, 22:40

Also, ein bisschen wundere ich mich doch über gewisse Widersprüche. Die halbwegs einkommensstarke Mittelklasse, die sich Wintersport leisten kann, existiert eigentlich auch in Albanien schon. Wer sich ein ordentliches Auto leisten kann, leistet sich auch Wintersport, und z.B. im FYROM-mazedonischen Mavrovo trifft man schon ziemlich viele dieser Gruppe von Albanern. Nachfrage wäre also bereits da oder leicht zu erzeugen.
Zugleich habe ich die vier Jahre, die ich in Albanien lebte, wahrgenommen, dass sich gleich östlich der Küstenebene die Winterverhältnisse krass ändern. In Tirana mögen Frühlingstemperaturen herrschen, östlich von Kruja ist es bitterkalt in den Bergen und es liegt genug Schnee zum Ski Fahren. Um wie viel mögen dann die Verhältnisse etwa in den Bergen oberhalb Bulqiza sein? Schon jetzt könnte man also etwa am Qafe Shtama Wintersport etablieren, die Region ist von der einkommensstarken Hauptstadt her gut zugänglich. Und wenn einmal der Tunnel Richtung Bulqiza fertig ist, dann könnte diese Region das Garmisch-Partenkirchen Albaniens werden.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Fr, 09. Jan 2015, 9:11

in Ermangelung ausreichender Wintersportanlagen im Lande zieht es einige Albaner aktuell auch nach Kolašin in Montenegro
http://youtu.be/uMUA6BdsWsg
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon ferdlnand » Mo, 12. Jan 2015, 1:13

Nun ja, eine Möglichkeit für Albanien wäre ja z.B. auch den sanften Tourismus auf Tourenschigeher oder Schneeschuhgeher zu fokusieren. Hier ist lediglich eine brauchbare Anfahrt zu bewerkstelligen.
Tourengeher, ob mit Schi oder Schneeschuh, meist ruhige und gute Gäste. Gerade die wilde Schönheit der albanischen Bergwelt wäre absolut prä­de­s­ti­niert für diese Sportarten. Im Sommer könnten die Unterkünfte für Mountainbiker, Bergwanderer und Reiter beworben werden. Kostet kein Vermögen, schützt weitgehendst die Umwelt und ist vor allem bei den sich abzeichnenden Wetterkapriolen zukunftssicherer.
Voraussetzung wäre lediglich ein funktionierender Wetterbericht mit Lawinenwarndienst und eventuell Bergrettung.
Als kleines Beispiel dass es auch ohne teure Liftanlagen geht beweist ein einstig gut besuchtes Kärntner Schigebiet, das vom Alpinsportgebiet auf Naurerlebnisgebiet umgestellt hat. Die Liftanlagen wurden abgebaut und der Berg lebt heute besser den je...

http://www.naturparkdobratsch.info/de/

lg Ferdl
ferdlnand
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo, 22. Jun 2009, 13:12
Wohnort: Süden von Österreich

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Mo, 12. Jan 2015, 12:51

Der Vorschlag enthält leider einen gravierenden Denkfehler über die potentiellen Möglichkeiten des Ski-Langlaufes im Balkan, den alle Deutschsprachigen unbewusst machen. Frage: Warum kann man in einem Ski-verrückten Land wie Rumänien, dass über dutzende Anlagen für Abfahrt verfügt, nirgends eine Langlauf-Ausrüstung kaufen und warum ist bei den hunderttausenden Abfahrt-Fans dort der Langlauf extrem unpopulär? Weil jeder dort weiß: Ich kann im Sommer unbeschadet durch sämtliche einsamen Wälder streifen, aber wenn ich mich im Winter ein paar Kilometer außerhalb einer Ortschaft begebe, dann frisst mich ein Wolfsrudel.
Leider auch eine tragische Unterlassung im Denken in Deutschland. Aber nach der Wiedereinführung des Wolfs in Ostdeutschland wird es nur eine Frage der Zeit und eines harten Winters sein, dann wird hier der erste Langläufer vom Wolf gefressen. Und ab da wird man wohl auch in Deutschland in keinem Geschäft mehr Langlaufausrüstung kaufen können.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon ferdlnand » Sa, 31. Jan 2015, 3:37

volkergrundmann hat geschrieben:Der Vorschlag enthält leider einen gravierenden Denkfehler über die potentiellen Möglichkeiten des Ski-Langlaufes im Balkan, den alle Deutschsprachigen unbewusst machen. Frage: Warum kann man in einem Ski-verrückten Land wie Rumänien, dass über dutzende Anlagen für Abfahrt verfügt, nirgends eine Langlauf-Ausrüstung kaufen und warum ist bei den hunderttausenden Abfahrt-Fans dort der Langlauf extrem unpopulär? Weil jeder dort weiß: Ich kann im Sommer unbeschadet durch sämtliche einsamen Wälder streifen, aber wenn ich mich im Winter ein paar Kilometer außerhalb einer Ortschaft begebe, dann frisst mich ein Wolfsrudel.
Leider auch eine tragische Unterlassung im Denken in Deutschland. Aber nach der Wiedereinführung des Wolfs in Ostdeutschland wird es nur eine Frage der Zeit und eines harten Winters sein, dann wird hier der erste Langläufer vom Wolf gefressen. Und ab da wird man wohl auch in Deutschland in keinem Geschäft mehr Langlaufausrüstung kaufen können.


Nix für ungut Volker, aber das kann man so nicht stehen lassen!
Der Mensch gehört nicht ins Beuteschema des Wolfes, in Rumänien wurden 2009 3 Menschen von tollwütigen Wölfen verletzt, ansonst gab es seit 1950 ich glaube 3 Menschen die durch Wölfe (Tollwut und nicht weil sie aufgefressen wurden) verstorben sind.
Der Haushund ist da noch das viel gefährlichere Raubtier.
Wie viele Menschen sterben im Straßenverkehr und es werden immer noch Autos verkauft...
Wenn ich in einem Gebiet unterwegs bin in dem Wölfe und Bären leben, so sollte man sich halt einige Verhaltensregeln aneignen und wird anstelle der Angst aufgefressen zu werden, ein seltenes Naturerlebnis erhalten.
Und genau darum könnte es gehen. Aus den vorhandenen Naturressourcen Beschäftigung und Einkommen zu erzielen. Besucherpotenzial sollte gerade auf diesem Gebiet genügend vorhanden sein und die Investitionen halten sich in Grenzen.

:)
ferdlnand
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo, 22. Jun 2009, 13:12
Wohnort: Süden von Österreich

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 31. Jan 2015, 21:40

Dann muss ich mir wohl die Erkenntnis zu eigen machen, dass die Rumänen, die mir gesagt haben, ich sei lebensmüde, als ich dort im Winter mal ein bisschen Langlauf betreiben wollte, alles Angst-Psychopathen waren. Und hinter der Tatsache, dass ich weder in Bukarest noch in Hermannstadt eine Langlaufausrüstung zu kaufen bekam, steckt dann sicher ein Werbe-Gag der Abfahrt-Ski-Produzenten.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Fr, 13. Feb 2015, 18:37

Am 27./28. Februar findet in der albanischen "Wintersportmetropole", dem Gora Dorf Shishtavec eine Skimeisterschaft statt, zu der auch Sportler aus Dragash, Novoseja und Borja sowie Puka und Korca eingeladen wurden.
Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Präfekten Elezi und des Bürgermeisters Nela.

Die größe Herausforderung für die Teilnahme dürfte die Anreise darstellen :penguin: Noch vorgestern wurde gemeldet, dass die Straße nur mit Schneeketten befahrbar sei, einige der kleineren Nachbardörfer sind derzeit durch die Schneefälle ganz abgeschnitten.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Fr, 13. Feb 2015, 22:14

Oh, Gott, und das einzige Hotel am Ort ist geschlossen. Auch von Lifts war im vergangenen Herbst nichts zu sehen. Da die Berge ringsum aber sowieso nicht hoch sind (ich verstehe sowieso nicht, wie man da Ski fahren kann) zieht man die Athleten eventuell mit Pferdeschlitten hinauf.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Himmelfahrtskommando Skiausflug?

Beitragvon GjergjD » Di, 24. Feb 2015, 11:51

Am Wochenende ist die "Skimeisterschaft" in Shishtavec. Vorgestern wurden "etwas" beunruhigende Bilder zur Zufahrt auf facebook gepostet.

Straße Kukes-Shishtavec
Straße Kukes-Shishtavec

Man hat mir aber versichert, dass alle wohlauf sind und die Straße aus Kukes offen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Sa, 28. Feb 2015, 11:00

Gestern Abend beim Eröffnungs-Abendessen in Shishtavec.

Skifeier in Shishtavec
Skifeier in Shishtavec

Seit heute 8:30 laufen die Wettkämpfe.
Edit: Die Ergebnisse/Gewinner der verschiedenen Altersklassen sind hier zu finden:
https://az91789.wordpress.com/2015/02/2 ... htaveci-2/
Wie zu erwarten alles Einheimische :X:
http://youtu.be/P8Y_gzzLbpU
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Sa, 07. Mär 2015, 20:54

GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 07. Mär 2015, 21:43

Macht mich richtig kribblig: Keiner der Links beantwortet meine alte Frage: Wie kommen die Ski-Athleten auf den Berg???
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Sa, 07. Mär 2015, 21:57

diesen wunden Punkt wollen wir mal nicht so überbewerten :D es ist sogar eine Pistenraupe vorhanden:
Bild 1
Bild 2
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » Sa, 07. Mär 2015, 22:04

Ha, ha. Ich weiß ja nicht, ob du selber Abfahrt-Ski fährst. Aber für mich wäre die Idee, ich solle mit den Ski-Stiefeln etliche hundert Höhen-Meter Bergauf steigen, einfach jenseits des Vorstellbaren. Also: Zieht die Raupe nun die Athleten auf einem einen Schlitten nach oben oder wie?
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon GjergjD » Sa, 07. Mär 2015, 22:12

nein also ich bin auch nur Beobachter. Also es ist immer noch Tradition, da hoch zu laufen! Einige faule nehmen ihren Motorschlitten :mrgreen:
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Freeriden in Albanien?

Beitragvon GjergjD » Di, 01. Dez 2015, 22:42

Freeriden ist Wintersport im freien Gelände. Mitch Tölderer und Klaus Zwirner waren im letzten Winter in den Albanischen Alpen auf Erkundung und berichten über ihre Erlebnisse in der skifahrerischen Terra Incognita. Eine Reise mit Hindernissen.
http://freeski.downdays.eu/de/2015/10/0 ... -the-past/

Ähnliche Unternehmungen hat Outdoor Albania schon in Valbona organisiert, dort wäre die entsprechende Hilfe verfügbar gewesen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Winter-Ausflügler in Tirana

Beitragvon GjergjD » So, 17. Jan 2016, 23:46

Traue meinen Augen kaum :shock: Heute kam es zwischen Tirana und dem Dajti zu langen Staus. Sehr viele Bewohner der Hauptstadt wollten einen Wintertag auf ihrem Hausberg verbringen. Dafür ist die Straße, die kürzlich saniert wurde, aber nicht ausgelegt. Die "wintersportbegeisterten" Wochenendausflügler saßen stundenlang in einem ca. 10 langen Stau in ihren Autos fest. Einige stellten das Auto ab und gingen zu Fuß weiter. Ist das schon die Basis der künftigen Wintersportler?
https://youtu.be/lZfbYt74knw
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4218
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon volkergrundmann » So, 17. Jan 2016, 23:52

Die Zukunft des albanischen Wintersports liegt in den Bergen um Bulqiza. Sobald der Tunnel fertig ist, ist man in anderthalb Stunden am Lift. Das ist mehr als o.k. für einen Wochenendausflug in den Schnee. Eventuell kann es auch Lifte am Qafe Shtama geben.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Re: Wintersport in Albanien

Beitragvon TiranaAlb » Mo, 18. Jan 2016, 0:46

Ich war nie auf Dajti aber dachte man kommt nur mit dem Lift hoch.

Wie lang ist der Lift ?


Volker hast du Infos ?
TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Srbija

VorherigeNächste

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste