Wirtschaftsdaten

Bruttoinlandprodukt

Bruttoinlandprodukt 1992: 2.0 Mia. US$
Bruttoinlandprodukt 1999: 3.7 Mia. US$
Bruttoinlandprodukt 2006: 6.9 Mia. US$
Bruttoinlandprodukt 2012: 10.7 Mia. US$
Bruttoinlandprodukt 2014: 10.0 Mia. €
davon erzielt durch Landwirtschaft: 17.5% (2013)
davon erzielt durch Industrie: 15.3% (2013)
davon erzielt durch Dienstleistungen: 67.2% (2013)
BIP pro Einwohner 1999: 1107 US$
BIP pro Einwohner 2006: 3019 US$
BIP pro Einwohner 2012: 4321 US$
BIP pro Einwohner 2015: 4725 €
BIP pro Einwohner 2014 in Prozent des EU-Durchschnitts: 28%
BIP-Wachstum 1999: 10.1%
BIP-Wachstum 2003: 5.7%
BIP-Wachstum 2006: 5.4%
BIP-Wachstum 2010: 3.5%
BIP-Wachstum 2012: 1.1%
BIP-Wachstum 2015: 2.0%

 

Inflation

Durchschnitt 1990-97: 58,1%
2007: 2.9%
2013: 1.9%
2015: 1.5%

 

Arbeitslosigkeit offiziell

2012: 13.9%
2015: 17.1%

 

Handel

Exporte 2012 (Güter): 1526 Mio. €
Exportpartner (2012): Italien (51%), Kosovo (8%), Türkei (6%), Griechenland (4%), China (3%)
Exportgüter (2912): Rohstoffe (Mineralien, Brennstoffe, Strom – 36%); Textilien (29%), Baumaterialien (19%), Nahrungsmittel (inkl. Tabak und Getränke – 6%)
Importe 2012 (Güter): 3524 Mio. €
Importpartner (2012): Italien (32%), Griechenland (10%), China (6%), Deutschland (6%), Türkei (6%)
Importgüter: Rohstoffe (Mineralien, Brennstoffe, Strom – 21%); Maschinen (19%), Nahrungsmittel (18%), Baumaterialien (13%), Chemiaklien (13%), Textilien (9%)

Geldüberweisungen von Auslandsalbanern: 872 Mio. € (2012), 645 Mio. € (2015)
Exporte in die Schweiz: 17 Mio € (2015), 14 Mio. € (2014), 31 Mio € (2013), insb. Textilien, Apparate, Metalle
Importe aus der Schweiz: 59 Mio € (2015), 120 Mio. € (2014), 58 Mio € (2007), 17.8 Mio CHF (2003); 31.87 Mio CHF (2004), insb. Chemikalien, Papierwaren und grafische Erzeugnisse, landwirtschaftliche Produkte, Instrumente

 

Ausländische Direktinvestionen

1994-2003: 957 Mio. US$
2008: 610 Mio. €
2013: 893 Mio. €
2014: 4533 Mio. €
Partner: Griechenland, Italien, Kanada, Österreich, Niederlande, Türkei
Bereiche: Energie und Bergbau, Bankwesen und Versicherungen, Telekommunikation, Verarbeitung
Schweizerische Investoren: 296 Mio. € (2013), insbesondere Erdgasleitung »Trans Adriatic Pipeline«, daneben Erdöl, Strassenbau, Tourismus, Qualitätsprüfung, Sicherheitsmarken, Call Center

 

Staatsfinanzen

Auslandsverschuldung 2012: 5,7 Mia US$
Auslandsverschuldung in % des BIP 2012: 60%
Auslandsverschuldung in % des BIP 2015: 73%
Haushaltsdefizit 2010: 366 Mio. US$

 

Löhne

Mindestlohn 2014: 21’000 ALL / 157 €
Durchschnittslohn 2014: 37’000 ALL / 266 €

 

Entwicklungshilfe

Entwicklungszusammenarbeit 2012: 342 Mio US$
Entwicklungshilfe als % der Importe 1997: 20.6%
Entwicklungshilfe pro Kopf 1997: 51 US$
Entwicklungshilfe pro Kopf 2012: 121 US$

 

Infrastruktur

Anzahl Telefonanschlüsse (fix und mobil) pro 1000 Einwohner: 49 (1999), 441 (2003), 1162 (2013, nur mobil)
PKW pro 1000 EInwohner 2011: 93.6
Flughäfen: 1
Häfen: 5

 

 

 

Quellen: Schweizerische Botschaft, Internationaler Währungsfonds, Instat, EDA, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Albanian Investment Development Agency, CIA World Factbook

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.